MenüMenü

Fonds: Anlagedauer und die passenden Fondstypen

Alle Anlageformen und somit auch die Anlage in Investmentfonds definieren sich über die mit ihnen verbundenen Vorteile und Chancen sowie ihre eventuellen Nachteile und Risiken. Vereinfacht gilt: Je länger die Anlagedauer ist und je eher die Anlage in regelmäßigen Einzahlungen erfolgt, desto risikoreicher und chancenorientierter, das heißt potenziell renditestärker, sollte der gewählte Fonds sein.

Entscheidend: Die passende Anlagedauer

So empfiehlt sich für die Altersvorsorge eines 30- oder 40-jährigen Anlegers über weite Strecken ein hoher Anteil an renditestarken Aktienfonds, denn im Laufe der 25- bis 35-jährigen Anlagedauer gleichen sich Kursschwankungen wieder aus, und der Anleger profitiert von der langfristig höheren Durchschnittsrendite von Aktien. Gegen Ende der Anlagephase empfiehlt sich dringend die sukzessive Reduktion des Risikos, um das Gesamtziel nicht kurz vorher zu gefährden.

Manche, gleichsam »intelligente«, Vorsorgeprodukte der Investmentgesellschaften sorgen automatisch für einen solchen Ausgleich und tauschen (»switchen«) gegen Ende der gewählten Anlagedauer das erzielte Vermögen von risikoreicheren Aktien- in weniger stark schwankende Rentenfonds um. Auf diese Weise wird das über lange Jahre angewachsene Kapital kurz vor der Nutzungsphase vor kurzfristigen, negativen Kursausschlägen geschützt.

Fonds: Kurzfristig oder langfristig?

Wenn Sie zehn Jahre oder länger für Ihre Anlage vorgesehen haben, können Sie sich einen relativ hohen Anteil von Aktienfonds leisten, um gute Renditen zu erzielen. Für eine Anlagedauer zwischen fünf und zehn Jahren empfiehlt sich eine individuell anzupassende Mischung aus Aktien- und Rentenfonds oder ein an einem absoluten Renditeziel orientierter Fonds.

Statt solche einzelne Bausteine kann der Anleger auch einen geeigneten Mischfonds wählen, der Aktien und festverzinsliche Wertpapiere ( Renten) sowie weitere Anlageformen in einem bestimmten Verhältnis im Rahmen einer Gesamtlösung zusammenführt und diese immer wieder an die Marktlage anpasst.

Für relativ kurzfristige Anlagephasen (»Geld parken«) von wenigen Monaten oder auch Kapital, das als schnell und sicher verfügbare Barreserve gehalten werden soll, empfehlen sich Geldmarktfonds, die mit geringem Risiko und relativ moderater Verzinsung in Geldmarktpapiere investieren.

Die goldene Mitte: Die mittelfristige Anlage

Liegt das Anlage- oder Sparziel dagegen eher im Bereich drei bis fünf Jahre, sollte der Anleger sich für einen hohen Anteil an Renten- beziehungsweise so genannten Total Return oder Absolute Return Fonds in seinem Depot entscheiden. Die beiden letztgenannten Fondstypen haben in der Regel eine Mindestrendite sowie das grundsätzliche Vermeiden von Kursverlusten als Ziel, und dies idealerweise weitgehend unabhängig von Marktschwankungen.

Konsequent sicherheitsorientierte Anleger haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich für einen Garantie- oder Kapitalschutzfonds zu entscheiden, der das eingezahlte Kapital ganz oder zu bestimmten Teilen für eine festgelegte Periode von einigen Jahren gegen Kursverluste schützt und gleichzeitig eine gewisse Partizipation an der Entwicklung der Börsen bietet.

Der Anleger verzichtet zugunsten der Sicherheit natürlich bei steigenden Kursen auf einen beträchtlichen Teil seiner Renditechancen, sodass diese Fondstypen sicher nicht jedermanns Sache sind. Letztendlich kostet das Streben nach hoher Sicherheit doppelt Geld: Zum einen muss der Fondsmanager das Eingangskapital sowie gegebenenfalls auch erzielte Kursgewinne durch entsprechende Maßnahmen absichern, die Kosten im Fonds verursachen. Zum anderen ist der Anleger nicht mehr zu 100 Prozent an Kurssteigerungen beteiligt, um Risiken zu vermeiden.

Fondstypen und Anlagedauer: Ein Fazit

Für eine Anlagedauer von ein bis drei Jahren kommen bereits gut diversifizierte (das heißt in viele einzelne Papiere, also breit gestreut, investierende) absolut orientierte Fonds in Frage oder auch Rentenfonds, die in kurz laufende festverzinsliche Wertpapiere investieren.

Sie sehen also, es gibt für jeden Anlegertyp, jede Anlagedauer und jedes Anlage- oder Sparziel den geeigneten Fonds oder auch die ideale Mischung aus verschiedenen Fonds.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Investor Verlag

Das Team von Investor-Verlag.de informiert Sie fundiert über die aktuellen Entwicklungen auf den weltweiten Finanzmärkten - egal ob über Aktien, Devisen oder Rohstoffe.

Regelmäßig Analysen über Fonds erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Investor Verlag. Über 344.000 Leser können nicht irren.