+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Allianz: Aktienrückkauf vor Quartalszahlen

Allianz: Aktienrückkauf vor Quartalszahlen
William / stock.adobe.com
Inhaltsverzeichnis

Zwei Tage vor Veröffentlichung der Quartalszahlen hat die Allianz AG ein neues Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Das Volumen für das Programm, welches zwischen Ende Mai und Ende Dezember 2023 laufen soll, beträgt bis zu 1,5 Milliarden Euro.

Die Allianz-Aktie reagierte zwar mit einem leichten Kursplus auf die Meldung des DAX-Riesen, Anleger und Analysten warten jedoch auf die neuen Quartalszahlen – morgen wird die Allianz ihre Eckdaten zum ersten Quartal 2023 präsentieren. Ungeachtet möglicher positiver oder negativer Überraschungen bei den Quartalszahlen: Die Allianz-Aktie bleibt eine solide Chance für Langfrist-Anleger.

Neues Aktienrückkaufprogramm bei der Allianz

Mit bis zu 1,5 Milliarden Euro hat die Allianz ein relativ großes Aktienrückkaufprogramm angekündigt. In den kommenden 7 Monaten sollen Aktien zurückgekauft und eingezogen werden. In den vergangenen Jahren hat der DAX-Konzern immer wieder eigene Aktien gekauft und damit Anleger beglückt: Seit 2017 beträgt das Volumen der Aktienrückkaufprogramme satte 11 Milliarden Euro. Die Allianz-Aktie hat positiv auf die Meldung reagiert, allerdings beträgt das Kursplus nur knapp 1 Prozent.

Allianz-Aktie: Impulse durch Quartalszahlen?

Mehr Bewegung bei der Allianz-Aktie können Anleger voraussichtlich bei den Quartalszahlen erwarten, die am morgigen Freitag veröffentlicht werden. Die Analystenschätzung geht von einem leichten Umsatz- und EBIT-Wachstum im Vergleich zum Auftaktquartal von 2022 aus. Im Vergleich zu Q1 des letzten Jahres wird jedoch mit einer erheblichen Steigerung des Nettoergebnisses von 561 Millionen Euro auf 2,4 Milliarden Euro gerechnet. Hier lauert also durchaus kurzfristiges Kurspotenzial bei der Allianz-Aktie, wenngleich auch der Ausblick auf die kommenden Quartale eine große Rolle bei der Bewertung der Zahlen spielen dürfte.

Allianz-Aktie bleibt interessant für langfristig orientierte Anleger

Ob die Allianz-Quartalszahlen morgen positive oder negative Überraschungen bereithalten, dürfte sich kurzfristig auf den Aktienkurs auswirken. Auf mittlere und vor allem lange Sicht ist das DAX-Unternehmen jedoch so oder so sehr solide aufgestellt: Die große Mehrheit der Analysten sieht weiteres Kurspotenzial bei der Allianz-Aktie, das KGV ist einstellig und die Dividendenrendite liegt derzeit bei mehr als 5 Prozent. Für Anleger bleibt die Allianz-Aktie ein solider Titel für das langfristig ausgelegte Portfolio.