+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Börsen jubeln: US Notenbank gibt Zinsgarantie

Inhaltsverzeichnis

Die vergangene Woche wurde an den Börsen vor allem von zwei wichtigen Ereignissen bestimmt:

Börsen jubeln: US Notenbank gibt Zinsgarantie

Die erste „Bombe“ ging am Mittwochabend (deutscher Zeit) hoch. Da gab Fed-Chef Jerome Powell den Märkten quasi die Granate, dass die US-Notenbank das Tempo ihrer Zinserhöhungen im Dezember auf 50 Basispunkte pro Meeting verlangsamen dürfte.

Aktien reagierten mit kräftigen Kursgewinnen auf diese Nachricht, Gold stieg ebenfalls deutlich.

Lohninflation nimmt wieder zu – kritisch für Aktien?

Das zweite Großereignis für die Märkte kam am Freitagnachmittag in Gestalt der monatlichen US-Arbeitsmarktdaten. Dabei präsentierte sich der US-Arbeitsmarkt im November weiter äußerst robust. Außerhalb der Landwirtschaft wurden netto und saisonbereinigt 263.000 neue Stellen geschaffen, während die Markterwartungen nur bei 200.000 lagen. Die US-Konjunktur ist trotz aller Unkenrufe also erstaunlich robust. Das ist die gute Nachricht. Jetzt die schlechte:

Weil die Wirtschaft so robust ist, beschleunigte sich das Lohnwachstum wieder – und damit leider auch der Inflationsdruck.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat lagen die durchschnittlichen Stundenlöhne im November um +5,1 % höher, nach einer Jahresveränderungsrate von revidiert +4,9 % im Oktober. Hier waren für November nur +4,6 % erwartet worden. Die angegebene Rate ist die so genannte „Lohninflation“, also die Steigerung der Löhne im Vergleich zum Vorjahr.

Steigende Löhne bedeuten steigende Lohnkosten für die Unternehmen (die wiederum auf die Preise umgelegt werden). Aber auch ausgabenfreudigere Arbeitnehmer. Beides zusammen beschleunigt die Inflation. Um aus dieser Spirale herauszukommen, müssen die Lohnsteigerungen abflauen und nicht zunehmen.

Ein negativer Ausreißer macht noch keinen Trend

Kein Wunder also, dass die Börsen diese Nachricht am Freitag zunächst mit kräftigen Kursverlusten quittierten. Doch es war wirklich erstaunlich: im Handelsverlauf erholten sich die Kurse wieder deutlich und die anfänglichen Verluste wurden zum größten Teil wieder wettgemacht. Der Aktienmarkt ist ungewöhnlich robust. Das dürfte ein gutes Zeichen für die kommenden Wochen sein.

Ein negativer Ausreißer bei den Daten reicht offenbar nicht, um die Rally bei den Aktien nachhaltig zu stören.

Nutzen Sie diese einmalige Chance!

Trotz der zuletzt starken US-Daten vom Arbeitsmarkt ist dies Fakt: die Teuerung sowohl in der Eurozone als auch in den USA hat sich abgeschwächt, auch wenn die Inflationsrate zum Beispiel mit 10,0 % in der Eurozone weiterhin bei einem Vielfachen des 2 %-Ziels der Notenbanken liegt. Gleichzeitig ist die von vielen Anlegern und Analysten ausgerufen Rezession ausgeblieben.

Das eröffnet Nachholbedarf für die Aktienkurse nach oben. Hier bietet sich für Sie die einmalige Chance, an einer noch jungen, neuen Börsenrally teilzunehmen.