Mercedes Benz (ehem. Daimler) Aktie

8 min | Stand 08.06.2022
+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++
Inhaltsverzeichnis

Mit der Mercedes Benz Group Aktie investieren Sie in einen international agierenden Automobilkonzern im Premium Sektor.

Die Namen „Daimler“, „Benz“ und „Mercedes“ steht dabei seit vielen Jahrzehnten weltweit wie kaum andere für deutsche Qualität, sie sind international Synonyme für deutsche Wertarbeit und weltweit auch als Statussymbol bedeutend.

Mercedes-Benz hat im Jahr 2019 rund 2,4 Mio. PKW und rund 440.000 Vans verkauft, der Konzern gehört damit zu den führenden Herstellern von Premium-KFZ.

Namensänderung, aus Daimler wird Mercedes-Benz Group

Daimler-Benz, Mercedes, Daimler, lange Jahre wurden beide Bezeichnungen oft fast meinungsgleich verwendet. Zuletzt war „Daimler“ der offizielle Name des Gesamt-Konzerns, Mercedes-Benz hieß das Tochterunternehmen, das im Konzern das Geschäft mit Fahrzeugen führte. Nun wird aus Daimler der neue Name Mercedes-Benz Group, oft auch nur Mercedes-Benz genannt. Mit der Eintragung in das Handelsregister am 01.02.2022 ist dieser Namenswechsel nun auch offiziell, das gilt auch für die Börsennotiz.

Hiermit ist dies der insgesamt vierte Namenswechsel des Weltkonzerns innerhalb von 25 Jahren.

Ein kurzer historischer Streifzug    

Von Daimler-Benz, DaimlerChrysler und Daimler zu Mercedes-Benz Group.

Die Geschichte der Mercedes-Benz / Daimler Aktie ist die Geschichte des Traditions-Unternehmens Daimler. Sie geht bis in das 19. Jahrhundert zurück. Im Jahre 1886 reichte Carl Benz das Patent für ein “Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb” ein.

1926 fusionierten die Rheinische Gasmotorenfabrik und die Daimler Motoren Gesellschaft zur Daimler-Benz AG. Im weiteren Laufe des 20. Jahrhunderts musste das Unternehmen starke Schwankungen erleiden. Diese waren zum großen Teil den Kriegswirren geschuldet.

Ab den 60er Jahren festigte Daimler-Benz jedoch seine Position kontinuierlich als eines der Flaggschiffe der deutschen Industrieunternehmen.

Im Jahr 1998 verschmolz Daimler-Benz mit dem amerikanischen Automobilriesen Chrysler zur DaimlerChrysler AG. Nachdem diese internationale Megafusion zunächst als Meilenstein gefeiert wurde, machte sich im Laufe der Jahre immer mehr Ernüchterung breit.

Die hoch gesteckten Erwartungen an die Fusion konnten nicht erfüllt werden und so wurde weniger als 10 Jahre später die Trennung der beiden Unternehmen beschlossen und im Jahr 2007 umgesetzt. Eine äußerst kostspielige Fehlinvestition. Der Name wurde in Daimler geändert und nun nach weiteren 15 Jahren in Mercedes-Benz zum vorläufig letzten Mal umbenannt.

Genauso wie alle Automobilkonzerne hat auch Mercedes-Benz in der letzten Zeit seine Strategie neu ausgerichtet. Der Namenswechsel zu „Mercedes“ spiegelt dabei die verstärkte Fokussierung auf den Premium-Automobilbereich wider.

Der heutige Aufbau des Mercedes-Benz Group Konzerns

Das Geschäft des Konzerns steht aktuell auf zwei Säulen:

Mercedes-Benz AG: hier wird die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb von PKW und Vans weltweit verantwortet. Dies beinhaltet auch die Entwicklung neuer alternativer Antriebssysteme, den Bereich Vernetzung und das automatisierte Fahren. Umgesetzt wird dies in mit verschiedenen Marken unter dem Dach von Mercedes-Benz, z.B. smart, AMG, Maybach, me und EQ.

