Allianz Aktie

6 min | Stand 07.06.2022
+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++
Inhaltsverzeichnis

Mit der Allianz Aktie investieren Sie in den Marktführer in Deutschland im Versicherungsgeschäft, der zusätzlich global stark aufgestellt ist. Insgesamt bedient der Konzern weltweit über 100 Millionen private und geschäftliche Kunden in mehr als 100 Ländern. 

Neben dem Versicherungsgeschäft ist die Allianz einer der größten Vermögensverwalter auf der Welt, mit einem Volumen von rund 1.712 Mrd. Euro an Kundenanlagen. 

Ein kurzer historischer Streifzug     

Die Allianz wurde am 05.02.1890 in Berlin und München vom Bankier Wilhelm Fink und dem Versicherungsfachmann Carl Thieme gegründet. Schon 3 Jahre später richtete die Gesellschaft in London ihr erstes Auslandsbüro ein. Rasch wurde das Geschäft im europäischen Ausland und den USA ausgeweitet. 

Bereits am 12.12.1895 wurde die Aktie erstmals an der Berliner Börse notiert. Schon vor dem ersten Weltkrieg konnte das Unternehmen fast und 20% seiner Einnahmen im internationalen Geschäft erzielen. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Gesellschaft zunächst buchhalterisch praktisch bankrott. 

In den folgenden Jahren konnte sich die Allianz trotzdem aber wieder konsolidieren und wurde zu Beginn der 1970er Jahre einer der größten Versicherungsgesellschaften Europas. Dabei spielte insbesondere das KFZ-Versicherungsgeschäft eine bedeutende Rolle. 

Im Jahr 2001 übernahm die Allianz die Dresdner Bank, die allerdings bereits 8 Jahre später an die Commerzbank weiterverkauft wurde. Wenig später gründete der Konzern die Allianz Bank als eigenes Tochterunternehmen. 2005 kaufte die Allianz die Namensrechte am neu gebauten Münchener Fußballstadion. 

Als erstes DAX-Unternehmen wandelte sich die Allianz AG im Jahr 2006 in eine SE (Societas Europaea, eine Aktiengesellschaft nach europäischen Recht) um. 

Im Jahr 2018 wurde die Allianz SE zum ersten ausländischen Versicherer in China, der ein hundertprozentiges Versicherungs- und Holdingunternehmen gründen durfte. 

So ist der Allianz Konzern heute aufgebaut 

Die Aufteilung der Aufgaben und Zuständigkeiten ist bei der Allianz SE nach regionalen Gesichtspunkten vorgenommen wurden. So können die von den jeweiligen staatlichen Stellen gemachten Vorgaben für das Geschäft entsprechend vor Ort optimal umgesetzt werden.  

Als Hauptgeschäftsfelder stehen Schaden/Unfall- und Leben/Kranken-Versicherungen im Vordergrund. Diese sind ertragsmäßig die wichtigsten Felder. Das Assetmanagement als drittes Standbein liegt dabei etwas zurück. 

Im Laufe der Zeit hat die Allianz einen Konzern mit weit über 1.000 Gesellschaften aufgebaut, die meistens zu 100 % oder zumindest mehrheitlich direkt oder indirekt im Besitz der Muttergesellschaft sind. 

Die langfristige Entwicklung der Allianz Aktie im Vergleich mit dem Dax  

Quelle: Gevestor; Stand: 08.02.2022 

Erläuterung: zum 30.12.1999 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von Dax und Allianz direkt miteinander graphisch vergleichen.  

Bemerkenswert ist, dass sich die Allianz sich seit dem Börsenabsturz in den Jahren 2001/2002 nicht mehr erholen konnte. Die Höchstkurse aus dem Jahr 2000 bleiben bis heute unerreicht. Die Performance gegen über dem DAX ist sehr schwach. Dies liegt langfristig insbesondere an der relativ schwachen Erholung in den Jahren ab 2003. 

Kapitalmaßnahmen der Allianz SE 

Kapitalmaßnahmen (in der Regel Kapitalerhöhungen) führen zu einer Veränderung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft und können damit gleichzeitig auch eine sprunghafte Veränderung des Aktienkurses verursachen. In der Chartanalyse werden diese Effekte jeweils zeitgleich heraus gerechnet. 

In den letzten 14 Jahren wurde keine größere Kapitalmaßnahme umgesetzt. 1997 führte die Allianz einen Aktiensplitt im Verhältnis 1:10 durch. 

Aus dem Jahr 2018 bestehen mit Laufzeit bis 2023 noch genehmigtes und bedingtes Kapital im Gesamtvolumen von insgesamt rund 600 Mio. Euro, eine Ausnutzung ist aktuell nicht geplant. 

In den Jahren 2017 bis 2021 wurden insgesamt 48,5 Mio. Aktien mit einem Kurswert von fast 9 Mrd. Euro zurückgekauft und die Aktien eingezogen. Weitere Rückkaufprogramme werden erwartet. 

Die Allianz Aktie im Vergleich zum Dax seit Ende 2010   

Quelle: Gevestor; Stand: 08.02.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2010 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von Dax und Allianz direkt miteinander graphisch vergleichen. Der aktuelle Stand bei der Allianz von knapp 250 bedeutet eine Steigerung um den Faktor von fast 2,5 im Vergleich zum Starttermin. Der Dax lief in diesem Zeitraum etwas schwächer als die Allianz Aktie. 

Im 11-Jahresvergleich mit dem Dax schneiden beide Werte ungefähr gleich gut ab. 

