MenüMenü

Deutschland : Siemens Healthineers – Corona-Schnelltests boostern Quartalsgewinn

Die Geschäfte laufen gut beim DAX-Wert Siemens Healthineers – so gut, dass das Management den Ausblick für das Geschäftsjahr 2021/22 (das am 30.9.2022 endet) bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate angehoben hat. Die Aktie kommt honoriert das mit Kursgewinnen.

Jahresprognose deutlich angehoben

Bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal, das von Januar bis März geht, hat Healthineers-Chef Bernd Montag die Jahresprognose nochmals aktualisiert. Jetzt rechnet der Medizintechnik-Konzern mit einem Umsatzwachstum von 5,5 % bis 7,0 % nach zuvor 3,0 % bis 5,0 %. Das Ergebnis je Aktie soll nun auf 2,25 bis 2,35 Euro zulegen. Das ist etwas mehr als noch vor kurzem mit 2,18 bis 2,30 Euro erwartet worden war. Im Vergleich zum Gewinn je Aktie des vorigen Geschäftsjahrs 2020/21 entspräche das einem stattlichen Plus von 43 % bis 49 %.

Analystenschätzungen deutlich übertroffen

Der Optimismus bei Siemens Healthineers rührt von einem Quartalsergebnis her, das die Markterwartungen deutlich übertroffen hat. Der vergleichbare Umsatz lag mit knapp 5,5 Milliarden Euro um 15,8 % höher als vor Jahresfrist. Einschließlich des zwischenzeitlich übernommenen US-Krebsspezialisten Varian betrug der Zuwachs sogar 38 %. Das bereinigte Ergebnis je Aktie kletterte mit 53 % auf 0,67 Euro wesentlich kräftiger. Damit hat das Unternehmen die durchschnittlichen Analystenschätzungen von 0,55 Euro eindrucksvoll, nämlich um gut 20 %  überboten.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Hajo Simons
Hajo Simons

Hajo (Heinz-Josef) Simons, Jahrgang 1956, arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz