Merck Aktie

6 min | Stand 09.06.2022
+++ GRATIS Online-Webinar: Energie-Unabhängigkeitsgipfel - bis zu +6.011 % Gewinn mit nur DREI Unternehmen | 10.10., 18 Uhr +++
Inhaltsverzeichnis

Die Merck KGaA ist ein in Deutschland ansässiges Pharma- und Chemieunternehmen. Nicht zu verwechseln mit dem in den USA beheimateten amerikanischen Pharmakonzern Merck & Co. Inc.  

Neben Arzneimitteln produziert und entwickelt Merck auch Laborchemikalien, Arbeitsinstrumente und Verbrauchsmaterialien insbesondere für Pharma- und Biotechnologieunternehmen. Der Konzern ist weltweit in rund 66 Ländern aktiv. 

Ein kurzer historischer Streifzug     

Mitte des 17. Jahrhunderts bewilligte der Landgraf Georg II. die Errichtung einer öffentlichen Apotheke in Darmstadt. Nur wenig später – 1668 – erwarb Friedrich Jacob Merck diese Apotheke – die Engel-Apotheke. Mehr als ein Jahrhundert lang stellte die Familie Merck so viele Arzneimittel her, wie für den Bedarf der Apotheke nötig waren. 

Doch ab 1827, als Emanuel Merck Alkaloide in reiner Form isolieren konnte, bot er diese Wirkstoffe anderen Apothekern, Ärzten und Chemikern an. So begründete er den Beginn einer wachsenden Fabrik mit anfänglichen Geschäftsbeziehungen nach Basel und Paris. Bereits um 1900 war Merck weltweit aktiv. 

Nachdem das Unternehmen 1908 in eine Aktiengesellschaft umfirmierte, verlor Merck & Co. 1917 ihre Tochtergesellschaft in den USA durch Enteignung. Etwas später, mit dem zweiten Weltkrieg, musste Merck darüber hinaus alle Auslandsniederlassungen aufgeben und startete 1945 neu. Seit dieser Zeit darf das deutsche Unternehmen in den USA den Namen Merck nicht mehr verwenden. Daher tritt die Merck KGaA heute in Nordamerika unter dem Namen EMD auf. 

Die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war vom Wirtschaftswunder geprägt, Merck konnte Schritt für Schritt an frühere Geschäftserfolge neu anknüpfen. Ab den 1970er-Jahren expandierte das Unternehmen auch wieder stärker ins Ausland. 

So erwarb Merck 1972 einen 50%igen Anteil an der italienischen Bracco-Gruppe und akquirierte 1991 die französische Société Lyonnaise Industrielle Pharmaceutique. Darüber hinaus übernahm Merck 2007 die Mehrheit an Sonero. 

Besonders bemerkenswert ist, dass ein Unternehmen dieser Größe auch nach über 350 Jahren immer noch (weitgehend) in Familienhand ist. 

So ist Merck heute aufgebaut 

Der Merck-Konzern ist aktuell in drei Unternehmensbereiche aufgebaut: 

  • Healthcare (Pharma), Haupttätigkeitsgebiete sind hier die Allgemeinmedizin, Endokrinologie, Fruchtbarkeit, Neurologie und Immunologie sowie die Onkologie 
  • Life Science (Laborchemie), Pharma Biotech, Diagnostik, akademische und staatliche Forschung sowie industrielle Mikrobiologie stehen in diesem Geschäftsfeld im Focus 
  • Electronics (Spezialchemie und Halbleiter), dieser Konzernteil ist sehr breit gefächert aufgestellt und umfasst Halbleiter, Displays, Automotive, Effektpigmente, Functional Solutions und Kosmetik. 

Damit ist Merck weit mehr als ein reines Pharmaunternehmen.  

Der Geschäftsbereich Consumer-Health (nicht verschreibungspflichtige Medikamente) wurde 2018 an Procter&Gamble verkauft. Bekanntestes Produkt war dabei „Nasivin“. 

