+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Das Sparbuch bleibt weiterhin das Volks-Anlageprodukt

Inhaltsverzeichnis

14% der im Rahmen des Statista Global Consumer Survey befragten Deutschen haben in den vergangenen zwölf Monaten in Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum investiert. Im Vorjahreszeitraum waren es noch neun Prozent. Wie die nachfolgende Statista-Grafik zeigt, ist Krypto als Kapitalanlage damit mittlerweile beliebter als Edelmetalle.

Das Sparbuch bleibt weiterhin das Volks-Anlageprodukt

So gaben lediglich zehn Prozent der Befragten an, in den nächsten zwölf Monaten in Gold, Silber oder ähnliches zu investieren, ebenfalls besaß zu Ende September auch nur jeder zehnte Befragte eine Geldanlage in diesem Bereich. In Kryptowährungen hatten im Gegenzug schon zwölf Prozent der Befragten investiert. Ungeschlagen an der Spitze hinsichtlich der aktuell vorhandenen Anlageprodukte: das Sparbuch. 41% der Umfrageteilnehmer nutzten diese Anlageform.

Aufgrund der trüben Zukunftsaussichten hinsichtlich der allein durch die eigene Arbeit generierten Altersvorsorge in Form von Rentenzahlungen sind außerdem mehr Deutsche bereit, Rücklagen zu bilden oder sich zumindest zu diversifizieren. 2021 hatten 40% vor, keine neuen Finanzprodukte anzuschaffen, 2022 sank der Wert auf 35%. Ob die steigenden Energiepreise und hohen Inflationsraten etwaige Sparvorhaben statistisch messbar verzögern oder gänzlich uninteressant machen werden, ist derweil noch nicht abzusehen.