VW Aktie – Volkswagen AG Vz.

7 min | Stand 01.06.2022
+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++
Inhaltsverzeichnis

Wichtige Anmerkung: Die Aktien der VW Aktiengesellschaft (kurz: VW) sind in zwei verschiedenen Aktiengattungen an der Börse notiert:  Stammaktien und Vorzugsaktien. 

Der Unterschied: VW Stammaktien haben auf der Hauptversammlung im Gegensatz zu den Vorzügen Stimmrecht. Als Ausgleich wird für die Vorzugsaktie eine leicht höhere Dividende ausgezahlt. 

Wenn in diesem Artikel von der VW Aktie die Rede ist, handelt es sich -wenn nicht anders angegeben- immer um Vorzugsaktien. Nur diese sind im DAX 40 notiert und haben auch wesentlich höhere Börsenumsätze. Näheres hierzu unten im Artikel. 

Der VW Konzern ist der größte Automobilhersteller in Europa und betreibt seine Geschäfte weltweit. Außer der Marke Volkswagen gehören eine scheinbar unzählige Zahl von weiteren Unternehmen und Marken zum Konzern. Die bekanntesten Marken sind dabei Audi, Seat, Skoda, Bentley, Lamborghini, Porsche, Cupra, Ducati, Bugatti, Scania, MAN und viele mehr.  

Der Konzern versucht dabei die gesamte sogenannte Wertschöpfungskette beim Automobilbau zu besetzen, das schließt unter anderem auch eine Autobank (Volkswagen Bank) für alle Arten der Finanzdienstleistungen ein. 

Weltweit ist VW heute ein Konzern mit geschätzt ca. 1.500 Tochterunternehmen, der an 120 Standorten weltweit produziert.  

Volkswagen: Ein kurzer historischer Streifzug     

Der Ursprung des heutigen VW Konzerns geht auf das Jahr 1934 zurück, als die politische Führung des damaligen Deutschlands der breiten Bevölkerung ein bezahlbares Automobil ermöglichen wollte, so entstand der Name Volkswagen. Mit der Konstruktion wurde der Autobauer Ferdinand Porsche beauftragt, in Fallersleben das erste VW Werk gebaut. 

Nach dem zweiten Weltkrieg konnte das Unternehmen richtig durchstarten. Das absolute Zugpferd war dabei zunächst der VW Käfer, der schon früh weltweite Bekanntheit erlangte. Immer wieder gelang es dem Unternehmen, automobile Dauerbrenner auf den Markt zu bringen, so beispielsweise den VW Bully und den VW Golf. 

Mit der gleichzeitig permanent vorangetriebenen Expansion in der ganzen Welt gingen auch Ausgründungen und Übernahmen von Unternehmen einher, die ebenfalls im Automobilbereich aktiv waren. 

Auch Rückschläge verkraftete der VW Konzern erstaunlich rasch, zuletzt den Dieselskandal im Jahr 2015, bei dem VW das am schwersten betroffene Unternehmen war. 

So ist der VW Konzern heute aufgebaut 

Die folgenden 10 Hauptmarkengruppen kennzeichnen den Aufbau des Volkswagen Konzerns: 

  • Volumenmarken: Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Skoda, Seat, Cupra 
  • Premiummarken: Audi, Lamborghini, Bentley, Ducati 
  • Sport: Porsche 

Neben den oben genannten wichtigsten Hauptmarken hat Volkswagen weitere Geschäftsbereiche mit folgenden Marken:  

Cariad, Volkswagen Group Components, Volkswagen Financial Services, Volkswagen Group Fleet International, Traton, MAN, Scania, Navistar und Moia. 

Die Strategie von VW ist es, den jeweiligen Marken eine weitgehende unternehmerische Freiheit zu geben. Der Konzern definiert die Rahmenbedingungen für die Gruppe und koordiniert die Aktivitäten. Gleichzeitig stellt ein Austausch von Technologie, Personal und Ideen sicher, dass Kosten dabei minimiert werden. 

Der Börsengang der Tochter Porsche AG  -ein Ausblick- 

Noch für dieses Jahr 2022 ist der Börsengang einer der wichtigsten und bekanntesten Tochtergesellschaften von VW geplant, der Porsche AG. Aktuell laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, ob die Emission allerdings im vierten Quartal tatsächlich über die Bühne gehen wird, ist noch offen. Interessant wird dabei sein, welche konkrete Gesellschaftskonstruktion VW dabei wählen wird. Sicher dürfte sein, dass sich VW eine Sperrminorität nach dem Börsengang erhalten will. Die Umwandlung der Aktien in Vorzugs- und Stammaktien ähnlich wie bei VW selber wäre dabei eine Möglichkeit.   

Die langfristige Entwicklung der VW Aktie im Vergleich mit dem DAX  

Die langfristige Entwicklung der VW Aktie im Vergleich mit dem DAX  

Quelle: Gevestor; Stand: 04.04.2022 

Erläuterung: zum 30.12.1999 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von DAX und VW direkt miteinander graphisch vergleichen.  

Die VW Aktie bewegte sich ab Ende 2000 immer oberhalb der DAX Entwicklung. Auch vorübergehende Schwächephasen konnten relativ rasch wieder ausgemerzt werden. Eine Investition in VW vor über 22 Jahren wäre damit deutlich lukrativer gewesen als ein Investment in den DAX. 

Kapitalmaßnahmen der VW AG 

Kapitalmaßnahmen (in der Regel Kapitalerhöhungen) führen zu einer Veränderung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft und können damit gleichzeitig auch eine sprunghafte Veränderung des Aktienkurses verursachen. In der Chartanalyse werden diese Effekte jeweils zeitgleich heraus gerechnet. 

Bei VW gab es in den letzten Jahren keine größeren Kapitalmaßnahmen.  

Die VW Aktie im Vergleich zum DAX seit Ende 2010   

Die VW Aktie im Vergleich zum DAX seit Ende 2010   

Quelle: Gevestor; Stand: 04.04.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2010 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von DAX und VW direkt miteinander graphisch vergleichen. Der aktuelle Stand beim DAX von knapp 210 bedeutet eine Steigerung um rund 110% im Vergleich zum Starttermin. Die VW Aktie konnte in dieser Zeit nur rund 30% gewinnen. 

Im 11-Jahresvergleich mit dem Dax schneidet die VW Aktie schwächer als der Dax ab. Insbesondere der Dieselskandal im Jahr 2015 belastete den Kurs von VW. 

Letzte Unternehmenskennzahlen der VW AG 

Aktuelle Zahlen: 

  • Mitarbeiter: ca. 672.800 (ca. 662.600) 
  • Umsatz: ca. 250,2 Mrd. Euro (222,9 Mrd. Euro) 
  • Konzern Ergebnis: ca. 15,4 Mrd. Euro (8,9 Mrd. Euro) 
  • Ergebnis je Aktie: 29,59 Euro (16,60 Euro) 
  • Geschäftsjahr 2021 (in Klammern Vorjahr) 

Dividendenzahlungen der VW Vorzugs-Aktie 

für Jahr    Dividende in €    Dividendenrendite 

  2002: 1,36 | 5,44%  

  2003: 1,11 | 3,86% 

  2004: 1,11 | 4,55% 

  2005: 1,21 | 3,72% 

  2006: 1,31 | 2,32% 

  2007: 1,86 | 1,86% 

  2008: 1,99 | 5,23% 

  2009: 1,66 | 2,53% 

  2010: 2,26 | 1,86% 

  2011: 3,06 | 2,64% 

  2012: 3,56 | 2,07% 

  2013: 4,06 |1,99% 

  2014: 4,86 | 2,63% 

  2015: 0,17 | 0,13% 

  2016: 2,06| 1,54% 

  2017: 3,96| 2,38% 

  2018: 4,86 | 3,50% 

  2019: 4,86 | 2,76% 

  2020: 4,86 | 3,19% 

  2021: 7,56*  

* Dividendenvorschlag des Vorstandes 

Bei den Dividendenzahlungen zeigt VW kontinuierliche Steigerungen. Einzig für das Jahr 2015, dem Jahr als Manipulationen an Motoren den Konzern in sehr schwere Bedrängnis brachten, musste die Dividendenzahlung stark gekürzt werden. 

Die VW Aktie im Vergleich zum DAX seit Jahresbeginn 2021   

Die VW Aktie im Vergleich zum DAX seit Jahresbeginn 2021   

Quelle: Gevestor; Stand: 04.04.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2020 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. Während der DAX 10% zulegen konnte verlor VW im gleichen Zeitraum rund 10%.  

Die Corona-Krise setzte VW im Vergleich zum DAX deutlicher zu, ein Zwischenhoch der Aktie im Frühjahr 2021 konnte nicht gehalten werden, ab Juni 2021 viel die VW Aktie merklich gegenüber dem DAX zurück. 

Das sagen die Analysten zur VW Vorzugsaktie 

Regelmäßig veröffentlichen Analysten von Banken und Research Unternehmen Schätzungen für die künftige Kursentwicklung einer Aktie. In der Summe ergeben diese einen guten Überblick über die aktuelle Marktmeinung. 

Die zuletzt abgegeben Schätzungen sind dabei mehrheitlich deutlich positiv. Der Korridor der „Zielkurse“ lag dabei zwischen 130 und 320 Euro, im Durchschnitt bei ca. 239 Euro. Das liegt über 50 Prozent über dem aktuellen Kurs von ca. 157 Euro. 

Wichtige (geplante) Termine für die Aktionäre der VW AG 

04.05.2022 Zwischenbericht für Q1 des Geschäftsjahres 2022 

12.05.2022 Hauptversammlung 2022 

28.07.2022 Zwischenbericht erstes Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 

27.10.2022 Zwischenbericht für Q3 des Geschäftsjahres 2022  

Allgemeine Infos zur Vorzugs-Aktie von VW 

WKN 766403 
ISIN DE0007664039

Homepage: http://www.volkswagen.de 

Hausanschrift: 

Volkswagen AG 
Berliner Ring 2 

38440 Wolfsburg 

Tel. 089 / 382 – 0 

An der Börse werden sowohl die Volkwagen Vorzugsaktie als auch die Volkswagen Stammaktie gehandelt.  

Grundkapital der VW AG ist eingeteilt in 295,1 Mio. Stammaktien (WKN 766400; ISIN DE0007664005) und weiteren rund 206,2 Mio. Vorzugsaktien.  

Beide Aktiengattungen von VW werden an den deutschen Aktienbörsen und dabei schwerpunktmäßig im elektronischen Xetra-Handelssystem gehandelt. Außerdem sins die Aktien auch an der New Yorker Börse (als ADS, American Depositary Receipts), in Brüssel und in London notiert. Dort finden allerdings keine nennenswerten Umsätze statt. 

Da sich die Stammaktien zu sehr großen Teilen in festen Händen befinden, sind die Stückzahlen bei den Umsätzen der Vorzüge oft mehr als 25 mal so hoch wie die der Stammaktien. 

Seit 01.07.1988 ist die Vorzugsaktie von Volkwagen Mitglied im deutschen Leitindex DAX. 

Die wichtigsten Einzelaktionäre von VW (gemessen in Prozent des gezeichneten Kapitals, also Vorzugs- und Stammaktien gemeinsam): 

Porsche Automobil Holding SE   31,4% 

Institutionelle Anleger Ausland             27,0% 

Private Aktionäre/Andere 16,3% 

Land Niedersachsen 10,5% 

Qatar Holding LLC 10,5% 

Institutionelle Anleger Inland   3,3% 

Stand: 31.12.20; Quelle: VW AG 

Stimmrechtsverteilung: 

Porsche Automobil Holding SE   53,3% 

Land Niedersachsen* 20,0% 

Qatar Holding LLC 17,0% 

Streubesitz   9,7% 

Stand: 31.12.21; Quelle: VW AG 

*Auf Grund des sogenannten VW-Gesetzes hat das Land Niedersachsen eine besondere Sperrminorität. Für die VW AG gilt abweichend vom Aktiengesetz bei bestimmten Abstimmungen in der Hauptversammlung (Satzungsänderungen, Kapitalerhöhungen und Besetzung des Aufsichtsrates) eine 4/5 Mehrheit an Stelle der sonst üblichen 2/3 Mehrheit. 

Marktkapitalisierung und Börsenwert: bei einem Aktienkurs von rund 159 Euro für die Vorzugsaktie (228 Euro für die Stammaktie) beträgt der Börsenwert der VW AG aktuell insgesamt ca. 100 Mrd. Euro, davon 32,8 Mrd. bei den Vorzugsaktien. 

Gewichtung im DAX (nur Vorzugsaktie): ca. 2,21 % 

Stand: 04.04.22