+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Münchener-Rück-Aktie ist nach dem Rücksetzer interessant

Münchener-Rück-Aktie ist nach dem Rücksetzer interessant
nmann77 / stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Wenn es an den Börsen – wie zuletzt – etwas holpriger wird, ist es für Sie als Anleger sinnvoll, auch mal Ausschau nach etwas defensiveren Aktien zu halten. Um auch für schwierigere Börsenphasen gut aufgestellt zu sein, ist eine ausgewogene Mischung im Depot wichtig.

Das heißt für Sie als Anleger: Nicht nur stark schwankende Technologiewerte, sondern auch eher konservative Titel gehören ins Portfolio. Ein deutscher Standardwert, der neben einem sehr stabilen Aufwärtstrend auch eine ansehnliche Dividende aufweisen kann, ist die Aktie der Münchener Rück.

Weltgrößter Rückversicherer

Seit 2009 heißt der weltweit führende Rückversicherer (vor Swiss Re und Hannover Rück) offiziell „Munich Re“. Gegründet wurde das Traditionsunternehmen bereits 1880 als Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft. Der DAX-Konzern, der in rund 50 Ländern aktiv ist, bietet Versicherungen für Versicherungen an.

Muss eine Versicherung zahlen, bleibt der finanzielle Schaden oft am Rückversicherer hängen. Mit diesem krisensicheren Geschäftsmodell machen die Münchener seit Jahren ausgesprochen gute Geschäfte. Gibt es wenig Schadensfälle, muss der Rückversicherer wenig zahlen und kann das Geld gewinnbringend anlegen. Gibt es viele Schäden, muss er zwar mehr zahlen, kann in der Folge aber Preiserhöhungen durchsetzen.

Neben dem Kerngeschäft Rückversicherungen ist das Unternehmen mit der Tochter Ergo auch im Erstversicherungsgeschäft vertreten. Mit Meag, einer weiteren Tochtergesellschaft, ist der Konzern im Bereich Vermögensverwaltung aktiv.

Dividende steigt kräftig

Im vergangenen Jahr steigerte die Münchener Rück den Versicherungsumsatz um knapp 5% auf 57,9 Mrd. Euro und erzielte einen Nettogewinn von 4,6 Mrd. Euro. Damit verdiente der Konzern war weniger als im durch Sondereffekte begünstigten Vorjahr, übertraf das eigene Gewinnziel aber um rund 100 Mio. Euro. Für dieses Jahr peilt das Unternehmen einen Anstieg des Versicherungsumsatzes um 2% auf 59 Mrd. Euro an. Der Nettogewinn soll um 9% auf 5 Mrd. Euro zulegen.

Für eine positive Überraschung sorgte der Dividendenvorschlag. Die Ausschüttung soll um 29% auf 15,00 Euro je Aktie angehoben werden. Damit hat das Unternehmen die Ausschüttung seit 50 Jahren nicht gesenkt. Aktuell kommt die Aktie auf eine ordentliche Dividendenrendite von 3,6% und ist damit auch für Dividendenjäger interessant.

Quelle: www.aktienscreener.com

Aufwärtstrend vor der Fortsetzung

Die Aktie der Münchener Rück bewegt sich seit Herbst 2022 in einem sehr stabilen Aufwärtstrend ohne größere Korrekturen. Gegenüber dem neuen Allzeithoch bei 454 Euro kam es seit Mitte März nun aber zu einem kleinen Rücksetzer, der sich als gute Einstiegsgelegenheit erweisen könnte.

Die Münchener-Rück-Aktie ist nicht nur für Dividendenjäger, sondern auch für Trendfolger ein interessantes Investment. Denn der Aufwärtstrend ist ungebrochen. Für Unterstützung sorgt neben der runden 400-Euro-Marke die steigende 200-Tage-Linie, die aktuell bei gut 387 Euro verläuft.