Münchener Rück AG – Munich RE Aktie

7 min | Stand 07.06.2022
+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++
Inhaltsverzeichnis

Die Munich RE Aktie im Überblick    

Mit der Münchner Rückersicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München (so der vollständige Name), kurz genannt Münchner Rück, investieren Sie in einen der größten internationalen Rückversicherer. Seit dem Jahr 2009 tritt die Gesellschaft unter dem Markennamen Munich RE auf.

Der Konzern bietet dabei Versicherungen für Industriekonzerne und für andere Versicherungsunternehmen an.  Private Kunden werden in diesem Geschäftsfeld nicht versichert. 

Rückversicherung bedeutet dabei konkret, dass die Munich RE Teile der Risiken von anderen Versicherern übernimmt. 

Insgesamt sind über 5.000 Versicherungsgesellschaften weltweit Kunden bei der Münchner Rück. 
Zusätzlich ist Munich RE über Tochtergesellschaften auch im Erstversicherungsgeschäft mit privaten Kunden und Unternehmen aktiv, z.B. über die Ergo Group. Ebenso bietet der Konzern die Vermögensverwaltung an. 

Der heutige Aufbau des Munich RE Konzerns  

Die Münchner Rückversicherung-Gesellschaft wurde im Jahr 1880 von Carl von Thieme und weiteren Unterstützern aus Industrie- und Bankenwelt in München gegründet. 

Seit dieser Zeit hat die Gesellschaft viele Wirrungen und Elementarkatastrophen überstanden und ist weltweit sehr hoch angesehen. Im Laufe der Zeit wurde das Geschäft auch auf weitere Aktivitäten außerhalb des Rückversicherungsgeschäftes ausgeweitet. 

Das Geschäft gliedert sich im heutigen Konzern in drei Hauptfelder: 

  • Rückversicherung, hier liegen die Wurzeln und Schwerpunkt der Geschäftstätigkeiten. 
  • Erstversicherung, über die Tochter ERGO werden die verschiedensten Versicherungen für Private angeboten. Tochterunternehmen der ERGO sind dabei beispielsweise die D.A.S und DKV. In Europa ist der Konzern dabei einer der größten Versicherer. 
  • Asset Management, (gegründet 1999) hier werden über die Munich Ergo Assetmanagement GmbH (MEAG) weltweit Vermögen von rund 344 Mrd. Euro verwaltet (Stand 31.12.2021). Damit gehört die MEAG zu den bedeutendsten Vermögensverwaltern weltweit. 

Der Einstieg in das Erstversicherungsgeschäft war naheliegend, nachdem man sich durch die Beratung im Rückversicherungsgeschäft erhebliche Expertise hinsichtlich der Versicherungsrisiken erarbeiten konnte. 

Die Einnahmen im Versicherungsgeschäft bedurften immer schon einer entsprechenden Kapitalanlage an den verschiedensten Märkten. Folgerichtig konnte man diese dort gewonnene Expertise über die Gründung einer Vermögensverwaltungsgesellschaft auch externen Investoren anbieten. 

Übersicht über die Risikofelder des Rückversicherers 

Der Jahreserfolg eines Rückversicherers ist sehr stark von der Entwicklung der versicherten Risiken abhängig. Viele davon sind nur schwer beeinflussbar.  

Munich RE nennt dabei folgende Übersicht: 

  • Extremwetter (können Milliardenwerte rasch vernichten) 
  • Risiken in der Agrarwirtschaft (Produktionsrisiken, Marktrisiken, Finanzrisiken und Risiken entlang der Produktionskette) 
  • Naturkatastopen (tendenziell zunehmend) 
  • Klimawandel allgemein (Risikomanagement) 
  • Digitalisierung und Cyber Risks 
  • Emerging Risks (unerwartete Risikoereignisse) 
  • Risiken für Lebens- und Krankenversicherer 

Der Risikoverlauf dieser Aspekte ist im Regelfall entscheidend für den jeweiligen Geschäftserfolg des Konzern, auch wenn man durch ERGO und MEAG „stabilere“ Ertragsbringer in den Konzern eingebaut hat. 

Die langfristige Entwicklung der Munich RE Aktie im Vergleich mit dem Dax  

Quelle: Gevestor; Stand: 17.03.2022 

Erläuterung: zum 30.12.1999 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von DAX und Munich RE direkt miteinander graphisch vergleichen.  

Bemerkenswert ist, dass sich die Munich RE Aktie in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends sehr schwach entwickelt hat, und im Vergleich zum DAX anschließend deutlich hinter dem DAX herhinkt. 

Kapitalmaßnahmen der Munich RE AG 

Kapitalmaßnahmen (in der Regel Kapitalerhöhungen) führen zu einer Veränderung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft und können damit gleichzeitig auch eine sprunghafte Veränderung des Aktienkurses verursachen. In der Chartanalyse werden diese Effekte jeweils zeitgleich heraus gerechnet. 

Bei Munich RE gab es in den letzten Jahren keine größeren Kapitalmaßnahmen.  

Seit dem Jahr 2006 hat der Konzern über verschiedene Aktienrückkaufprogramme eigene Aktien gekauft und eingezogen. Insgesamt betraf das rund 89,5 Mio. Aktien mit einem Kaufkurswert von fast 13 Mrd. Euro. Damit wurden in dieser Zeit in der Summe 40 % der seinerzeit ausstehenden Aktien aus dem Verkehr gezogen. Das Grundkapitel blieb dabei formal unverändert. 

Kapitalerhöhungen sind aktuell nicht vorgesehen. 

Die Munich RE Aktie im Vergleich zum Dax seit Ende 2010   

Quelle: Gevestor; Stand: 17.03.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2010 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. Der aktuelle Stand bei Dax und Munich RE von 200 bedeutet eine jeweils eine Verdopplung im Vergleich zum Starttermin.  

Im 11-Jahresvergleich laufen DAX und Munich RE mit kurzfristen Abweichungen sehr gleichförmig. 

Letzte Unternehmenskennzahlen der Munich RE AG 

Aktuelle Zahlen: 

Mitarbeiter: ca. 39.300 (ca. 39.600) 

Konzern Ergebnis: ca. 2,9 Mrd. Euro (2,4 Mrd. Euro) 

Ergebnis je Aktie: 20,93 Euro (8,63 Euro) 

Geschäftsjahr 2021 (in Klammern Vorjahr) 

Dividendenzahlungen der Munich RE AG 

für Jahr    Dividende in €    Dividendenrendite 

  2002    1,25 1,15%  

  2003 1,25      1,30% 

  2004 2,00 2,21% 

  2005 3,10 2,71% 

  2006 4,50 3,45% 

  2007 5,50 4,14% 

  2008 5,50 4,95% 

  2009 5,75 5,29% 

  2010 6,25 5,51% 

  2011 6,25 6,59% 

  2012 7,00 5,15% 

  2013 7,25 4,53% 

  2014 7,75 4,68% 

  2015 8,25 4,47% 

  2016 8,60 4,79% 

  2017 8,60 4,76% 

  2018 9,25 4,85% 

  2019 9,80 3,73% 

  2020 9,80 4,04% 

  2021            11,00* 4,22% 

* Dividendenvorschlag des Vorstands 

Seit über 20 Jahren hat damit der Konzern die Dividende jedes Jahr erhöht oder zumindest gehalten. Das gelingt nur sehr wenigen Unternehmen. Die offizielle Dividendenpolitik der Munich RE sieht dabei vor, die Dividende je Aktie in „normalen“ Jahren in Anlehnung an den Gewinn je Aktie durchschnittlich um 5 oder mehr Prozent steigen, in Jahren mit besonders hoher Schadenbelastung nach Möglichkeit zumindest nicht gesenkt werden. Diese Politik führte dazu, dass in den Jahren 2011, 2017 und 2020 die Gewinnausschüttungsquote teilweise deutlich über 100% lag. Diese konnte jeweils aus den Reserven geleistet werden. 

Die Dividendenrendite war dabei in den vergangenen Jahren außerordentlich hoch. 

Die Munich RE Aktie im Vergleich zum Dax seit Jahresbeginn 2021   

Quelle: Gevestor; Stand: 17.03.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2020 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. Während der Dax 10% zulegen konnte hat Munich RE im gleichen Zeitraum rund 10% verloren.  

Im Anschluss an den Corona-Ausbruch hat sich die Aktie der Munich RE schwächer als der DAX entwickelt.  

Das sagen die Analysten zur Munich RE Aktie 

Regelmäßig veröffentlichen Analysten von Banken und Research Unternehmen Schätzungen für die künftige Kursentwicklung einer Aktie. In der Summe ergeben diese einen guten Überblick über die aktuelle Marktmeinung. 

Die letzten 27 abgegeben Schätzungen sind dabei mehrheitlich positiv. Der Korridor der „Zielkurse“ lag dabei zwischen 223 und 330 Euro, im Durchschnitt bei ca. 292 Euro. 17 Analysten votierten für „Kaufen“, 8 waren „neutral“ und 2 empfahlen den Verkauf. 

Wichtige (geplante) Termine für die Aktionäre der Munich RE AG 

28.04.2022 Hauptversammlung 2022 

10.05.2022 Zwischenbericht für Q1 des Geschäftsjahres 2022 

09.08.2022 Zwischenbericht für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 

08.11.2022 Zwischenbericht für Q3 des Geschäftsjahres 2022  

23.02.2023 Bilanzpressekonferenz und Konzernabschluss 2022 

16.03.2023 Geschäftsbericht 2023 

05.05.2023 Hauptversammlung 2023 

10.05.2023 Zwischenbericht für Q1 des Geschäftsjahres 2023 

10.08.2023 Zwischenbericht für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 

08.11.2023 Zwischenbericht für Q3 des Geschäftsjahres 2023  

Allgemeine Infos zur Aktie von Munich RE 

WKN DE0008430026 
ISIN 843002 

Hausanschrift: 

Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft                                                           Aktiengesellschaft in München 
Königinstr. 107                                                                                                                         80802 München 

Tel. 089 / 38 91 – 0 

Homepage: https://www.munichre.com/de.html 

E-Mail: contact@munichre.com 

Grundkapital der Munich RE AG ist eingeteilt in rund 140 Mio. Namensaktien als Stückaktien ohne Nennwert.  

Die Aktien von Munich RE werden an den deutschen Aktienbörsen sowie vorwiegend im elektronischen Xetra-Handelssystem gehandelt. An ausländischen Börsen finden keine nennenswerten Umsätze statt.  

Die wichtigsten Aktionäre von Munich RE: 

Black Rock   ca. 6,5% 

Stand: 02.07.21; Quelle: BaFin 

Per 31.12.2021 hatte die Gesellschaft 311.000 eingetragene Aktionäre. 76% der Anteile werden dabei von institutionellen Anlegern gehalten, 24% von Privaten. Munich RE benennt dabei die Quote des Streubesitzes an Aktien mit 100%. 

Regionale Struktur der Aktionäre 

Deutschland ca. 45,7% 

Großbritannien ca. 16,9% 

Übriges Europa ca. 19,9% 

Nordamerika ca. 16,8% 

Andere ca.   0,7% 

Stand: 31.12.21; Quelle: Munich RE AG 

Marktkapitalisierung und Börsenwert: bei einem Aktienkurs von rund 236 Euro und einer Gesamtzahl an Aktien von 140 Mio. Stück beträgt der Börsenwert des Munich RE Konzerns aktuell ca. 33 Mrd. Euro 

Gewichtung im DAX: ca. 2,61% 

Aufnahme in den DAX: 23.09.1996