+++ Der Millionärscode 2.0 +++ Live-Konferenz mit Markus Miller +++ Stichtag sorgt für bis zu +37.170 % Gewinn! +++

Aktien: Rallystart am Freitag?

Inhaltsverzeichnis

Die Aktienkurse sind in den letzten Wochen spürbar zurückgekommen. Wie immer gibt es natürlich auch einen Anlass für den jüngsten Rücksetzer. So reagierten die Anleger wieder sehr nervös auf Wirtschafts- und Inflationsdaten.

Es wird befürchtet, dass die US-Notenbank bei den Zinserhöhungen den Bogen überspannen könnte und die Wirtschaft doch noch in eine Rezession drängt. Das ist durchaus möglich. Ich halte es aber nicht für sehr wahrscheinlich. Denn bis jetzt läuft alles nach Plan.

Rezessions- und Zinssorgen kehren zurück – zu Recht?

Vordergründig betrachtet erscheint der US-Arbeitsmarkt sehr robust, was aufgrund der anhaltend hohen Löhne eine Inflationsbekämpfung erschwert. Gleichzeitig sahen wir zuletzt einen Zwischenanstieg der Inflationszahlen, der die These vom hartnäckigen Inflationsproblem zu untermauern scheint. Aber:

In den vergangenen Monaten sorgten Massenentlassungen bei Technologie-Unternehmen für Schlagzeilen. Inzwischen kündigen auch andere Branchen (zuletzt etwa BASF) solche Maßnahmen an.

Deshalb werden Inflation und Arbeitsmarkt deutlich abkühlen

Solche Massenentlassungen steigen im Normalfall an, bevor die Zahl der Arbeitslosen insgesamt (fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA) steigt. Zuletzt ist genau das geschehen.

Aktuell sehen wir sogar eine untypisch hohe Anzahl von solchen Anträgen. Der US-Arbeitsmarkt kühlt also bereits ab, was sich bald in der Lohnentwicklung widerspiegeln dürfte.

Höhere Arbeitslosenzahlen führen zu sinkenden oder zumindest stagnierenden Löhnen und damit zur gewünschten Abkühlung der Inflation.

Aktien: Rallystart am Freitag?

Achten Sie deshalb unbedingt auf die monatlichen US-Arbeitsmarktdaten, die am Freitag veröffentlicht werden. Sollte sich hier ein geringerer Stellenzuwachs als erwartet einstellen, dann dürften die Börsen erneut ein Kursfeuerwerk starten.

Ich würde sogar so weit gehen, dass am Freitag eine große Aktienrally starten könnte. Denn es fehlt nicht mehr viel und der US-Leitindex S&P 500 kann seine letzten wichtigen Widerstände auf dem Weg zu neuen Allzeithochs aus dem Weg räumen.

Umgekehrt dürfte aber auch mit einer Ausdehnung der jüngsten Börsenkorrektur zu rechnen sein, falls sich diese Entwicklung noch nicht so deutlich zeigen sollte. Der Freitag dürfte also in jeder Hinsicht ein entscheidender Börsentag werden.