+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

ExxonMobil-Aktie: So sehen Sieger in 2022 aus

ExxonMobil-Aktie: So sehen Sieger in 2022 aus
Inhaltsverzeichnis

2022 war nicht das Jahr für Aktien. Für den DAX ging es rund 13 Prozent nach unten, der US-Index S&P 500 hat gut 21 Prozent verloren. Noch schlechter lief es für Tech-Werte, der Technologieindex Nasdaq 100 liegt im Jahr 2022 mit rund 35 Prozent im Minus.

Zu den Gewinnern des Jahres gehörten nicht Amazon oder Meta, sondern – das haben vielen nicht kommen sehen – Big Oil. Die größten Ölkonzerne der Welt haben in diesem Jahr Rekordgewinne eingefahren. Allen voran der texanische US-Platzhirsch ExxonMobil.

ExxonMobil-Aktie mit starker Performance

Alleine im dritten Quartal 2022 hat ExxonMobil einen Gewinn von fast 20 Milliarden Dollar verbuchen können und damit sämtliche Erwartungen übertroffen. Die hohe Gasnachfrage sowie die steigenden Benzinpreise haben die Kassen der Ölkonzerne klingeln lassen.

Die Folge: Das Papier von ExxonMobil war einer der großen Gewinner im Börsenjahr 2022. Seit Jahresbeginn hat die ExxonMobil-Aktie mehr als 80 Prozent zugelegt. In den letzten zwei Jahren steht der Titel mit fast 200 Prozent im Plus – eine beeindruckende Rally, die von den wenigsten Analysten und Anlegern prognostiziert wurde.

Exxon klagt gegen Übergewinnsteuer

Angesichts der stark steigenden Gewinne der Ölkonzerne und der durch steigende Energiepreise belasteten Privathaushalte, hat die EU eine Steuer auf die sogenannten „Übergewinne“ der Unternehmen wie ExxonMobil beschlossen. Alle Gewinne, die 20 Prozent über dem Durchschnitt von 2019 bis 2021 liegen, sollen zusätzlich besteuert werden.

Nach konzerninternen Schätzungen würde das alleine ExxonMobil mehr als zwei Milliarden Dollar kosten. Dagegen wollen die Texaner nun vorgehen. ExxonMobil hat Klage eingereicht beim Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. Ob eine solche Klage erfolgreich sein kann, ist momentan noch nicht absehbar. Langfristig hat das auf die ExxonMobil-Aktie jedoch so oder so keine großen Auswirkungen.

Wie geht es weiter für ExxonMobil in 2023?

Nach dem Rekordjahr 2022 warten neben der Übergewinnsteuer einige andere Risken auf Big Oil: So kann eine Rezession die Nachfrage drücken und damit den Ölpreis beeinflussen. Dass ExxonMobil in 2023 wieder Rekordgewinne wie in diesem Jahr einfahren kann, ist vielleicht nicht das wahrscheinlichste Szenario, aber durchaus möglich. Unter Umständen kann ExxonMobil Anleger und Analysten ja erneut überraschen.