+++ Der Millionärscode 2.0 +++ Live-Konferenz mit Markus Miller +++ Stichtag sorgt für bis zu +37.170 % Gewinn! +++

Wieder im Gewinn: Uber verblüfft Analysten

Inhaltsverzeichnis

Haben Sie schon einmal ein Uber benutzt?

Vor allem auf Reisen ist das in vielen Ländern eine sehr bequeme Art der Fortbewegung.

Sie geben einfach Start und Ziel in die Uber-App ein und in der Regel kommt innerhalb weniger Minuten ein Fahrer, der Sie zum Ziel bringt – oft deutlich günstiger als ein klassisches Taxi.

Uber hatte es in den vergangenen Jahren nicht leicht.

Die Pandemie machte dem Vermittler von privaten Taxifahrten zu schaffen.

Doch mit seinen Quartalszahlen in der vergangenen Woche überraschte das Unternehmen Investoren und Analysten gleichermaßen.

Gewinn statt Verlust und ein Rekord an Fahrten

Denn während die Analysten dem Unternehmen nur einen Verlust von 0,15 Dollar pro Aktie zugetraut hatten, schaffte Uber im vierten Quartal 2022 stattdessen einen Gewinn pro Aktie von 0,29 Dollar.

Doch nicht nur der Sprung in die Gewinnzone ist Uber gelungen. Auch der Umsatz konnte um satte 48 % gesteigert werden und übertraf damit die Erwartungen der Analysten.

Dazu beigetragen hat ein deutlicher Anstieg der Buchungen.

So konnte Uber mit 2,1 Milliarden vermittelten Fahrten einen neuen Rekord vermelden.

Das Plattform-Modell kann für schnell steigende Gewinne sorgen

Uber ist ein Plattform-Modell. Das Unternehmen besitzt keine eigenen Fahrzeuge und beschäftigt keine Fahrer.

Dadurch kann es seine Gewinne schnell steigern, wenn die Kosten der Plattform gedeckt sind und die Umsätze weiter steigen.

In den nächsten Jahren könnten wir so noch die eine oder andere Überraschung erleben.

In den USA und Kanada nähert sich die Zahl der Fahrten für Personenbeförderung und Essenslieferungen wieder dem Vorkrisenniveau von 2019.

Auch charttechnisch wurde der Abwärtstrend beendet und eine neue Aufwärtsbewegung gestartet.

Uber ist daher eine Aktie, die Sie unbedingt auf der Watchlist haben sollten.