MenüMenü

RWE Aktie : RWE investiert 50 Milliarden Euro bis 2030 in grüne Energie

50 Milliarden Euro Investitionen, 50 Gigawatt Kapazität, Portfoliowachstum um 2,5 Gigawatt pro Jahr, Anstieg des Gewinns vor Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen um jährlich 9% im Kerngeschäft – das klingt vollmundig, mindestens aber ambitioniert. Das sind aber die klar formulierten Eckdaten der RWE-Offensive Growing Green bis zum Ende des Jahrzehnts.

Die RWE-Strategie: alles wird grüner und größer

Das erklärte Strategieziel lautet: Alles wird grüner, größer und wertiger! Vor allem investiert man in Offshore- und Onshore-Windkraft, Solar, Speicher, flexible Backup-Kapazitäten und Wasserstoff. Das Unternehmen will auf diese Art seine Beteiligung an den vielversprechenden Märkten Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum von 25 auf 50 GW verdoppeln. Und das nicht nur in privaten Haushalten, sondern vor allem auch in industriellen Dimensionen.

Die Transformation ist in vollem Gange

Aber auch im eigenen Land gibt es große Pläne: im Onshore-Wind- und Solargeschäft eröffnet RWE sieben weitere Büros in regional besonders geeigneten Teilen der Republik. Die Rede ist hier von ca. 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Projektentwicklung vor Ort. Dr. Markus Krebber, Vorstandsvorsitzender RWE AG dazu:  „Die Transformation hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft braucht Unternehmen, die sich dieser Aufgabe mit ganzer Kraft stellen. RWE tut das.“

Anleger dürfen sich freuen: Dividende steigt

Auch aktuell präsentiert sich das Unternehmen gut aufgestellt. Erst kürzlich wurde die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 angehoben. Laut RWE-Vorstand Dr. Michael Müller kann das Programm Growing Green weitgehend aus dem operativen Geschäft, mit geringer Verschuldung und vor allem grün finanziert werden. Mit einem Anstieg der Dividende auf 90 Cent pro Aktie für das laufende Geschäftsjahr sollen auch die Aktionäre am Erfolgskurs partizipieren. Hier ist langfristig eine Ausschüttung von 50 bis 60% des bereinigten Nettoergebnisses geplant.

Fazit: RWE ist bereits einer der weltweit führenden Anbieter, wenn es um erneuerbare Energien geht. Nun bringt sich das Unternehmen mit der Präsentation des Growing Green-Konzepts aber für die kommenden 10 Jahre noch einmal besonders ambitioniert in Stellung. Als eine der Triebfedern und verlässlicher Partner auf dem wichtigen und schweren Weg der Dekarbonisierung. Denn nur so lassen die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreichen.

Deutsche Flagge mit Kurstabellen und Grafiken zur wirtschaftlichen Entwicklung.

RWE-Aktie: Kohlegeschäft rettet Neunmonatsbilanz!Der Energiekonzern RWE konnte zuletzt von den hohen Preisen für den Brennstoff Kohle profitieren. Die Transformation hin zu Erneuerbaren Energien aber bleibt intakt und sorgt trotz so mancher Risikofaktoren für unglaubliches Potenzial – auch für Sie als Anleger.  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
vm_experte
Volkmar Michler

Volkmar Michler ist langjähriger Leiter der deutschen Trader-Redaktion. Er studierte Jura, Politik und Geschichte und absolvierte ein betriebs- und volkswirtschaftliche Zusatzausbildung.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz