MenüMenü
  • NASDAQ100
6.913,47
+7,94 +0,11 %
Tops
Nxp Semiconductors EO-,20
99,00 € +8,59 %
Micron Technology
50,27 € +8,04 %
LAM Research Corp. DL-001
173,22 € +5,52 %
Tesla Motors Inc.
243,33 € +3,66 %
21st Century Fox Inc.
32,15 € +3,20 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Baidu Inc.
205,65 € -4,83 %
Celgene Corp. DL-,01
64,62 € -4,57 %
Netease
201,18 € -4,41 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Beliebte Themen

Flextronics DL-,01

  • 12,15
  • -0,07
  • -0,58 %
  • ISIN: SG9999000020
  • WKN: 890331
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Flextronics Aktie in der Langzeitbetrachtung

Entscheiden Sie sich für den Kauf der Flextronics Aktie, so beteiligen Sie sich an dem bedeutenden Hersteller von elektronischen Baugruppen, Geräten und Systemen. Die Aktie ist das Wertpapier der in Singapur ansässigen Flextronics International Ltd. Das Unternehmen beschäftigt in seinen Produktionsstandorten in mehr als 30 Ländern rund 200.000 Mitarbeiter.

In den USA unterhält Flextronics eine eigene Verwaltungszentrale in der kalifornischen Stadt San Jose im Silicon Valley. Fertigungsanlagen von Flextronics befinden sich unter anderem in China und Taiwan, aber auch in Deutschland und Österreich. Mit der Flextronics Aktie beteiligen Sie sich an einem Unternehmen, das in vielfältigen Geschäftsbereichen tätig ist. Unter anderem in der Unterhaltungselektronik, in der Medizintechnik, der Herstellung von IT-Infrastruktur, der Telekommunikation sowie der Automobilindustrie. Anlagenbau, Haushaltsgeräte und Haustechnik sind weitere Sektoren, in denen Flextronics tätig ist.

 

Flextronics-Bausteine in Microsoft- und Apple-Produkten

Unter anderem fertigt das Unternehmen Photovoltaikmodule, Spielekonsolen, Elektromotorräder, Musikanlagen und vieles mehr. Zu den bekanntesten Unternehmen, deren Produkte Elektronikbausteine von Flextronics enthalten, zählen Microsoft, Sony-Ericsson, Apple, Hewlett-Packard, Nokia, Ford, Dell oder Oracle. Die Leistungen der Flextronics International umfassen Produktdesign, Herstellung, Logistik und After Sales Serviceleistungen.

Viele Produkte bekannter Marken werden teilweise oder vollständig von der in der Öffentlichkeit eher unbekannten Flextronics International hergestellt. Dadurch können elektronische Geräte teurer und preiswerter Marken unter Umständen von demselben Hersteller produziert werden. Der durchschnittliche Jahresumsatz von Flextronics beläuft sich auf rund 20 Milliarden Euro.

 

Unternehmensgeschichte bis zum Börsengang der Flextronics Aktie

Flextronics ist ein junges Unternehmen. Erst im Jahr 1990 wurde das Unternehmen in seiner heutigen Form gegründet. Den Grundstein für die heute so erfolgreiche Flextronics Aktie und das Unternehmen legte Joe McKenzie 1969 mit der Gründung des Unternehmens im kalifornischen Newark. Zu dieser Zeit produzierte das Unternehmen Bauteile für den Einsatz in Elektrogeräten und Produktionsanlagen.

Im Jahr 1980 verkaufte Joe McKenzie das Unternehmen, das sich fortan zum Anbieter kompletter Herstellungslösungen entwickelte. Seit 1990 befindet sich zudem der Firmensitz in Singapur. In den nächsten Jahren übernahm das Unternehmen zahlreiche Firmen der Branche in vielen Teilen der Welt und trug einerseits zur Internationalisierung des Konzerns, andererseits zu einer enormen Diversifizierung des Produktionsprogramms bei.

In Deutschland übernahm Flextronics zum Beispiel im Jahr 2000 die ehemaligen Nixdorf Werke in Paderborn sowie 2008 den für Nokia tätigen Netzteilhersteller FMP im münsterländischen Ostbevern. Flextronics ist seit dem Verkauf durch den ursprünglichen Firmengründer eine Aktiengesellschaft. An der Börse wird die Aktie seit 2003 öffentlich gehandelt.

 

 

Entwicklung der Flextronics Aktie seit dem Börsengang

Mit dem internationalen Börsengang im Jahr 2003 erreicht die Flextronics Aktie ihren historischen Höchstwert von rund 15 US-Dollar. Nur ein Jahr später fiel die Aktie auf ihren historisch tiefsten Kurs nahe 0. In den Jahren 2003 bis 2005 erfuhr der Kurs der Flextronics Aktie lebhafte Bewegungen zwischen 0 und rund 10 US-Dollar. Seit 2005 beruhigten sich die Kursbewegungen und die Aktie pendelte sich zwischen Werten von 7,50 und 11 US-Dollar ein.

Mit der Finanzkrise 2008 fiel auch der Wert der Flextronics Aktie auf einen Wert von rund 2 US-Dollar. Sie erholte sich Ende 2009 und zeigt seither Werte zwischen 3 und 6 US-Dollar. Die Aktie befindet sich zu 39,50 Prozent im Streubesitz. Größere Aktienanteile von rund 15 Prozent an der Flextronics Aktie halten verschiedene Fondsgesellschaften. Templeton Investment Counsel ist mit einem Aktienpaket von 9,6 Prozent der größte Einzelaktionär des Unternehmens.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.