MenüMenü

DAX 40 : Diese Auswirkung hat die DAX-Erweiterung auf die Kursentwicklung

Gestern (am 20.09.2021) kam es zur größten Index-Veränderung im DAX in seiner gesamten 33jährigen Geschichte. Denn seither gehören 40 statt 30 Unternehmen dem Index an. In diesem und den folgenden Artikeln analysiere ich für Sie, was diese Änderungen für mögliche Auswirkungen auf Ihre Geldanlage haben.

Wie verändert sich der DAX durch die Erweiterung?

Die Indexvergrößerung von 30 auf 40 bringt auch eine Branchenverschiebung mit sich. Dadurch wird innerhalb des Börsenbarometers der Gesundheitssektor gestärkt. Denn gleich drei Unternehmen stoßen aus dieser Branche dazu: Siemens Healthineers (Medizintechnik), Sartorius (Laborausrüster) und Qiagen (Biotechnologie).

Außerdem erhält der Industriesektor Zulauf, der durch den Flugzeugbauer Airbus und den Chemikalienhändler Brenntag nun stärkervertreten ist. Mit Zalando (Internethändler) und Hellofresh (Lebensmittel-Lieferservice) kommen neuartige Geschäftsmodelle hinzu.

Symrise (Duftstoffe) und Puma (Sportartikel) komplettieren die Diversifizierung, während der Autowert Porsche die ohnehin schon ausreichend vertretene Pkw-Branche weiter unnötig verstärkt. Hier sind ja bereits BMW, Daimler und VW vertreten.

Die Index-Zusammensetzung will die Deutsche Börse künftig zweimal jährlich überprüfen und nur noch profitable und sich an die Pflichten haltenden Unternehmen aufnehmen.

Welche Auswirkungen hat die DAX-Erweiterung auf die Kursentwicklung?

Durch die bloße DAX-Erweiterung ändert sich zunächst nichts an den Kursen, da auch die Gewichtungen der einzelnen Titel entsprechend angepasst werden. Das absolute DAX-Niveau verändert sich also nicht.

Aber sehr wohl könnten die Notierungen künftig dadurch beeinflusst werden, dass die DAX-Ausrichtung insgesamt ab jetzt mehr in Richtung Wachstum/ Risiko zeigt.

Der DAX-Neuling Airbus gehört vom Start weg zu den größten DAX-Komponenten. Durch die Erweiterung wird der DAX insgesamt mehr in Richtung Wachstum/ neuartige Geschäftsmodelle getrimmt. Das bringt es mit sich, dass die Aktien der Neulinge gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis durch die Bank teurer sind als die der Altmitglieder.

Haben die DAX-Neulinge ihre beste Zeit schon hinter sich?

Wahrscheinlich kommen die jüngsten DAX-Anpassungen wahrscheinlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Die Deutsche Börse wird oft erst aktiv, wenn ein Trend schon sehr reif geworden ist, die betreffenden Aktien schon geraume Zeit bei Anlegern in Mode und damit entsprechend teuer geworden sind.

Ich kann mich noch gut an die Jahre 2007 und vor allem 2000 erinnern. Als immer mehr gut gelaufene, aber völlig überbewerte Aktien in den Index aufgenommen wurden, die ihre beste Zeit gerade hinter sich hatten. Diese Titel fielen in der kurz darauf fälligen großen Korrektur wie ein Stein und zogen den Index überproportional mit nach unten.

Wiederholen sich jetzt frühere Misserfolge?

Diese Misserfolgs-Geschichte früherer Jahre könnte sich im schlimmsten Fall wiederholen. Auch diesmal befinden sich unter den DAX-Zugänge erneut einige hoch bewertete Titel, die im nächsten Abschwung erst unter Beweis stellen müssen, wie robust ihre Geschäftsmodelle tatsächlich sind.

DAX Zeitung – skywalker_ll ado

Die Jahresendrally läuft bereits auf HochtourenWährend die Berichtssaison in den USA nun weitestgehend hinter uns liegt, heißt es unterdessen hierzulande in dieser Woche noch einmal „Vollgas“. Vorab hat der DAX bereits mit Hilfe der von einem Rekord zum nächsten eilenden Wall Street ein neues Allzeithoch generiert. Die Jahresendrally läuft folglich auf Hochtouren.  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Voigt 72 04
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen. Seit Februar 2009 obliegt ihm die Chefredaktion für den überaus erfolgreichen Börsenbrief DAX Profits.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz