+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Der Technologie-Hunger nach Rohstoffen ist ungebrochen

Inhaltsverzeichnis

Microsoft und Amazon können laut unternehmenseigener Konfliktmineralienreporte für das Jahr 2021 nicht ausschließen, aus allen respektive neun von zehn afrikanischen Ländern, in denen sich gegen Menschenrechte verstoßende Milizen durch Bergbau finanzieren, Mineralien bezogen zu haben.

Neben der Demokratischen Republik Kongo fallen der Kongo, die Zentralafrikanische Republik, der Südsudan, Uganda, Ruanda, Burundi, Tansania, Sambia und Angola in diese Kategorie. Wie die nachfolgende Statista-Grafik zeigt, stammen auch beim Rest der GAFAM-Gruppe mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Teil der Rohstoffe aus entsprechenden Quellen.

Der Technologie-Hunger nach Rohstoffen ist ungebrochen

Sowohl Apple als auch die Google-Mutter Alphabet und Meta gaben an, dass in die Wertschöpfungskette der Unternehmen integrierte Metallhütten Mineralien potenziell aus sechs der zehn unter Beobachtung stehenden afrikanischen Ländern verarbeitet hatten.

Auch hinsichtlich der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung in als CAHRAs, kurz für Konflikt- und Hochrisikogebiete, definierten Ländern sind die GAFAM-Konzerne aktiv. Zur erweiterten CAHRA-Definition, die nicht nur die Gewinnung von Mineralien, sondern auch anderen Konfliktrohstoffen umfasst, gehören unter anderem bestimmte Regionen Afghanistans, Mexikos, Myanmars oder des Yemen.

Rohstoff- und Materialknappheit werden auch zu den größten Risiken 2023 zählen!

Rohstoffe begleiten die Entwicklungsgeschichte der Menschheit von Beginn an. Organische Rohstoffe sind als Energielieferant die Basis jeglichen Lebens auf der Erde. Von den Jägern und Sammlern haben wir uns über Jahrtausende zu Produzenten und Händlern von immer fortschrittlicheren Gütern entwickelt, deren Grundlage stets Rohstoffe sind. Mit der Stein-, Kupfer-, Bronze- und Eisenzeit sind die frühen Epochen unserer Evolution nach Rohstoffen benannt. Heute leben wir in der Erdneuzeit, die man auch als „Hochtechnologiezeit“ oder „Digitalzeit“ bezeichnen könnte.

Dieses Zeitalter ist geprägt von einer stark wachsenden Weltbevölkerung und einem gigantischen Ressourcenverbrauch an Rohstoffen, der in den letzten Jahrzehnten geradezu explodiert ist. Ein Investment in Rohstoffe ist für mich nicht nur eine reine Spekulation auf steigende Kurse, sondern auch eine Absicherung vor den Inflationsrisiken, die gerade durch massive Preissteigerungen bei vielen Rohstoffen angetrieben werden.