MenüMenü

Aktien : Im Fahrwasser des E-Commerce: Diese Unternehmen haben nur wenige auf dem Schirm

Die Corona-Pandemie hat den E-Commerce-Boom enorm befeuert. Laut Unctad-Report hat der Umsatz der weltweit 13 größten Online-Plattformen 2020 um gut 20 Prozent zugelegt und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht, obwohl der lokale Handel inzwischen wieder geöffnet hat. Die E-Commerce-Umsätze mit Waren sind im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen. Für das erste Halbjahr 2021 steht unter dem Strich ein Wachstum von 8,5 Milliarden Euro.

Als Investorin oder Investor könnten Sie sich jetzt überlegen, welche Branchen von diesem Boom am meisten profitieren. Ist es die Modebranche? Oder legen Güter des täglichen Bedarfs am meisten zu? Hier gibt es zahlreiche Empfehlungen, aber wir möchten Ihren Blick für eine ganz andere Branche schärfen, die zum einen vom E-Commerce Boom profitiert, aber auch aus anderen Gründen sich langfristig zu einer attraktiven Investmentchance mausern könnte.

40 % mehr Bedarf an Pappkartons

Es geht um die Verpackungsindustrie, genauer gesagt um Hersteller von Pappkartons, denn der Bedarf ist im letzten Jahr um 40 Prozent gestiegen, weil mehr Waren ausgeliefert wurden und dementsprechend mehr verpackt werden musste.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Mike Rückert 72 02
Mike Rückert

Mike Rückert stellt in Phasen einer erwartet schlechten Börsenentwicklung Investments vor, mit denen eine solche Phase profitabel überbrückt und Portfolios abgesichert werden können. Mit der gleichen Sorgfalt empfiehlt er seine Options-Trades im „Optionen Trader“.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz