MenüMenü

Dax 30: DAX Analyse: 13.200 Punkte auf Umwegen

In meinem ursprünglichen Szenario bildete der DAX ein aufsteigendes Dreieck aus – ein bullisches Kursmuster, welches eine Rally auf mindestens 13.200 Punkte erwarten ließ. Inzwischen hat der Index jedoch bereits zwei gescheiterte Ausbruchsversuche nach oben hinter sich.

Ohne, dass es dabei die üblichen Folgen – nämlich einen Kurrutsch ausgelöst durch enttäuschte Anleger und größere Schieflagen – gegeben hätte.

Ich gehe daher jetzt davon aus, dass das aufsteigende Dreieck in ein anderes Kursmuster mutiert ist und dass sich der Index weiterhin nahezu in einem Kräftegleichgewicht befindet.

Diese Meinung werde ich erst überdenken, wenn das Freitagstief bei 12.677 Punkten per Schlusskurs unterschritten werden würde. Da es zur Stunde aber nach einem festen Wochenauftakt aussieht, ist das eher unwahrscheinlich.

DAX Tageschart: 13.200 Punkte auf Umwegen

dax (004)

Sommer-Rally intakt trotz nachlassender Dynamik

Der DAX dürfte sich nunmehr in einem aufsteigenden Trendkanal bewegen, der seit Mitte Mai Gültigkeit besitzt. In diesem Kursmuster spiegelt sich die niedrige Volatilität und die nachlassende Aufwärtsdynamik wider, die uns seit einigen Wochen begleitet.

Auch hier ist ein Kursziel von 13.200 Punkten weiterhin möglich. Es wird jedoch länger dauern, bis es erreicht wird.

Aktienchart

Super-Beispiele für Investitionen und Spekulationen mit Dax-WertenWer sind die aktuellen Dax-Gewinner seit Jahresanfang 2017? Die Auflösung erfahren Sie hier. › mehr lesen

Geht es in dem bisherigen Tempo weiter, ist es ungefähr Ende August soweit. Vorausgesetzt, die US-Leitbörse spielt weiterhin mit. Auch beim S&P 500 ist noch ein Kursziel bei 2500 Punkten offen. Derzeit konsolidiert der Index gerade in einer engen Spanne um seine zuletzt erreichten Allzeithochs.

Bis hierhin ist alles gut. Jeder Ausrutscher könnte jedoch ab sofort schlimme Folgen haben. Eine engmaschige Analyse des Kursgeschehens ist also derzeit besonders wichtig.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Voigt 72 04
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen. Seit Februar 2009 obliegt ihm die Chefredaktion für den überaus erfolgreichen Börsenbrief DAX Profits.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz