+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

China-Aktien: Favoriten für 2. Halbjahr?

Inhaltsverzeichnis

Endlich liegt das erste Halbjahr hinter uns kann man sagen. Dieses hat der S&P 500 mit rund minus 20% abgeschlossen und damit das schlechteste Börsenhalbjahr seit mehr als 50 Jahren hingelegt.  Beim US-Index Dow Jones muss man unterdessen sogar noch etwas weiter zurückschauen, um ein noch schlechteres erstes Halbjahr als das diesjährige zu finden.

Beim techlastigen Nasdaq Composite beläuft sich das Minus auf besonders deutliche 30%. Kein Wunder, haben sich zahlreiche Aktien des Sektors schließlich teils halbiert – manche sogar im Wert geviertelt.

Beim DAX sah die Entwicklung nicht anders aus

Hierzulande sah das nicht ansatzweise besser aus. Ich hatte Ihnen anlässlich des Geburtstages des deutschen Leitindex vergangene Woche bereits in meinem Daily Video darüber berichtet: Denn allein im Juni ging es für den DAX um 2.000 Punkte nach unten, ein Minus von 11%. So eine schlechte Juni-Performance hat zuvor noch kein Händler und Börsianer miterlebt. So lässt auch die Halbjahresbilanz beim DAX wenig Raum für Freude – steht doch hier ein Verlust von fast 20% zu Buche.

Im Reich der Mitte geht es deutlich bergauf

Ähnlich wie bei den US-Indizes sah es beim Hang Seng aus. Doch das Comeback von Aktien aus dem Reich der Mitte verdeutlicht sich zunehmend. Denn Anleger setzen nach den massiven Kursverlusten wieder zunehmend auf chinesische Titel, da Chinas Regierung sowie die Behörden mehr und mehr signalisieren, dass sie ihre strenge Regulierungsoffensive gegenüber Technologieunternehmen – zumindest vorerst – nicht weiterführen werden.

Auch die Hoffnung darauf, dass sich die Wirtschaftsdynamik der Volkswirtschaft wieder zunehmend beschleunigt, wenn die Lockerungen der Lockdown-Politik zunehmen, wächst. Außerdem hält auch die chinesische Notenbank an ihrer lockeren Geldpolitik fest.

Könnte sich China als einer der Favoriten der 2. Jahreshälfte entpuppen?

So mehren sich die Stimmen seitens großer Investmentbanken, die das Reich der Mitte in Anbetracht zahlreicher Zeichen einer konjunkturellen Stabilisierung und zunehmenden Erholung als Favoriten für das zweite Halbjahr ins Auge fassen.

Auch wenn hier selbstverständlich weiterhin die Risiken ebenso beachtet werden sollten. Wurde in der Vergangenheit schließlich immer wieder von Chinas Staatsführung unter Beweis gestellt, dass hier prompt Maßnahmen eingeleitet werden, sollte sich etwas nicht so entwickeln, wie man es sich vorstellt. Regulatorische Eingriffe bleiben stets möglich.

Chinesische Aktien zuletzt deutlich erholt

Dennoch präsentieren sich chinesische Werte derzeit stark, weshalb es absolut denkbar ist, dass sich diese in der zweiten Jahreshälfte noch weiter erholen und zu den Favoriten zählen könnten.

BYD beispielsweise hat grandiose Halbjahres-Absatzzahlen für seine E-Fahrzeuge präsentiert und damit sogar US-Gigant Tesla überholt. Die Aktie ist derzeit kaum zu bremsen. Doch auch Alibaba, Baidu, JD.com, Bilibili oder Pinduoduo und viele weitere präsentierten sich schon seit Ende Mai stark und erholen sich deutlich von den vorherigen Kursverlusten.

Keine Frage, in China lauert noch jede Menge Potenzial – das betone ich ja immer wieder. Auch wenn hier, wie so oft an der Börse natürlich Geduld gefragt ist.

Aus terminlichen Gründen melde ich mich heute ohne Video-Beitrag bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser. Nächste Woche erhalten Sie dieses aber wieder wie gewohnt.