Die langfristige Entwicklung der Merck Aktie im Vergleich mit dem Dax  

Quelle: Gevestor; Stand: 11.03.2022 

Erläuterung: zum 30.12.1999 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von DAX und Merck direkt miteinander graphisch vergleichen.  

Im Vergleich seit Ende 1999 liegt Merck praktisch immer besser als der DAX, die Outperformance war bereits in den Jahren 2003 bis 2007 erheblich, und konnte nach 2011 nochmals deutlich gesteigert werden. Teilweise lag die Merck Aktie dabei im Vergleich zum Start fast 16 mal so hoch wie zu Beginn des Zeitraums, während der DAX in der Spitze nur etwas mehr als eine Verdopplung verzeichnen konnte. 

Kapitalmaßnahmen der Merck KGaA 

Kapitalmaßnahmen führen zu einer Veränderung des Eigenkapitals einer Aktiengesellschaft und können damit gleichzeitig auch (insbesondere bei Kapitalerhöhungen oder -schnitten) eine sprunghafte Veränderung des Aktienkurses verursachen. In der Chartanalyse werden diese Effekte jeweils zeitgleich heraus gerechnet. 

Die letzte große Kapitalerhöhung bei Merck wurde 2007 umgesetzt. Der Umfang belief sich dabei auf rund 2 Mrd. Euro. 

Die MERCK Aktie im Vergleich zum Dax seit Ende 2010   

Quelle: Gevestor; Stand: 11.03.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2010 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt. So können Sie die relativen Kursverläufe von DAX und Merck direkt miteinander graphisch vergleichen.  

Im 11-Jahresvergleich mit dem DAX lief die Merck Aktie deutlich besser als das deutsche Aktienbarometer. Merck konnte sich dabei rund dreimal so gut die der DAX entwickeln. 

Letzte Unternehmenskennzahlen der Merck KGaA 

Aktuelle Zahlen: 

  • Mitarbeitende: ca. 60.300 (ca. 58.100) 
  • Umsatz: ca. 19,7 Mrd. Euro (17,5 Mrd. Euro) 
  • Konzern Ergebnis: 3.055 Mio. Euro (1.987 Mio. Euro) 
  • Ergebnis je Aktie: 7,03 Euro (4,57 Euro) 

Geschäftsjahr 2021 (in Klammern Vorjahr) 

Dividendenzahlungen der Merck Aktie 

für Jahr    Dividende in €    Dividendenrendite 

  2002: 0,50 3,94%  

  2003: 0,40      2,42% 

  2004: 0,40 1,58% 

  2005: 0,43 | 1,22% 

  2006: 0,53 | 1,34% 

  2007: 1,60 | 1,62% 

  2008: 0,75 | 2,33% 

  2009: 0,50 | 1,53% 

  2010: 0,63 | 2,09% 

  2011: 0,75 | 1,95% 

  2012: 0,85 | 1,70% 

  2013: 0,95 | 1,46% 

  2014: 1,00 | 1,28% 

  2015: 1,05 | 1,17% 

  2016: 1,20 | 1,21% 

  2017: 1,25 | 1,39% 

  2018: 1,25 | 1,39% 

  2019: 1,30 | 1,23% 

  2020: 1,40 | 1,00% 

  2021: 1,85*  

* Dividendenvorschlag des Vorstandes, Basis 14.03.22 

Bei den Dividendenzahlungen zeigt Merck seit 2003 einen stabilen Aufwärtstrend. Nur im Jahr 2007 gab es einen „Ausreißer“ nach oben.  

Die Merck Aktie im Vergleich zum Dax seit Jahresbeginn 2020   

Quelle: Gevestor; Stand: 11.03.2022 

Erläuterung: zum 30.12.2020 wurde der jeweilige Stand auf 100 “indexiert” und damit gleichgesetzt.  

Im den vergangenen etwas mehr als zwei Jahren hat sich die Aktie der Merck KGaA wiederum deutlich besser als der DAX entwickelt. Dabei war der Rückschlag in der Corona-Krise geringer als bei anderen Aktien, und bereits im September 2020 konnten die alten Kurse wieder erreicht und anschließend sogar deutlich übertroffen werden. Ende 2021 wurde mit Kursen von über 230 Euro ein Rekordhoch erreicht. Während der DAX seit Anfang 2020 aktuell nur leicht im Plus liegt, konnten Sie sich als Aktionär bei Merck im gleichen Zeitraum über einen Gewinn von über 60% freuen. 

Das sagen die Analysten zur Merck Aktie 

Regelmäßig veröffentlichen Analysten von Banken und Research Unternehmen Schätzungen für die künftige Kursentwicklung einer Aktie. In der Summe ergeben diese einen guten Überblick über die aktuelle Marktmeinung.  

Die zuletzt abgegeben Schätzungen sind dabei in der Summe leicht positiv. Der Korridor der „Zielkurse“ lag dabei zwischen 120 und 250 Euro, im Durchschnitt bei ca. 212 Euro.  

Stand: 14.03.2022 

Wichtige (geplante) Termine für die Aktionäre der Merck KGaA 

  • 22.04.2022 Hauptversammlung 2022 
  • 12.05.2022 Zwischenbericht für Q1 des Geschäftsjahres 2022 
  • 04.08.2022 Zwischenbericht erstes Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 
  • 10.11.2022 Zwischenbericht für Q3 des Geschäftsjahres 2022 
  • 02.03.2023     Zwischenbericht für Q4 und Gesamtjahr 2022 

Allgemeine Infos zur Aktie von Merck 

WKN 659990  
ISIN DE0006599905 

Homepage des Konzerns: https://www.merckgroup.com/en 

Hausanschrift: 

Merck KGaA 
Frankfurter Straße 250 

64293 Darmstadt 

Tel.: 06151 / 72 – 0 

Grundkapital der Merck KGaA ist eingeteilt in rund 129 Mio. nennwertlose Inhaber Stückaktien.  

Die Aktien von Merck werden an den deutschen Aktienbörsen sowie schwerpunktmäßig im elektronischen Xetra-Handelssystem gehandelt. Außerdem ist die Aktie auch an der New Yorker Börse (als ADS, American Depositary Receipts) notiert.  

Die wichtigsten Einzelaktionäre von Merck: 

Black Rock   ca.  7% 

Massachusets Financial Services Company   ca.  5% 

FMR LLC   ca.  3% 

Amundi S.A.   ca.  3%  

Stand: 17.03.22; Quelle: BaFin 

Anmerkung: Die Gesellschaft selber gibt an, dass nur rund 30 % des Kapitals (entspricht ca. 129 Mio. Aktien) öffentlich gehandelt werden. Auf Grund der Gesellschaftskonstruktion (KGaA) betrage die theoretische Gesamtzahl der Aktien rund 435 Mio. Stück. Die Differenz der Eigenkapitalanteile wird von der persönlich haftenden Gesellschafterin E. Merck KG gehalten. Diese Firma ist die Holdinggesellschaft der Gründerfamilie. 

Geographische Aufteilung der Aktieninvestoren: 

Deutschland ca. 30% 

USA ca. 28% 

England ca. 15% 

restl. Europa ca. 23% 

restl. Welt ca.   4% 

Nach der Aussage der Analysen von Merck sind rund 61% der Investoren längerfristig investiert, d.h. die durchschnittliche Haltedauer der Aktie für diese Aktionäre ist länger als 2 Jahre. 

Quelle: Merck; Stand: 2021 

Marktkapitalisierung und Börsenwert: bei einem Aktienkurs von rund 178 Euro und einer Gesamtzahl an gehandelten Aktien von ca. 129 Mio. Stück beträgt der Börsenwert des Merck Konzerns aktuell ca. 23 Mrd. Euro 

Aufnahme in den DAX: 18.07.2007 

Gewichtung im DAX: ca. 2,05 % 

Stand: 14.03.22