+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

TotalEnergies: Gewinn verdreifacht. Analysten sehen weiteres Kurspotenzial bis zu 50,70%

Inhaltsverzeichnis

Die Namen Namen Total, Fina oder Elf kennt man weltweit. Unter diesen Namen betreibt TotalEnergies in vielen Kontinenten ein umfassendes Tankstellennetz. Lange Zeit wurde der französische Energiereise an der Börse nur als Öl-Aktie wahrgenommen. Das ist aber ein Fehler.

Energietransformation läuft schon seit Jahren

Im Gegensatz zu vielen europäischen und vor allem amerikanischen Öl-Unternehmen hat TotalEnergies die Energiewende vor Jahren eingeleitet. Was viele Anleger nicht wissen: Zu dem globalen Konzern gehört zum Beispiel das amerikanische Solar-Unternehmen SunPower. Hinzu kommen zahlreiche Wasserstoff-Projekte.

1.000-Kilometer-Wasserstoff-Lkws mit Daimler Truck

So hat TotalEnergies Mitte Juni eine Kooperation mit Daimler Truck bekannt gegeben, bei der es um die Entwicklung von Brennstoffzellen-Lkws geht, die eine Reichweite von 1.000 Kilometer haben sollen. Denn die sich abzeichnende Fehlentwicklung im Pkw-Bereich – mit schweren Batterien vollgepackte Autos erreichen eine höhere Reichweite – will mit einem intelligenten Brennstoffzellen-Antrieb vermeiden. Schon ab Mitte 2025 will Daimler Truck mit den Wasserstoff-Lkws in Serie gehen – mit TotalEnergies an Bord.

Solarkraft für Wasserentsalzung in der Wüste

Und jetzt kommt ein neues spannendes Projekt hinzu: TotalEnergies baut ein Solarkraftwerk in Oman zum Betrieb von Meerwasserentsalzungsanlagen. Der jährliche Stromertrag des Solarkraftwerks liegt bei 30 Gigawattstunden. Mit dem neuen Projekt in Oman baut TotalEnergies sein Standbein im Bereich erneuerbare Energien aus.

Gewinn steigt um 158%

TotalEnergies hat vor wenigen Tagen die Benzinpreise in Frankreich gesenkt – vermutlich auf politischen Druck. Der Energieriese kann sich das leisten. Denn er verdient prächtig. TotalenErgies hat im zweiten Quartal dank stark gestiegener Preise und der hohen Margen im Raffineriegeschäft deutlich mehr verdient. Trotz der einer erneuten Abschreibung auf einen Anteil an einem russischen Gasproduzenten ist der Gewinn um 158 Prozent gestiegen – das ist deutlich mehr als von Analysten erwartete wurde.

Analysten sehen weiteres Kurspotenzial 50,70%

Fazit: Als Anleger werden Sie vom breit aufgestellten Energieriesen TotalEnergies mit einer starken Quartals-Dividende von 0,68 Euro je Aktie belohnt. Die Aktie hat sich aber mittlerweile komplett von den Börsen abgekoppelt und ist innerhalb eines Jahres um über 36% gestiegen. 18 von 24 Analysten sehen aber weiteres Kurspotenzial. Denn sie stufen die Energieaktie weiterhin als Kauf bzw. Aufstocken ein, sechs Analysten empfehlen Halten und keiner hält einen Verkauf für nötig. Das durchschnittliche Analysten-Kursziel liegt 63,50 Euro, das höchste sogar bei 78,20 Euro.