+++ GRATIS Online-Webinar: Ruhestandsgipfel: Der Millionärs-Effekt - Mit 4€ zum Ruhestandsmillionär | 03.10., 18 Uhr +++

Haben Sie ein Auge auf Aktien aus diesen zwei Sektoren!

Inhaltsverzeichnis

Bei den US-Märkten interessiert Wachstums-Investoren natürlich primär der Nasdaq Composite Index für Hightech- und Wachstums-Aktien. Wenn Sie sich den Chart anschauen, dann erkennen Sie sofort: Wir befinden uns jetzt an einer ganz heiklen und wichtigen Situation.                     

Chart: Nasdaq Composite Index in den letzten 1,5 Jahren

Jetzt geht es um alles: Der mittelfristige, seit Juni gültige Aufwärtstrend ist durchbrochen. Wenn dieser Aufwärtstrend nicht schnell zurückerobert werden kann, startet die nächste Abwärtswelle. 

(Quelle: Yahoo Finance US)

Sie sehen: Der Nasdaq Comp. Index konnte den langfristigen Abwärtstrend nicht brechen und ist an diesem abgeprallt. Nicht nur das: Das zweite Tief der letzten Woche erreichte nicht mehr das vorherige Hoch. Ein schlechtes Zeichen. Ich möchte Ihre Aufmerksamkeit jedoch auf den technischen Indikator MACD unter dem Chart lenken.

Hier sehen wir ein rot blinkendes Warnsignal! Die vergangenen fünf Male, wenn der MACD in dem aktuell hohen Bereich ein Verkaufssignal generierte (die lila Linie durchbricht die blaue Linie von oben), folgte jedes Mal eine mittlere bis starke Abwärtsbewegung im Nasdaq Composite Index (orange Kreise und Linien)!

Zwei Sektoren mit Relativer Stärke: Uran und Cannabis  

In den USA läuft nun die Quartalsberichtssaison nun aus. Von dieser Seite wird es also keine weitere Unterstützung für die US-Aktien geben. Damit bleiben nur die Wirtschaftsdaten aus den USA, Europa und China. Aber die jüngsten Daten aus China waren eine Katastrophe. Das Fazit: Dies ist nicht die Zeit für Heldentaten!

Zwei Sektoren, die in diesem schwierigen Marktumfeld Zeichen einer Relativen Stärke zum Gesamtmarkt zeigen: Uran und ausgewählte amerikanische Cannabis-Aktien. Einige der großen Cannabis-Werte haben zuletzt Kaufsignale im MACD generiert – also das komplette Gegenteil zu der Situation im Nasdaq.

Aber diese Relative Stärke im Cannabis-Sektor hat noch keine Marktbreite und deshalb erst begrenzte Aussagekraft. Zudem werden sich die großen Cannabis-Aktien, wie Curaleaf, Green Thumb Industries oder Trulieve Cannabis, einer allgemeinen Abwärtsbewegung nicht entziehen können. Aber die Cannabis-Werte dahinter sind spannend. Im Uran-Sektor sehen wir bereits eine breite Relative Stärke. Hierhin fließt also das Kapital. 

Washington: Kommt endlich ein Cannabis-Finanz-Gesetz?

Der Grund für die jüngste Relative Stärke bei den amerikanischen Cannabis-Aktien: Gerüchte an der Wall Street, dass in Washington ein Cannabis-Finanz-Gesetz zustande kommen könnte. Darauf wartet die gesamte amerikanische Cannabis-Branche. Denn es würde Banken und Finanzinstituten den Handel mit Cannabis-Unternehmen erlauben. Doch noch ist es nicht so weit.   

Fazit: Der Nasdaq Index steht auf Messers Schneide. Vorsicht ist geboten. Doch an der Börse wird immer Geld verdient. Sie müssen nur die Bullenmärkte finden. Einer der Bullenmärkte ist Uran – vor allem der nordamerikanische Uranmarkt. Bei Cannabis sehen wir ebenfalls eine erste Relative Stärke. Diesen Sektor sollten sie auf jeden Fall im Auge behalten.