MenüMenü

SAF-Holland-Aktie sinkt wieder

SAF-Holland-Aktie sinkt wieder
von Investor Verlag

In den vergangenen Tagen sah es für die SAF-Holland-Aktie wieder besser aus, doch der Wert musste heute allerdings Verluste verbuchen. Zuletzt notierte die Aktie des Spezialisten für Industriegüter bei einem Kurs von 13,43 € (Stand: 02.10.18, 17:35), ein Minus von 1,18 % verglichen mit gestern. Das aktuelle 7-Tagehoch liegt bei 13,59 € und stammt vom 1. Oktober, das 7-Tagetief entsprechend bei 12,95 € vom 27. September.

https://www.investor-verlag.de/wp-content/uploads/2018/06/Bulle-und-Bär-700x350.jpeg
© Adobe Stock - Björn Wylezichg
Teilen:
12,62 €
0,12 €0,95 %
  • ISIN: LU0307018795
  • WKN: A0MU70
Chart

Im Tagesverlauf schwankte der Anteilschein von SAF-Holland im Bereich zwischen 13,08 € und 13,65 €. Der Industriedienstleister machte im Verlauf des heutigen Handelstas einen Verlust von 1,61 %.

SAF-Holland-Aktie seit Anfang des Jahres

Anfang des letzten Monats notierte die SAF-Holland-Aktie mit 12,51 € – dem bisherigen Jahrestief – und hat sich im Vergleich dazu etwas verbessert. Im Allgemeinen war diesen Dienstag das Verhältnis der Anteilscheine in der Industriegüter und -dienstleistungsbranche mit einer negativen Bilanz größer. Die Konkurrenz – Rational – hielt bei Börsenende dagegen unverändert das Niveau vom Vortag. Die Rational-Aktie notierte am heutigen Handelsende mit 641 €. Das Papier verlor somit noch 0,47 %, nachdem es zeitweilig auf 644 € gestiegen war.

Freenet-AG-Aktie: Plus 1,31 % im TagesverlaufDas Papier der Freenet AG konnte mit einer positiven Bilanz aufwarten. Zum Börsenende am Montag notierte die Aktie des Telekommunikationskonzerns bei einem Kurs von 19,00 €, ein Plus von 1,12 % im… › mehr lesen

SAF-Holland-Aktie auf internationaler Ebene stark

Bei der internationalen Konkurrenz geht es ebenfalls nach unten. Bei Philips war den Anlegern heute auch nicht wirklich nach Feiern zu Mute. Der Titel von Philips verlor bis zum Abend 4,03 % auf 38,13 €.

SDAX tiefer um 0,46 %

Das Minus des Industriegüter und -dienstleistungssektors wirkte sich auch auf den SDAX negativ aus. Der SDAX beendete den Handel schließlich 0,46 % tiefer als tags zuvor auf 11.904 Punkte. Das erzielte Tagestief von 11.822 Zählern konnte er damit immerhin um 81 Einheiten übertreffen.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten