MenüMenü

Fonds – langfristig 8,3 % Rendite im Jahr

Von Georg Pröbstl

Fonds sind wieder gefragt. Wie der Bundesverband Deutscher Investmentgesellschaften BVI meldet, lag das Mittelaufkommen der Publikums- und Spezialfonds im September bei 5,7 Milliarden €.

In den Jahren davor war es deutlich weniger: So vertrauten die Sparer im September 2002 und 2003 den Fondsmanagern jeweils nur rund 3,0 Milliarden neues Vermögen zur Verwaltung an. Im vergangenen Jahr gab es mit -0,8 Milliarden € sogar mehr Abflüsse als Zugänge bei den Fondsgesellschaften. Insgesamt liegt das Fondsvermögen in Deutschland derzeit bei rund 1147 Milliarden €. Vor 3 Jahren war es mit 825 Milliarden € deutlich weniger.

Bei dem aktuell freundlichen Börsenumfeld haben Anleger eben wieder mehr Vertrauen in Fonds. Schließlich verdienen sie auch damit. Nach Angaben des BVI lag beispielsweise die durchschnittliche Performance von Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland auf Jahressicht bei 27,7 %. In den letzten 3 Jahren gab es ein Plus von durchschnittlich 21,5 % pro Jahr, in den vergangenen 10 Jahren durchschnittlich 8,3 %.

Gut, für Fonds müssen Sie oft einen Ausgabeaufschlag von bis zu 5 % bezahlen. Und viele Fonds bilden den breiten Markt, also einen bestimmten Index ab, und laufen dann auch nicht besser als der Markt.

Für Sie als Anleger sind Fonds aber aus 2 Gründen interessant:

1) Sie müssen sich nicht mit den Einzelwerten beschäftigen und auch nicht viele einzelne Aktien kaufen.

2) Sie können mit Fonds in Regionen oder Asset Klassen investieren, die Ihnen sonst als Otto-Normal-Anleger versperrt wären, oder bei denen Sie nur einen schweren Zugang zum Markt oder zu den Informationen über die verschiedenen Unternehmen hätten.

Beispiel Emerging Markets wie Indien oder China. Dort werden viele attraktive Einzelwerte nur an der jeweiligen Heimatbörse gehandelt. Auch das Research ist aufwendig, Informationen zu den Firmen sind für Sie kaum erhältlich.

Entsprechend stark ist das Interesse der Anleger an solchen Produkten. Nach Angaben von www.fondsweb.de ist zur Zeit der Griffin Eastern European Fund (ISIN IE0002787442) bei Anlegern sehr gefragt. Der Fonds investiert in Unternehmen der osteuropäischen Wachstumsmärkte. Die Performance kann sich sehen lassen: + 38 % in einem Jahr, + 154 % in 3 Jahren und + 228 % in 5 Jahren.

Interessant sind Fonds auch für die Spekulation in den verschiedenen Asset Klassen. Wie etwa Rohstoffe. Zum Beispiel Öl oder Gold. Hier gibt es auch Fonds, die eine ganze Reihe verschiedener Rohstoffe im Portfolio haben.

Ein Beispiel ist der MLIIF World Mining Fund (ISIN LU0075056555). Der Fonds investiert weltweit in große Minengesellschaften, die Grundmetalle für die Industrie, wie Eisenerz und Kohle, fördern. Wegen des hohen Wirtschaftswachstums sind diese Metalle derzeit sehr gefragt. Daneben sind aber auch Goldminen immer wieder im Portfolio des Fonds. Auch seine Performance überzeugt: In einem Jahr gab es ein Plus von 36 %, in 3 Jahren von 164 % und in 5 Jahren sogar von 293 %.

Wenn Sie einen Fonds auswählen, sollten Sie auf jeden Fall die Performance über 1, 3 und 5 Jahre und die Volatilität verschiedener Fonds mit gleichem Anlageschwerpunkt vergleichen. Wie gut ein Fonds ist, erkennen Sie auch am Rating der Agenturen Feri, Morning Star oder S&P.

