+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Metcash – Gute Geschäfte in Wooloomooloo

Inhaltsverzeichnis

Der größte australische Großhandelskonzern Metcash hat im Geschäftsjahr 2023 neue Rekorde bei Umsatz und Ertrag aufgestellt. Die Aktie legt deutlich zu.

Großhändler für konzernunabhängige Einzelhändler

Metcash liefert Lebensmittel, Getränke und Nonfood-Produkte insbesondere an unabhängige Einzelhändler, die nicht zu den Ketten der großen Unternehmen gehören. Und das hat sich im Geschäftsjahr 2023, das am 30. April zu Ende gegangen ist, bezahlt gemacht. Denn wie in Deutschland geht auch auf dem Fünften Kontinent der Einkaufstrend klar hin zu regionalen und lokalen Produkten – und damit auch zu den kleineren Supermärkten und Geschäften, die Metcash vorwiegend beliefert.

Der Konzernumsatz des in dem Ort mit dem schönen Namen Wooloomooloo (in Neusüdwales) beheimateten Großhändlers kletterte um 6,2% auf 15,8 Milliarden Australische Dollar, umgerechnet rund 9,7 Milliarden Euro. Haupttreiber des Wachstums war der Nonfood-Bereich, der für 16,8% mehr Waren verkaufte als im Geschäftsjahr 2022. In den letzten drei Jahren summiert sich der Zuwachs hier damit auf stolze 160%. Bei Getränken ging es um 8,9% nach oben und bei Lebensmitteln um 3,8%. Bei letzteren gab es eine Verschiebung zu höherwertigen Produkten mit einer größeren Gewinnspanne.

Fast 50% Gewinn mehr als vor drei Jahren

Apropos Gewinn: Auch hier erzielte Metcash einen neuen Rekord. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte um 8,1% auf 500,8 Millionen Australische Dollar (306 Millionen Euro) und das Ergebnis je Aktie um 6,4% auf 31,8 Cents (19,4 Cents). In den letzten drei Jahren hat das Ertragswachstum nach Steuern damit 46% erreicht.

Die Aktionäre haben im Geschäftsjahr 2023 mit insgesamt 22,5 Cents je Aktie einen Cent mehr Dividende bekommen als im Jahr zuvor. Das sind zwar nur 5% mehr, aber in den letzten drei Jahren hat Metcash damit die Ausschüttungen um 80% gesteigert.

Start ins neue Geschäftsjahr ist gelungen

Für das laufende Geschäftsjahr 2024 ist das Management zuversichtlich, obwohl die Konsumlaune der Australier unter höheren Zinsen und der Inflation leidet. In den ersten sieben Wochen hat sich das Geschäft vor allem bei Lebensmitteln und Nonfood gut angelassen. Allerdings drücken höhere Steuern im bevölkerungsreichen Bundesstaat Victoria auf die Ertragsmarge. Aber die gute Beschäftigungslage in Australien sowie die dank der Einwanderung wachsende Bevölkerungszahl stellen nach Ansicht des Vorstands eine gute Basis für anhaltendes Wachstum dar.

Die Aktie von Metcash legt nach den Zahlen im deutschen Vormittagshandel um rund 5% auf Kurse um 2,31 Euro zu. Der Anteilschein hat sich damit weiter vom Jahrestief von 2,14 Euro entfernt, zum Hoch von 2,94 Euro hat er aber noch eine lange Strecke vor sich.