Letzte Unternehmenskennzahlen der Allianz SE 

Aktuelle Zahlen: 

Mitarbeiter: ca. 150.300 (ca. 147.300) 

Umsatz: ca. 140 Mrd. Euro (142 Mrd. Euro) 

Konzern Ergebnis: ca. 6,8 Mrd. Euro (7,9 Mrd. Euro) 

Ergebnis je Aktie: 16,48 Euro (18,90 Euro) 

Geschäftsjahr 2020 (in Klammern Vorjahr) 

Dividendenzahlungen der Allianz Aktie 

für Jahr   Dividende in €    Dividendenrendite* 
2002  1,50 1,60% 
2003 1,50 1,50% 
2004 1,75 1,79% 
2005 2,00 1,56% 
2006 3,80 2,46% 
2007 5,50 3,72% 
2008 3,50 4,67% 
2009 4,10 4,70% 
2010 4,50 5,06% 
2011 4,50 6,09% 
2012 4,50 4,29% 
2013 5,30 4,07% 
2014 6,85 4,99% 
2015 7,30 4,46% 
2016 7,60 4,84% 
2017 8,00 4,18% 
2018 9,00 5,14% 
2019 9,60 4,40% 
2020 9,60 4,78% 
2021 10,71 **  
*   bezogen auf den jeweiligen Jahresendkurs 
** Markterwartung 

Bei den Dividendenzahlungen zeigt die Allianz Aktie eine sehr kontinuierliche Entwicklung mit  optisch hohen Auszahlungen und ebenso hohen Dividendenrenditen. In den letzten 20 Jahren konnte die Dividende mit einer Ausnahme im sehr schwachen Börsenjahr 2008 jedes Jahr gesteigert oder zumindest gehalten werden. Seit über 13 Jahren beträgt dabei die Dividendenrendite dabei mehr als 4%. 

Die offizielle Dividendenpolitik des Konzerns nennt als Ziel als regelmäßige Ausschüttung 50 % des Jahresüberschusses (bereinigt um außergewöhnliche Effekte), man will dabei jedes Jahr die Dividende um mindestens 5 % steigern. 

Weiteres „überschüssiges Kapital“ soll über Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückgegeben werden. 

Die Allianz Aktie im Vergleich zum Dax seit Jahresbeginn 2020   

 Quelle: Gevestor; Stand: 08.02.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2020 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. Während der Dax 15% zulegen konnte Allianz im gleichen Zeitraum nur rund 5% gewinnen.  

Seit Ausbruch der Corona-Krise hinkt die Allianz-Aktie dem DAX hinterher, erst in den letzten Monaten konnte die Aktie etwas Boden gut machen, den Rückstand aber noch nicht vollständig aufholen. 

Das sagen die Analysten zur Allianz Aktie 

Regelmäßig veröffentlichen Analysten von Banken und Research Unternehmen Schätzungen für die künftige Kursentwicklung einer Aktie. In der Summe ergeben diese einen guten Überblick über die aktuelle Marktmeinung. 

Die zuletzt im Jahr 2021 abgegeben Schätzungen sind dabei mehrheitlich leicht positiv. Der Korridor der „Zielkurse“ lag dabei zwischen 200 und 280 Euro, im Durchschnitt bei ca. 250 Euro.  

Stand: 08.02.2022 

Wichtige (geplante) Termine für die Aktionäre der Allianz SE 

18.02.2022 Vorab Ergebnisse für 2021 

04.03.2022 Bericht Geschäftsjahr 2021 

04.05.2022 Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2021 

12.05.2022 Zwischenbericht für Q1 des Geschäftsjahres 2022 

05.08.2022 Zwischenbericht erstes Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 

10.11.2022 Zwischenbericht für Q3 des Geschäftsjahres 2022  

Allgemeine Infos zur Aktie von Allianz 

WKN DE0008404005 
ISIN 840400 

Homepage: https://www.allianz.de/ 

Anschrift: 

Allianz SE 

Königinstraße 28 

80802 München 

Tel.: 089 / 38 00 – 0 

Grundkapital der Allianz SE ist eingeteilt in rund 408,5 Mio. vinkulierte Stückaktien mit einem Nennwert von jeweils 1 Euro. 

Die Aktien von Allianz werden an den deutschen Aktienbörsen sowie vorwiegend im elektronischen Xetra-Handelssystem gehandelt. An ausländischen Börsenplätzen finden keine nennenswerten Umsätze statt. 

Die wichtigsten Einzelaktionäre der Allianz: 

Black Rock ca. 7% 

UBS Group ca. 3% 

DWS ca. 3% 

Für die Allianz SE selber zählen diese Beteiligungen als Streubesitz, von den insgesamt rund 812.000 Einzelaktionären sind knapp 12.000 Institutionelle Investoren. 757.000 inländischen Aktionären stehen 55.000 im Ausland gegenüber.  

Bei den Anteilen am Grundkapital wechselt das Bild, hier sind die Institutionellen Anleger mit rund 76,5 % in der Mehrheit, 61,6 % aller Aktien werden von ausländischen Inhabern gehalten. 

Regionale Struktur der Aktionäre nach Anzahl: 

Deutschland ca. 38% 

Großbritannien ca. 11% 

USA ca. 16% 

Irland ca.  7% 

Frankreich ca.  7% 

Luxemburg ca.  6% 

Restliche ca. 15% 

Stand: 31.12.21; Quelle: Allianz SE 

Marktkapitalisierung und Börsenwert: bei einem Aktienkurs von rund 230 Euro und einer Gesamtzahl an Aktien von 408,5 Mio. Stück beträgt der Börsenwert der Allianz Aktie aktuell ca. 94 Mrd. Euro 

Gewichtung im DAX: ca. 6,07 % 

Stand: 09.02.22