MenüMenü

Aktien: US-Leitbörse: Test erfolgreich – Boden – Rally?

Der gestrige Börsenhandel hätte schlimmer verlaufen können. DAX und Dow gingen trotz der negativen Vorgaben vom schwachen Ostermontag sogar mit deutlichen Pluszeichen aus dem Handel.

Erstaunlicherweise brachten die vergangenen eineinhalb Handelswochen eine Stabilisierung der Kurse trotz immer neuer Hiobsbotschaften. Reicht das für einen Boden?

War das der Richtungsentscheid beim Dow?

Das wird sich voraussichtlich noch in dieser Woche entscheiden. Beim Dow Jones haben wir gestern den zweiten erfolgreichen Test der trendführenden 200-Tage-Linie binnen weniger Handelstage gesehen. Die Aufwärtsreaktion verlief vergleichsweise kräftig, aber vor allem mit einer sehr überzeugenden Marktbreite.

Solche Gegenbewegungen ausgehend von markanten Tiefs führen häufig zu mehrwöchigen Kurserholungen. Heute muss der Index allerdings noch eine schlechte Nachricht verdauen:

Die US-Regierung hat eine Liste mit insgesamt rund 1.300 Produkten insbesondere aus dem Technologiesektor vorgelegt, auf die künftig Strafzölle in Höhe von 25 Prozent erhoben werden sollen.

Es handelt sich um Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar pro Jahr, unter anderem IT-Produkte sowie Komponenten für die Luftfahrtindustrie oder den Pharmasektor. Konsumgüter sind zunächst ausgenommen.

Handelsstreit mit China eskaliert weiter

Nein, das ist noch nicht die schlechte Nachricht. Diese kommt jetzt: China kündigte an, dass man Maßnahmen „in gleicher Höhe und gleichem Ausmaß“ vorbereiten werde. Damit würde China seine bislang zahmen Gegenmaßnahmen im Umfang von nur 3 Milliarden Dollar an Zöllen auf US-Produkte massiv ausweiten.

Doch sollten sich die Chinesen, die ausländische Produkte traditionell mit höheren Zöllen belegen als das Ausland selbst, die ihren Binnenmarkt abschotten und die seit Jahrzehnten weltweit geistiges Eigentum rauben, im eigenen Interesse ihre Reaktionen gut überlegen.

8% des US-Außenhandels gehen nach China, doch 20% der chinesischen Exporte gehen in die USA. Wer hat die besseren Karten?

Entscheidung naht: Sind die Börsen mit dem Thema durch?

Hoch interessant wird die heutige Reaktion der Börsen auf die erneute Eskalation im Handelsstreit USA-China werden. Bereits eine milde Reaktion am heutigen Tag würde bedeuten: Das Thema ist (vorerst) gegessen und eine größere Kurserholung oder gar Trendwende nach oben steht an.

Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass die Computer irgendwas Dummes machen und der Dow plötzlich eine ganze Etage tiefer rutscht, weil die Systeme alle gleichzeitig auf „Verkaufen“ drücken.

Börsen-Bär

Bye Bye Bank und Banker!Die Deutsche Bundesbank ist längst eine abhängige Abteilung der EZB. Die einstigen Tugenden und Werte haben längst keine Relevanz mehr. › mehr lesen

Unter normalen Umständen reicht der extrem hohe Pessimismus, den wir derzeit unter den Anlegern sehen, locker für einen mittelfristigen Boden.

Seit in den letzten Jahren jedoch verstärkt automatische Systeme den Handel bestimmen, sind „Ausrutscher“ wie zuletzt im Sommer 2015 oder im Februar dieses Jahres nie auszuschließen.

Dow Jones Tageschart: Test erfolgreich – Boden – Rally?

http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=%24INDU&p=D&yr=0&mn=7&dy=0&i=p26754613657&a=585859157&r=1522822659945&r=1522822693760

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten dieser Ausgabe investiert.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
170407 Invest Voigt 72 04
Henrik Voigt

Henrik Voigt hat an der renommierten TU Dresden Wirtschaftsingenieurwesen studiert und als einer der Jahrgangsbesten sein Studium abgeschlossen. Seit Februar 2009 obliegt ihm die Chefredaktion für den überaus erfolgreichen Börsenbrief DAX Profits.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Henrik Voigt. Herausgeber: FID Verlag GmbH. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz