+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Gold-Aktien: solide, günstig, kaufenswert

Inhaltsverzeichnis

Historisch betrachtet spielten Goldaktien immer eine wichtige Rolle an den Aktienmärkten. Vor 1975 war es für US-Amerikaner nämlich verboten, physisches Gold zu besitzen. US-Amerikaner, die in Gold investieren wollten, mussten also eine Alternative suchen und fanden Sie in Goldminenunternehmen.

Damals waren Goldaktien das Standard-Investmentvehikel für Goldspekulationen und -Investitionen aller Art.

Dabei muss man allerdings bedenken, dass die meisten großen Goldproduzenten zu dieser Zeit aus Südafrika stammten. Ab etwa Mitte der 80er Jahre begannen schließlich die meisten institutionellen Anleger aus Protest gegen die Apartheid, südafrikanische Aktien zu boykottieren.

Dies hatte zur Folge, dass Goldaktien aus Nordamerika und Australien die einzige Möglichkeit blieben, um in Goldaktien zu investieren. Aufgrund der massiv steigenden Nachfrage wurden schließlich nordamerikanische und australische Goldminenunternehmen mit erheblichen Aufschlägen zum Nettoinventarwert (NAV) gehandelt. Dies war das goldene Zeitalter im Bergbau. Die Aktienkurse der Goldminenunternehmen waren hoch bewertet im Vergleich zu ihren zugrunde liegenden Vermögenswerten.

Das machte Wachstumsstrategien in der Branche beliebt. Der Aufschlag auf den NAV ermöglichte es den Managementteams, aggressiv neue Projekte zu erwerben und das Asset-Portfolio auf wertsteigernde Weise zu erweitern. Doch das war früher…..

Heute gehören Goldbergbauunternehmen zu den solventesten Unternehmen überhaupt. Sie glänzen mit geringer Verschuldung, Aktienrückkäufen, hohen Dividenden und Stabilität. Sie sind damit echte Value-Aktien und angesichts ihrer aktuell so günstigen Bewertung, sogar echte Value-Schnäppchen.

Heute: Goldaktien günstig und extrem gut aufgestellt

Die meisten Bergbauunternehmen handeln heute mit einem deutlichen Abschlag gegenüber ihrem NAV, und viele Juniorproduzenten handeln sogar mit einem sehr hohen Abschlag.

Zum einen haben Anleger heute natürlich mehr Möglichkeiten als je zuvor, in Gold zu investieren (physisches Metall, derivative Produkte, ETF) ohne die regionalen, politischen oder betrieblichen Risiken, die einem Bergbauprojekt innewohnen.

Zum anderen befinden wir uns gegenwärtig am Beginn des Crashs nach einer massiven Spekulationsblase. Das bedeutet, im Moment ist für viele Investoren nichts attraktiv, außer sich immer neue Wunden zu lecken.

Doch früher oder später kommt die echte Angst und das ist dann die neue Zeit für Gold. Denn Gold war, ist und wird immer eine Absicherung in Krisenzeiten sein.

Als Antwort auf die aktuellen Krisen sind weltweit die Schulden ins Unermessliche gestiegen. Sobald den Investoren das Ausmaß dieser Krise bewusst wird, werden Sie sich auf echte Werte besinnen und dann genau diese Unternehmen wahrnehmen, die heute einen ganz anderen Weg gehen als früher: die Gold- und Silberunternehmen.

Diese, einst als notorische Schuldenmacher bekannten Unternehmen, gehen heute als leuchtendes Beispiel der Solvenz voran. Honoriert werden sie dafür vom Markt bisher noch nicht.

Gold findet aktuell Unterstützung

Quelle: stockcharts.com

Aktuell hält die Unterstützung um die Marke bei 1.620 USD pro Unze. Neues Kaufinteresse dürfte bald in den Markt kommen.

Gold-Aktien: die gesündesten Unternehmen, die Sie finden können

Gold in physischer Form sollten Sie unbedingt halten…gestern, heute und auch morgen. Auch andere Edelmetalle und sonstige physische Werte zur Vermögenssicherung bieten sich an.

Darüber hinaus bieten Gold-Bergbauaktien traditionell die höchsten Rendite-Chancen. Wenn der Goldpreis steigt, dann wachsen die Gewinne der Gold-Bergbauunternehmen überproportional, so dass auch die Aktienkurse dieser Unternehmen deutlich dynamischer steigen.

Gold-Bergbauaktien: hier ist noch viel Spielraum nach oben

Quelle: stockcharts.com

Die Gold-Bergbauaktien zeigen bereits eine stärkere Tendenz als der Goldpreis. Das ist ein überaus positives Signal, sowohl für Goldaktien, als auch für den Goldpreis.

Doch das ist noch gar nicht alles. Nicht nur, dass Gold-Bergbauaktien echte Rendite-Bringer und aktuell noch immer günstig sind. Nein, hinter diesen Aktien stecken die gesündesten Unternehmen die sie derzeit finden können.

Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen, in denen die Schulden ins Unermessliche steigen – ähnlich wie bei den Staaten -, haben die Gold- und Silberbergbauaktien ihre Verschuldung nämlich auf ein Tiefstniveau abgebaut.

Kaum ein Unternehmen ist derzeit gesünder und solventer, als ein Gold-Förderer.

Diese Unternehmen haben aus ihrer eigenen Krise vor Jahren gelernt und massiv ihre Bilanzen saniert. Auch übermäßige Verwässerungen bleiben den Gold-Bergbau-Aktionären erspart.

Sehen Sie selbst:

Gesund, gesünder, Gold-Bergbauunternehmen

Quelle: https://www.bullionvault.com

Hier sehen Sie die Entwicklung der Nettoverschuldung der Goldbergbauunternehmen (blau) und die Entwicklung des Goldpreises (gold).  Niedrigere Wert finden Sie in praktisch keiner anderen Branche.

Wenn Sie ein gesundes, noch günstiges Unternehmen in einem vielversprechenden Sektor suchen, bieten sich Gold- und Silberbergbauaktien förmlich an. Ich rate Ihnen: Steigen Sie jetzt ein, bevor der Goldpreis alle Widerstände bricht und die Kurse der Gold- und Silberunternehmen massiv durch die Decke gehen.