Daimler Mobility AG: hier werden spezielle Finanz- und Mobilitätslösungen entwickelt. Darunter sind die klassischen Produkte wie Miet-, Leasing-, Finanzierungs- und Versicherungsverträge sowie mit dem Focus auf die Mobilität der Zukunft innovative Lösungen wie Carsharing, ePayment-Plattformen, App-basierte Angebote und vieles mehr. Die angeführten Mobilitätsdienstleistungen  werden dabei sowohl für Privatkunden, Unternehmen als auch für staatliche Stellen entwickelt.

Beide Aktiengesellschaften sind Töchter der Mercedes-Benz Group AG. Die Vorstände der beiden Mercedes-Benz genannten Gesellschaften sind dabei in Personalunion besetzt.

Ausgliederung und erfolgreicher Börsengang der Sparte Daimler Truck

125 Jahre lang war das Geschäft mit LKW und Bussen wichtiger Teil im Konzern. Am 10.12.2021 konnte die seinerzeitige Daimler AG ihre Tochter Daimler Truck AG mit einem Emissionspreis von 28 Euro pro Aktie erfolgreich an die Börse bringen.

Die Hoffnung war dabei auch, dass zwei einzeln bewertete Unternehmen zusammen höher bewertet würden sind als ein einzelnes Unternehmen als Ganzes. Die Hoffnung einiger Analysten auf eine Bewertung des abgespaltenen Unternehmens mit 40 Mrd. Euro wurde dabei allerdings deutlich verfehlt. Letztlich lag die Erstbewertung von Daimler Truck nur bei rund 23 Mrd. Euro.

Die Mercedes-Benz Group AG hält aktuell noch rund 35 % der Aktien an der Daimler Truck AG.

Die langfristige Entwicklung der Mercedes-Benz Group Aktie im Vergleich mit dem Dax

Quelle: Gevestor; Stand: 08.02.2022
Erläuterung: zum 30.12.1999 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von DAX und Mercedes-Benz Group direkt miteinander graphisch vergleichen.

Bemerkenswert ist, dass sich die MercedesBenz Group  Aktie in diesem Vergleichszeitraum immer unterhalb der DAX Entwicklung bewegte. In den letzten rund 22 Jahren konnten unter dem Strich für den Langfristaktionär praktisch keine Gewinne eingefahren werden.

Kapitalmaßnahmen der Mercedes-Benz Group AG

Kapitalmaßnahmen (in der Regel Kapitalerhöhungen) führen zu einer Veränderung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft und können damit gleichzeitig auch eine sprunghafte Veränderung des Aktienkurses verursachen. In der Chartanalyse werden diese Effekte jeweils zeitgleich heraus gerechnet

Bei Mercedes-Benz / Daimler  gab es in den letzten Jahren keine größeren Kapitalmaßnahmen.

Aktuell besteht bis zum 04.04.2023 ein genehmigtes Kapital von 1 Mrd. Euro durch Ausgabe neuer Namensstückaktien und 0,5 Mrd. Euro bedingtes Kapital bis 07.07.2025 für mögliche Wandlungs- und/oder Optionsschuldverschreibungen.

Aktuell sind konkret keine Ausnutzungen dieser Handlungsmöglichkeiten geplant.

Die Mercedes-Benz Group Aktie im Vergleich zum Dax seit Ende 2010  

Quelle: Gevestor; Stand: 08.02.2022
 
Erläuterung: zum 30.12.2010 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. Der aktuelle Stand beim Dax von 220 bedeutet eine Steigerung um den Faktor von fast 2,2 im Vergleich zum Starttermin. Die Mercedes-Benz Group Aktie konnte in dieser Zeit mit dieser Entwicklung nicht Schritt halten.

Im 11-Jahresvergleich mit dem Dax schneidet die Mercedes-Benz Group Aktie schwächer als der DAX ab. In dieser Zeit hat sich die Aktie insgesamt lediglich nur um rund 40 % verbessern können. Insbesondere die Zeit ab 2015 war schwierig und riss zum DAX eine große Lücke.

