+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Anleger aufgepasst: Ein neuer Wachstumsmarkt mitten in Deutschland!        

Inhaltsverzeichnis

Ich habe eine Frage an Sie: Nennen Sie mir einen Wirtschaftszweig außerhalb des Energiesektors, der nicht unter der aktuellen Wirtschaftskrise, den Rohstoffpreisen oder den sinkenden Konsumausgaben in Deutschland leidet? Nicht so einfach zu finden. Das sehen Sie sicherlich auch so.

Denn selbst wenn man Sektoren findet, die eigentlich Wachstum aufweisen – beispielsweise der Bereich E-Autos – so türmen sich direkt andere Probleme auf. In Fall der E-Autos sind es Rohstoffpreise (vor allem Lithium und Kupfer, welches aber im Preis zurückgekommen ist) und Lieferkettenprobleme.

Rekordimporte für medizinisches Marihuana in Deutschland

Doch wie ich immer sage: „Es gibt immer einen Bullenmarkt. Sie müssen ihn nur finden“. Mein Spruch bezieht sich primär auf die Börse. Aber er ist absolut übertragbar auf die Wirtschaft. Es gibt immer Wirtschaftszweige, die selbst in so schwierigen Börsenphasen wie wir sie jetzt erleben, wachsen.

Was wäre, wenn ich Ihnen sagen kann, dass es hier in Deutschland einen Wirtschaftszweig gibt, der im ersten Halbjahr Importrekorde verzeichnete, weil die Nachfrage so hoch ist. Lassen Sie sich diesen Satz auf der Zunge zergehen und vergleichen Sie ihn mit den Kommentaren, die wir aus anderen Sektoren wie Automobile, Chips oder Einzelhandel hören. Dort gibt es auch Rekorde – aber leider nur aus negativer Sicht.

Der Rekordsektor über den ich hier spreche: der deutsche Cannabis-Markt! Genauer gesagt der Markt für medizinisches Marihuana (MMJ) in Deutschland. Denn noch ist nur diese Verwendung von Cannabis legal. Wobei die Betonung auf dem Wort „noch“ liegt. Kaum zu glauben, aber wahr: Im zweiten Quartal 2022 – als in anderen Branchen die Geschäfte implodierten – verzeichnete der MMJ-Sektor in Deutschland ein neues Allzeithoch bei den Importen von medizinischem Marihuana.

Medizinisches Marihuana trotzt der deutschen Wirtschaftskrise

Die Importe von medizinischem Marihuana lagen im ersten Halbjahr 2022 über dem Vorjahres-Halbjahr 2021. So eine starke und vor allem krisenresistente Entwicklung können wahrlich nur ganz wenige Wirtschaftszeige vorweisen. Deutschland ist der mit Abstand größte Markt für medizinisches Marihuana in Europa – und die Importzahlen belegen: dieser Markt und die Nachfrage von deutschen Patienten wachsen immer weiter.

Selbst in diesen Krisenzeiten wollen Patienten in Deutschland auf keinen Fall auf ihre Cannabis-Medizin verzichten. Für Gesundheit wird eben auch in schwierigen Wirtschaftszeiten Geld ausgegeben. Doch damit nicht genug für den deutschen Cannabis-Markt: Die vollständige Legalisierung von Cannabis soll ja auch kommen.  

Fazit: Cannabis ist für Millionen Menschen rund um den Globus eine wundervolle medizinische Alternative zu Pharmazeutika. Auch in Deutschland erkennen immer mehr Menschen, dass Cannabis in Wirklichkeit keine „Teufelsdroge“ ist, sondern mit fantastischen heilenden Wirkungen helfen kann. Nicht nur das: im Cannabis-Sektor bieten sich langfristigen Investoren auch spannende Investmentchancen.