Tipp:

1) Wenn Sie Fonds im Depot haben, sollten Sie diese wegen des Ausgabeaufschlags auf jeden Fall länger, über einen Zeitraum von 1, 2 oder mehr Jahren, halten.

2) Wenn Sie nur einen Index nachbilden wollen, dann können Sie sich über ein Zertifikat oder ETF den Ausgabeaufschlag sparen.

3) Beim Kauf von Fonds über einen Online-Brokern bekommen Sie viele Fonds ohne oder mit deutlich reduziertem Ausgabeaufschlag.

Ich möchte Sie noch einmal auf eine interessante Veranstaltung in den kommenden Tagen hinweisen:

Die TradersWorld – Eine Veranstaltung der Superlative

4. und 5. November 2005 in Frankfurt am Main

Was in Nordamerika bereits seit vielen Jahren gebräuchliche Praxis ist, kommt nun auch nach Deutschland: eine Messe nur für Trader mit Top-Referenten, einschlägigen Ausstellern und Angeboten und ein mit hochkarätigen Seminarthemen voll gespickter Tagesablaufplan. Die Rede ist von der TradersWorld, die im November in Frankfurt am Main ihre Pforten öffnen wird.

Das Konzept, das hinter der TradersWorld steckt, ist hierzulande vollkommen neu. Bisher richteten sich Finanzmessen an ein breit gefächertes Publikum. Sparer, Investoren, Venture-Kapitalisten und selbst die Börsenjournalisten trafen an einem Punkt zusammen. Das Thema Trading rückte immer mehr an die Seitenlinie und ins Abseits und musste sich hinter den konservativeren Inhalten – wie etwa Sparplänen -verstecken.

Die TradersWorld verhilft dem Trading nun aus dem öffentlichen Schattendasein. Der TradersWorld Besucher soll sich nicht in unpersönlichen Messehallen verlieren. Was zählt ist der persönliche Austausch zwischen alteingessenen Tradern und solchen die es werden wollen. Die TradersWorld verkörpert eine Synthese aus Fachausstellung, Kongress und Seminaren. Dieser Megaevent des Tradings versteht sich als die zentrale Informationsplattform für kurzfristig agierende Börsianer.

Die gleichzeitige Verfügbarkeit der drei Grundpfeiler Fachausstellung, Kongress und Seminare geben der Veranstaltung das gewisse Etwas. Über 30 Aussteller werden der Veranstaltung ein Messeambiente einhauchen. Die Aussteller beschränken sich ausschließlich auf Produkte und Informationen, die den Trader unterstützen.

Auf einem Hauptpodium wird eine Vielzahl an kostenlosen Vorträgen von waschechten Tradern präsentiert. Jeder Besucher der TradersWorld ist herzlich eingeladen den Referenten zu lauschen oder anschließend über die Inhalte zu debattieren und zu diskutieren.

Ausgewählte amerikanische Börsenexperten verleihen der TradersWorld auch Seminarcharakter. Einzelne Veranstaltungen von US-Tradingprofis wie Steve Nison und Larry Williams markieren besondere Highlights. In vier Seminarräumen werden zeitgleich Veranstaltungen von absoluten Börsenprofis gemacht. Doch von welchen Börsenprofis ist hier die Rede? Werfen wir einen kurzen Blick auf die Rednerliste:

Larry Williams Larry Williams zählt seit fast 40 Jahren zu den erfolgreichsten und bekanntesten Future-Tradern der USA. Seit 1987 genießt er den Status einer Trading-Legende, als es ihm gelang, aus $10.000 Startkapital innerhalb von zwölf Monaten sagenhafte $1.000.000 zu erwirtschaften. Keinem anderen Trader ist es bisher gelungen, dieses Ergebnis zu schlagen.

