+++ Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

Deutschland: 2023 soll der Startschuss für neuen Milliardenmarkt fallen!        

Inhaltsverzeichnis

Das Jahr 2022 wird uns allen im Gedächtnis bleiben. Dafür sorgte auch die zurückliegende Woche. Von der Sabotage des Nord-Stream-Pipelinenetzwerkes über die Angst vor einem russischen Einsatz von taktischen Nuklearwaffen bis zu den starken Kursverlusten an den Börsen.    

Es sind keine leichten Zeiten für uns alle. Da hilft es, auch mal eine gute Nachricht für die deutsche Wirtschaft zu hören: Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat auf einer FDP-Veranstaltung im Rahmen des Landtagswahlkampfs in Niedersachen klar in Aussicht gestellt:  

Die vollständige Legalisierung von Cannabis soll in Deutschland im kommenden Jahr – in 2023 – kommen.

Finanzminister Lindner: Legalisierung von Cannabis in Deutschland in 2023                       

Ich erwarte nicht, dass die vollständige Legalisierung von Cannabis in Deutschland schon nächstes Jahr startet. Wie ich Ihnen schon schrieb, rechne ich damit erst in 2024 – was bisher auch von Politikern wie dem Bundesdrogenbeauftragten Burkhard Blienert so kommuniziert wurde.

Der Verkaufsstart von Freizeit-Cannabis in Deutschland könnte sogar erst Anfang 2025 erfolgen (medizinisches Marihuana auf Rezept ist ja bereits legalisiert). Denn die nächsten Bundestagswahlen sind für September 2025 angesetzt. Das klingt weit weg. Ist es aber nicht. Wir haben schließlich schon fast 2023.

Der aktuelle Stand der Dinge: Laut Blienert soll ein Entwurf für das Legalisierungs-Gesetz Endes dieses Jahres oder Anfang des nächsten Jahres vorgelegt werden. Wir kennen die Politiker: Also reden wir von Anfang 2023. Damit hängt man etwas hinter dem erklärten Zeitplan der Bundesregierung. Aber angesichts der geopolitischen und makroökonomischen Lage ist so eine Verspätung absolut verständlich und völlig akzeptabel.

Bundesregierung braucht dringend den Legalisierungs-Erfolg  

Die wichtigere Information für Börsianer: Lindner setzt die Cannabis-Legalisierung öffentlich als Wahlkampf-Thema ein. Das bedeutet: Daran wird sich die angeschlagene Ampel-Koalition in den kommenden Jahren messen lassen müssen. Und wie ich Ihnen schon schrieb: Nichts sorgt für mehr Aktivität von Politikern als die Angst vor Machtverlust.

Zudem müssen wir bei aller gerechtfertigten Vorfreude den Politikern zugutehalten, dass die vollständige Legalisierung in Deutschland eine andere Liga als in Kanada oder Uruguay ist – die zwei anderen Länder, die Cannabis bisher vollständig legalisierten. Die deutsche Bevölkerung ist mehr als doppelt so groß wie die beiden anderen Länder zusammen. Zudem ist Deutschland in die EU eingebunden, was zusätzliche juristische Elemente einbringt.

Die politische Umsetzung der Legalisierung in Deutschland wird in diesem Umfeld einfach seine Zeit brauchen. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir in einer neuen Welt leben. Aber: Es ist absolut klar, dass die vollständige Legalisierung kommen wird. Die Ampel-Koalition hat klar erkannt, dass sie hier einen dringend benötigten politischen Sieg einfahren kann.

Fazit: An der Börse gibt es immer einen Bullenmarkt – Sie müssen ihn nur finden. Die vollständige Legalisierung von Cannabis lässt einen völlig neuen Wirtschaftszweig entstehen, der Multi-Milliardenpotenzial hat. Doch es kommt noch besser: Deutschland ist nur der erste Dominostein der kommenden Cannabis-Legalisierungen in Europa. Kluge Anleger informieren sich schon jetzt.