+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Warum auch Stromkunden auf die Encavis-Aktie achten sollten

Inhaltsverzeichnis

In der vergangenen Woche berichtete ich Ihnen über die jüngsten EU-Pläne zu einer Abkoppelung der Strompreise von den hohen Gaspreisen.

Interessanterweise haben bereits die jüngsten Ankündigungen der EU-Kommission in Bezug auf eine Reform des europäischen Strommarktes die Strom- und Gaspreise korrigieren lassen. Diese waren ausgehend von ihren Allzeithochs am 26. August deutlich zurückgekommen. Ob es dabei bleibt werden die nächsten Wochen zeigen.

Im Zuge der jüngsten Korrektur bei den Strom- und Gaspreisen sind jedoch auch die Kurse von Profiteuren der astronomisch hohen Preise auf Talfahrt geschickt worden. Bahnt sich hier eine Trendwende an oder ist das eine günstige Einstiegschance für Sie als Anleger?

Encavis verdient prächtig an hohen Strompreisen – doch wie lange noch?

Nehmen wir den Solar- und Windparkbetreiber Encavis als Paradebeispiel. Hier stammt der Großteil der Umsätze aus dem Segment Photovoltaik-Parks, die über ganz Europa verteilt sind. Das Merit-Order-Prinzip sicherte dem Konzern bisher stattliche Gewinne, da die erzielbaren Verkaufspreise für den Encavis-Strom viel höher waren als die Kosten.

Mit den jüngsten EU-Reformplänen zur „Gewinnabschöpfung“ könnte dieses Geschäftsmodell bald wackeln, da die Gewinnspannen kostenorientierter und damit deutlich niedriger ausfallen könnten. Niedrigere Gewinne hätten einen niedrigeren Aktienkurs zur Folge – verbunden mit einem für die Aktionäre schmerzhaften Kurssturz.

Kursverlauf Encavis-Aktie: Erst Kurseinbruch, jetzt Erholung

So schätze ich jetzt die Encavis-Aktie ein

Wie steht es um die Kursentwicklung der Aktie? Der Kurs der MDAX-Aktie brach Ende August nach Ankündigung der EU-Pläne um rund 15 Prozent ein.

Im Bereich von 18 EUR war der Aktienkurs gut unterstützt. Dort befindet sich die trendführende 200-Tage-Linie. Sie hat dem ersten Angriff der Bären standgehalten. Eine kräftige Kurserholung war die Folge. Geht diese weiter, käme auch bald der massive Widerstand bei 25 EUR in Reichweite. Bei einem Ausbruch über diese Marke würde eine gewaltige Rally starten. 

Sollten die EU-Pläne jedoch konkreter werden, rechne ich mit weiteren Abgaben. Dann käme bald auch wieder der Aufwärtstrend im Bereich von 18 EUR ins Visier.

Warum auch Stromkunden auf die Encavis-Aktie achten sollten

Ein Absturz unter diese Marke würde eine völlige Neubewertung einleiten – diesmal nach unten. Was für die Encavis-Aktionäre schmerzhaft wäre, wäre vermutlich ein Segen für die europäischen Stromkunden aus Industrie und Privatsektor – endlich wieder bezahlbare Strompreise! Es wäre also gut für uns alle.

Achten Sie deshalb auch auf die Kursentwicklung von Anbietern wie Encavis. Anhand dieser können Sie nämlich ablesen, wie ernst es die EU tatsächlich mit der Strompreisreform meint. Denn der Markt hat immer ein feines Gespür für solche Entwicklungen.