Uwe Wagner Uwe Wagner, Jahrgang 1964, arbeitete nach dem Universtitätsabschluß zunächst als Maklergehilfe an den Börsen Berlin, Wien und Madrid. 1991 trat er in die Deutsche Bank Frankfurt ein und arbeitete dort bis 1994 im Bereich DTB Market Making. Von 1994 bis 1997 war er verantwortlich für den Options- und Futures-Handel in der Deutschen Bank in Spanien. Von 1998 an arbeitete er im Nostrohandel in Futures und Einzelaktien bei der Deutschen Bank Frankfurt und zeichnete seit 2000 verantwortlich für die technische Analyse und den Einsatz technischer Handelssysteme. Seit Januar 2004 hat sich Uwe Wagner mit der Vermögensverwaltung Wagner Lang GmbH erfolgreich selbstständig gemacht.

Steve Nison Steve Nison ist Gründer und Präsident der Firma Candlecharts.com, die erstklassige Lernprodukte und Beratungsservice anbietet. Er ist unabhängiger Berater und gibt Handelsempfehlungen an institutionelle Investoren und Hedge-Fonds. Steve Nison ist der Autor der Bücher "Japanese Candlestick Charting Techniques" and "Beyond Candlesticks".

Weitere Redner sind unter anderem Dr. Alexander Schwarz, Dr. Conrad Mattern, Noble DraKoln, Manfred Hübner, Dr. Rolf Wetzer, Detlef Wormstall, Faik Giese, Christoph Hartgens und Werner Brockmann. Für ein abwechslungsreiches Programm ist also mit Sicherheit gesorgt!

Zusätzlich wird auf der TradersWorld wieder der Traders Award in zwei Kategorien verliehen: die nationale sowie die internationale. Wie auch schon im Vorjahr werden zwei Persönlichkeiten geehrt, die sich durch besondere Verdienste in den Bereichen Trading, Entwicklung und Forschung oder Publikationen hervorgetan haben.

Und als besonderes Highlight findet am 04. November ab 15.30 Uhr auf der Haupttribüne die US-Trading Night statt. Dabei werden deutsche und amerikanische Tradinggrößen wie z.B. Larry Williams live an den weltweiten Finanzmärkten handeln und die Zuschauer können diese Liveshow über große Leinwände mitverfolgen.

Fazit: Durch das besondere Augenmerk bei den Referenten und den Ausstellern auf die Praxisnähe, ist die TradersWorld 2005 sowohl für den Einsteiger wie auch für den fortgeschrittenen Trader ein echter Gewinn.

Es erwarten Sie:

· über 20 Top Referenten an 3 Tagen · kostenfreie und kostenpflichtige Vorträge · umfangreiche Seminarunterlagen · ca. 30 der im Trading führenden Firmen · interessante und aufschlussreiche Gespräche · sofort umsetzbares Tradingwissen aus der Praxis für die Praxis · Teilnahme an der US-Trading Night und der Verleihung des internationalen und des nationalen Traders Award am Abend des 4. November 2005.

Und das Beste daran: Wir möchten Sie zur Traders World einladen und schenken Ihnen eine Eintrittskarte sowie einen 20 € Wertgutschein, einlösbar bei allen Seminaren, die im Rahmen der Traders World angeboten werden.

Nutzen Sie die Gelegenheit die absoluten Experten zum Thema Trading im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung zu erleben. Diskutieren Sie mit den Profis, entweder am Hauptpodium, im Anschluss an die Vorträge und Seminare oder an den Ausstellerständen. Die TradersWorld 2005 Pre-Conference am 3. November 2005 Messe und Konferenz am 4. und 5. November 2005 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr in Frankfurt am Main

Wir würden uns freuen Sie auf der TradersWorld begrüßen zu dürfen. Mehr Informationen zur Traders World, Ihre Eintrittskarte sowie den 20 € Wertgutschein, einlösbar bei allen Seminaren, die im Rahmen der Traders World angeboten werden, erhalten Sie über

Traders World

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Fonds erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.