+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

DAX-Anpassungen: Puma, Porsche, Varta, Deutsche Wohnen

Inhaltsverzeichnis

Gestern sind die Änderungen in den Indizes, genauer gesagt hierzulande innerhalb der DAX-Familie bekannt gegeben worden. Diese treten mit Wirkung zum 19. Dezember in Kraft.

Für Sie zur Einordnung und Erinnerung: Bekanntlich wird die Zusammensetzung der Indizes alle drei Monate aufs Neue überprüft. Diese nach gesetzlichen Regelungen getroffene Auswahl wird vor allem anhand der Streubesitz-Marktkapitalisierung entschieden, also dem Börsenwert.

Porsche vor Einzug in den DAX

Erst gut zwei Monate ist es her, dass der Sportwagenbauer Porsche seinen von vielen mit Spannung erwarteten Börsengang endlich vollzogen hat. Nun steht dem Automobilkonzern bereits der Einzug in den Deutschen Leitindex bevor. „Unser Sprung in die Top 40 Deutschlands ist das Ergebnis unserer harten Arbeit der vergangenen Jahre“, gibt Finanzchef Lutz Meschke zum Besten.

Für die Dr. Ing. H.C. F. Porsche AG zieht der Index-Aufstieg mehr Aufmerksamkeit internationaler Investoren nach sich, worauf man beim IPO auch mit Blick in die Zukunft bereits spekuliert hat. Des Weiteren erhöht sich damit der Bekanntheitsgrad der legendären Sportwagen-Marke.

Übrigens ist die Porsche AG damit das dritte Unternehmen aus dem direkten VW-Umfeld in der ersten deutschen Börsenliga. Denn auch die Porsche Automobil Holding ist dort gelistet. Insgesamt kommen mit Mercedes-Benz, Daimler Truck sowie BMW und dem Autozulieferer Continental in Zukunft somit sieben der 40 DAX-Konzerne aus der Automobilindustrie.

Sportartikel-Konzern muss dafür weichen…

Doch wie immer ist des einen Freud des anderen Leid. Leidtragend in diesem Fall: Puma. Als sei es für Sportartikelproduzenten zuletzt nicht bereits ernüchternd genug gelaufen, wie allein der Kursverlauf deutlich im Chart zeigt, muss das Unternehmen sich jetzt auch noch in den MDAX verabschieden.

Wer zieht noch in den MDAX ein oder fliegt?

In den MDAX zieht neben Puma außerdem Verbio Vereinigte BioEnergie ein. Mit dem Unterschied, dass die AG aus dem SDAX aufsteigt. Den MDAX verlassen müssen Varta – das kommt für Sie angesichts des Kursdesasters beim Batteriehersteller vermutlich genauso wenig überraschend wie für mich – sowie Deutsche Wohnen.

Aus dem SDax, in dem die kleineren deutschen Unternehmen notiert sind, fallen About You, Instone Real Estate sowie Medios. In den Index aufgenommen werden logischerweise die Varta AG und Deutsche Wohnen und noch dazu Elmos Semiconductor sowie ADVA Optical Networking.

Lediglich ein Index der DAX-Familie bleibt ganz ohne Änderungen: Der TecDax. Nächster Termin der planmäßigen Index-Überprüfung ist im kommenden Jahr am 3. März.