+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2023 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Palantir: Macht das Sinn?

Inhaltsverzeichnis

KI lautet die Börsen-Zauberformel 2023. Wie stehen eigentlich die Kandidaten aus dem Fabelwald da? Passt das noch?

Künstliche Intelligenz heißt das Kurs-Kerosin, das 2023 alle Anleger in Ekstase versetzt. Zwei Buchstaben, „KI“, entscheiden derzeit über Kursverdopplung oder Tristesse.

So natürlich auch bei Palantir, die Vorzeige-Kandidatin für alle KI-Hoffnungen. Anfang Mai hätten sie die Papiere des Unternehmens noch für 7,5 US-Dollar haben können. Nach einem Höhenflug auf über 21 US-Dollar bezahlen Sie jetzt noch 15,66 US-Dollar.

Auf diesem Niveau kaufen Sie das 67-fache des Jahresgewinns. Nichts anderes drückt das KGV aus: Sie müssten Stand heute 67 Jahre warten, bis der Gewinn der Firma dem Kurs entspricht.

So ist das mit den Techs – viel Zukunft im Kurs. Palantir ist eine der großen Antriebskräfte in der laufenden KI-Rally. Die Firma organisiert Daten, sie verhilft unter anderem der US-Regierung dabei, Daten schlauer zu nutzen.

Da muss mehr laufen

Das beginnt beim Wetter und geht bis hin zu Prognosen, wo Flüchtlinge am ehesten die Grenze zu den USA passieren wollen. Daten sind das neue Gold, sagen viele Analysten. Und Palantir schürft dieses Gold im Auftrag Washingtons.

Jetzt haben Sie natürlich die günstige Situation, dass die Aktien des KI-Granden ordentlich korrigiert haben. Von zuletzt 21 US-Dollar ging es runter auf 16 US-Dollar. Sind das jetzt schon wieder Kaufkurse?

Die Palantir-Aktie ist im Mai stark ausgebrochen. Der Trend ist intakt. Doch die Zahlen mahnen zur Vorsicht.

Palantir hat im Frühjahr die Anleger damit euphorisiert, künftig profitabel zu arbeiten. Das Problem liegt allerdings darin, dass die Umsatzdynamik schrumpft. Im nächsten Jahr rechnet die Firma mit einem Umsatzwachstum von 18%. Das ist natürlich nicht wenig, ist aber auch nicht disruptiv.

Diese Dynamik rechtfertigt allerdings keine Marktkapitalisierung von 32 Milliarden US-Dollar, das 16-fache des Jahresumsatzes. Sie werden die Aktien früher oder später günstiger einsammeln können.

Fazit: Aufgrund der hohen Bewertung sollten Sie bei Palantir immer noch von außen zuschauen. Es gibt zum aktuellen Zeitpunkt und zur aktuellen Bewertung keinen Grund, hektisch zu werden. Palantir scheint objektiv zu teuer.