+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Netflix: Wednesday sorgt für neue Rekorde

Netflix: Wednesday sorgt für neue Rekorde
Inhaltsverzeichnis

Die berühmte Addams Family ist Ihnen doch sicher ein Begriff, oder? Für alle, die sie nicht (mehr) kennen: Die Addams waren die Nachkommen einer langen Linie von Hexen, von Ghulen sowie einigen anderen von der Gesellschaft Ausgestoßenen. Um die Addams drehten sich im Jahr 1938 zunächst einmal Cartoons, später dann kultige Filme und Serien.

„Wednesday“: Der nächste große Netflix-Erfolg

Wenn Sie die schräge Familie kannten und mochten, dann werden Sie womöglich auch Fan von „Wednesday“ sein, der neuen Hype-Serie des US-Streaming-Riesen Netflix. Wenn Sie es nicht sogar bereits sind.

Viele, viele Menschen sind es jedenfalls schon, denn in gerade einmal fünf Tagen haben sich, laut des US-Konzerns selbst, schon mehr als 50 Mio. Haushalte die neue Fantasy-Serie mit Jenna Ortega (20) in der Hauptrolle der gleichnamigen Tochter der Addams Family angeguckt.

Produziert wurde die beliebte Serie von Netflix sowie Tim Burton. Die Reihe stellt das schaurige Leben der Tochter der Addams Family dar und begleitet ihre Machenschaften während des Aufenthalts von Wednesday an der einzigartigen Nevermore Academy, einem Internat für Ausgestoßene.

Rekord innerhalb von nur fünf Tagen

Wednesday schaffte es in 93 Ländern weltweit bereits die Top 10 der Serien zu erobern. Ein solcher Volltreffer gelang zuletzt der vierten Staffel der Netflix-Produktion „Stranger Things“.

Das US-Unternehmen verkündete jüngst: „Die Serie hält jetzt den Rekord bei den Stunden, die in einer Woche bei einer englischsprachigen TV-Serie auf Netflix gezählt wurden„.

Somit ist der Achtteiler, welcher erst am 23.11. veröffentlicht worden ist, bis gerade einmal zum 27.11. knapp 341,2 Mio. Stunden gestreamt worden und kam in den Wochen-Top-Ten der Kategorie „TV (English)“, also in der Kategorie englischsprachiger Serien, sogar vor Netflix-Produktionen wie der deutschen Mystery-Serie „1899“ mit 87,9 Mio. Stunden oder der 5. Staffel der beliebten britischen Serie „The Crown“ (42,4 Mio. vom 21. bis 27.11.2022).

Besser als Südkoreas Squid Game?

Und sogar die bisher erfolgreichste Netflix-Serie „Squid Game“ aus Südkorea, Sie wissen schon, die, bei der Teilnehmer in gefährlichen Spielen um Geld spielen, kam einst in den ersten 28 Tagen auf ca. 1,65 Mrd. Stunden.

Der Hype bei Squid Game ging erst ab der zweiten Woche richtig los. Bei Wednesday hingegen wurde vergleichsweise in einem Sechstel der Zeit schon ein Fünftel der Stunden gezählt.  

Das spielt Netflix in die Karten

Der US-Streaming-Gigant Netflix umfasst inzwischen rund 223 Mio. Nutzerkonten über den Globus verteilt und bezeichnet sich Netflix selbst als „größten Streaming-Entertainment-Dienst weltweit“.

Mit dem Addams-Family Ableger Wednesday gelang es Netflix nun einen weiteren Serien-Hit auf den Markt zu bringen, der innerhalb weniger Tage Rekorde verzeichnete und garantiert auch den einen oder anderen neuen Abo-Kunden an Bord holen konnte.

Werfen wir noch einen Blick auf die Aktie

Wie im Chart schön zu erkennen, konnte sich die Netflix-Aktie von Tiefkursen in diesem Jahr bei um die 166 Dollar zuletzt wieder deutlich erholen und notiert heute bei 305,53 Dollar (Stand 01.12., 11:29 Uhr). Wenngleich die Höchstkurse von um die 691 Dollar im November letzten Jahres noch in weiter Ferne liegen.

Geduldige und mutige Anleger können auf das sich fortsetzende Comeback setzen. Zuletzt sorgte der Konzern für positive Meldungen rund um sich wieder erholende Nutzerzahlen und neue Bezahlmodelle. Netflix bleibt eine wahre Größe bzw. der größte Anbieter im Streaming-Markt. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Eine gute Alternative bietet langfristig orientierten Anlegern sicher Walt Disney, dessen Streaming-Sparte Disney+ bestens angenommen wird und dessen Geschäftsmodell sehr viel mehr als Streaming-Dienste umfasst.