MenüMenü

Vonovia Aktie

Vonovia-Aktie praktisch ohne Bewegung
von Investor Verlag

Für die Aktie des Immobilienunternehmens ging es am Dienstag weder nach unten noch nach oben. Im Vergleich zum Vortageskurs von 55,60 € erlebte der Wert keine nennenswerte Änderung und notierte bei Börsenschluss mit 55,62 €. Am 24. März konnte die Vonovia-Aktie das 7-Tagehoch von 56 € erzielen.

Aktienhandel
© Adobe Stock - JensHNg
Teilen:
57,78 €
-0,16 €-0,28 %
  • ISIN: DE000A1ML7J1
  • WKN: A1ML7J
Chart

Im Laufe des Tages schwankte das Papier von Vonovia am Dienstag im Bereich zwischen 55,42 € und 55,98 €. Der Titel oszillierte im Tagesverlauf um 2,45 %. Der jetzige Kurs ist 55,58 € (Stand: 31.03.21, 10:10) (-0,07 %).

Vonovia-Aktie im März

Im Monatsvergleich fällt das Papier von Vonovia deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 56,94 € ist um 2,39 % merklich größer geworden. Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs des Wertpapiers etwas verschlechtert. Im Januar notierte die Vonovia-Aktie mit dem bisherigen Höchststand von 59,64 €.

Generell kann man sagen, dass der Dienstag ein guter Tag für die Immobilienbranche war. Der gewinnende Anteil der Werte hatte überwogen. Einer der Konkurrenten – Deutsche Wohnen – schrieb bei Börsenende mit einem Gewinn von 0,46 % ebenfalls schwarze Zahlen. Die Aktie der Deutschen Wohnen schloss am Dienstag bei einem Kurs von 39,64 €, nachdem sie zeitweise auf 39,95 € gestiegen war.

Vonovia-Aktie im internationalen Vergleich

Im Gegensatz dazu gewinnt die internationale Konkurrenz. Bei Unibail-rodamco gab es am Dienstag Grund zum Feiern. Die Aktie stieg bis zum Abend um 3,73 % auf 69,04 €.

DAX legt zu um 1,29 %

Das Plus der Immobilienbranche hatte auch positive Auswirkungen auf den DAX. Der DAX notierte zum Börsenschluss mit 15.008 Punkten und legte 1,29 % zu.

K+S-Aktie verliert 2,95 %Nachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für K+S aussah, musste der Berg- und Rohstoffspezialist gestern im Tagesverlauf Verluste von 2,83 % einräumen. Zum MDAX-Ende am Donnerstag notierte der Wert… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten