+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

AT&S – Tu felix Austria

Inhaltsverzeichnis

Investment-Qualität aus Österreich – das bietet die Aktie des Leiterplattenherstellers AT&S. Die günstige Bewertung lockt zum Einstieg.

Unternehmen mit Weltgeltung

Die Österreicher zählen nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von Leiterplatten und sogenannten IC-Substraten. Solche Leiterplatten sind – vereinfacht – die Schnittstelle zwischen elektronischen Endgeräten auf der einen sowie notwendigen mechanischen und elektronischen Bauteilen auf der anderen Seite.

Eingesetzt werden die Produkte von AT&S in Smartphones, Smartwatches, Tablets und Notebooks; in der Industrieelektronik zur Prozesssteuerung; im Automobilsektor zur Getriebesteuerung und für Kamera- und Sicherheitssysteme sowie schließlich in der Medizin- und Gesundheitstechnik – hier insbesondere in Hörgeräten und Herzschrittmachern.

Die Leiterplatten der Österreicher sind also Hightech in Reinkultur. Wobei das Unternehmen weltweit produziert. Denn neben Standorten im Heimatland verfügt die Firma über Produktionsstätten in Indien, China und in Korea.

Starkes erstes Quartal, hohe Umsatzerwartungen

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2022/2023 stieg der Umsatz um 58 Prozent auf gut 500 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Folgerichtig erhöhte der Vorstand seinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr. Erwartet wird nunmehr ein Umsatz von 2,2 Milliarden Euro, die vorherige Schätzung belief sich auf 2 Milliarden Euro.

Deutlich zulegen soll auch die bereinigte EBITDA-Marge auf 27 bis 30 Prozent. Die Schätzungen zuvor lagen jeweils vier Prozentpunkte darunter.

Mittelfristige Ziele

Auch die mittelfristigen Ziele haben es in sich – ambitioniert, aber nicht utopisch und deshalb erreichbar. Nach Umsatzerlösen von knapp 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2021/2022 sollen im Geschäftsjahr 2025/2026 rund 3,5 Milliarden Euro herausspringen. Eine glatte Verdopplung im Vergleich zu heute und eine jährliche Steigerungsrate von knapp 22 Prozent. Mag sein, dass die Schätzungen sogar zu konservativ sind – ein erster Hinweis darauf könnte der Umsatzanstieg in Q1 des laufenden Jahres sein.

AT&S Aktie mit starker Kursentwicklung

In punkto Performance stellt die Aktie (WKN: 922230) unzählige große Namen in den Schatten. In den vergangenen zehn Jahren strichen Anleger, die während dieser Zeit bei der Stange geblieben sind, rund 570 Prozent Gewinn ein. Auch die 3-Jahres-Performance mit 220 Prozent und die Wertentwicklung in den vergangenen fünf Jahren mit plus 280 Prozent sind erstklassig.

Da die Anteilsscheine in den vergangenen Monaten nach ihrem historischen Hoch Ende Mai bei rund 58 Euro Federn lassen mussten – aktueller Kurs rund 45 Euro – scheint nunmehr ein guter Einstiegszeitpunkt. Zumal die Papiere günstig bewertet scheinen. Denn für das laufende Geschäftsjahr 22/23 erwartet der Analysten-Konsens ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nur 7. Eine derart preiswerte Hightech-Aktie gibt es nicht alle Tage. Mein Urteil: Ein Kauf mit Sicht auf die nächsten drei bis fünf Jahren.