Letzte Unternehmenskennzahlen der Mercedes-Benz Group AG

Aktuelle Zahlen (Geschäftsjahr 2020, Vorjahr in Klammern):

Mitarbeiter:  ca. 288.500 (ca. 298.700)

Umsatz: ca. 154,3 Mrd. Euro (172,7 Mrd. Euro)

Konzern Ergebnis: ca. 3,6 Mrd. Euro (2,4 Mrd. Euro)

Ergebnis je Aktie: 3,39 Euro (2,22 Euro)

Dividendenzahlungen der Mercedes-Benz Group AG

für JahrDividende in EuroDividendenrendite
20021,505,11%
20031,503,25%
20041,504,25%
20051,503,48%
20061,503,21%
20072,003,01%
20080,602,25%
20090,000,00%
20101,853,65%
20112,206,49%
20122,205,32%
20132,253,58%
20142,453,55%
20153,254,19%
20163,254,60%
20173,655,16%
20183,257,08%
20190,901,82%
20201,352,43%
20215,007,40%
20224,50*
*Dividendenerwartung des Markes

Bei den Dividendenzahlungen gibt die vom Vorstand vorgegebene Strategie grundsätzlich eine Ausschüttungsquote von 40% des auf die Aktionäre entfallenden Konzerngewinns vor.

Die Mercedes-Benz Group Aktie im Vergleich zum Dax seit Jahresbeginn 2021  

Quelle: Gevestor; Stand: 08.02.2022
Erläuterung: zum 30.12.2020 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. Während der Dax 15% zulegen konnte Mercedes-Benz Group im gleichen Zeitraum rund 40% gewinnen.

Im vergangenen Jahr hat sich die Aktie der Mercedes-Benz Group von Beginn an besser als der DAX entwickelt.

Das sagen die Analysten zur Mercedes-Benz Group Aktie

Regelmäßig veröffentlichen Analysten von Banken und Research Unternehmen Schätzungen für die künftige Kursentwicklung einer Aktie. In der Summe ergeben diese einen guten Überblick über die aktuelle Marktmeinung. Die zuletzt im Jahr 2021 abgegeben Schätzungen sind dabei mehrheitlich positiv. Der Korridor der „Zielkurse“ lag dabei zwischen 70 und 116 Euro, im Durchschnitt bei ca. 93 Euro, fast alle Schätzungen lagen dabei über dem aktuellen Kurs von rund 68 Euro.

Wichtige (geplante) Termine für die Aktionäre der Mercedes-Benz Group AG

24.02.2022      Konferenz mit ersten Ergebnissen für das Geschäftsjahr 2021

11.03.2022      Bericht Geschäftsjahr 2021

27.04.2022      Zwischenbericht für Q1 des Geschäftsjahres 2022

29.04.2022      Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021

27.07.2022      Zwischenbericht für Q2 des Geschäftsjahres 2022

26.10.2022      Zwischenbericht für Q3 des Geschäftsjahres 2022

Allgemeine Infos zur Aktie von Mercedes-Benz Group

WKNDE0007100000
ISIN710000

Hausanschrift:

Mercedes-Benz AG
Mercedesstr. 120

70372 Stuttgart

Tel. 0711 / 17 – 0

https://group.mercedes-benz.com/de/

Grundkapital der Mercedes-Benz Group AG ist eingeteilt in 1.069.837.447 Namensaktien mit einem Nennwert von jeweils 1 Euro.

Die Aktien von Mercedes-Benz Group werden an den deutschen Aktienbörsen sowie vorwiegend im elektronischen Xetra-Handelssystem gehandelt. In den USA werden sogenannte American Depositary Receipts (ADRs) bei geringen Volumina an der Nasdaq gehandelt.

Die wichtigsten Aktionäre der Mercedes-Benz Group:

Institutionelle Anleger                                               ca. 54%

Private Anleger                                                          ca. 20%

Tenaciou3 Prospect Investment Limited                  ca.  9,7%

Kuwait Investment Authority                                   ca.  6,8%

BAIC Group                                                              ca.  10%

Regionale Struktur der Aktionäre

Deutschland                                                   ca. 31,0%

Übriges Europa                                              ca. 19,9%

Asien                                                              ca. 20,4%

USA                                                              ca. 14,2%

Kuweit                                                           ca.   6,8%

Sonstige                                                         ca.  7,7%

Stand: 31.12.21; Quelle: Mercedes-Benz Group AG