MenüMenü

VW Aktie

Volkswagen-Aktie 3,01 % schwächer
von Investor Verlag

Die Volkswagen-Aktie setzte ihre Abwärtsbewegung fort und musste am gestrigen Handelstag aufs Neue Verluste verzeichnen. Zum Börsenschluss am Donnerstag notierte das Papier des Kraftfahrzeugproduzenten bei einem Kurs von 217,25 €, ein Verlust von 3,01 % verglichen mit dem Vortagesschlusswert. Das derzeitige 7-Tagehoch liegt bei 229,50 € und wurde am 23. April verzeichnet, das 7-Tagetief dagegen bei 217,25 € und gestern erzielt.

Aktienchart
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
211,00 €
-2,00 €-0,95 %
  • ISIN: DE0007664039
  • WKN: 766403
Chart

Im Laufe des Tages kletterte die Aktie von Volkswagen auf einen Kurs von 223,90 €. Den Tagestiefstwert verzeichnete sie gestern bei 214,65 €. Der Kraftfahrzeugproduzent verbuchte im Laufe des Tages ein Minus von 2,62 %. Der jetzige Kurswert zählt 218,50 € (Stand: 30.04.21, 10:40) (0,58 %).

Volkswagen-Aktie seit Jahresbeginn

Anfang des Monats notierte die Volkswagen-Aktie mit 246,55 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. Für die Automobilbranche konnte kaum Bewegung verzeichnet werden. Der Anteil der negativen und positiven Entwicklung ist heute recht gleich geblieben. Die Konkurrenz – BMW – schrieb bei Börsenende mit einem Minus von 2,43 % ebenfalls rote Zahlen. Nachdem die Aktie von BMW zeitweise auf 83,07 € abgefallen war, erlangte sie am Donnerstag einen Schlussstand von 83,80 €.

DAX verliert 0,90 %

Das Minus des Automobilsektors wirkte sich auch auf den DAX negativ aus. Dieser ging um 0,90 % schwächer aus dem Handel. Der DAX beendete den Handel schließlich 0,90 % tiefer verglichen mit dem Vortag auf 15.154 Punkte. Das erzielte Tagestief von 15.085 Zählern konnte er damit immerhin um 69 Einheiten toppen.

Sartorius-Aktie gestern: Minus 2,39 %Die Sartorius-Aktie befand sich weiterhin im Abwärtsgang und musste gestern aufs Neue Verluste verbuchen. Zum Handelsschluss am Donnerstag notierte die Aktie des Pharmaspezialisten bei einem Kurs von 441,30 €, ein Verlust… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten