MenüMenü

Apple Aktie : Apple: Tech-Gigant betritt mit „Project Titan“ das Feld der E-Mobilität

Die Entwicklungen innerhalb der Automobilbranche der vergangenen Wochen zeigen, dass E-Mobilität in den kommenden Jahren deutlich mehr Relevanz erhalten wird. Für Wirtschaft und Umwelt genauso wie auch für Privat-Anleger wie Sie. Immer mehr etablierte Autobauer, darunter auch große Namen wie VW und BMW, strukturieren ihre Flotten zu großen Anteilen um und setzen auf den E-Antrieb.

Auch die EU-Kommission peilt im Sinne des Klimaschutzes an, dem Verbrennungsmotor bis 2035 komplett „den Hahn abzudrehen“. Und US-Präsident Joe Biden, Chinas Präsident Xi Jinping sowie sogar der konservative Hardliner Recep Tayyip Erdoğan haben weitreichende Pläne vorgestellt, um ihre Länder nach und nach auf Elektromobilität umzustellen. Ladestationen und klimafreundliche Akkumulatoren-Technologie ist auf der ganzen Welt im Ausbau.

Apple wagt den Schritt in die E-Mobilität

Viele Anleger wissen jedoch nicht, dass mittlerweile auch Firmen bei der Elektromobilität mit an Bord sind, die ursprünglich nicht unbedingt mit der Automobilbranche in Verbindung gebracht wurden, so groß ist hier das Gewinnpotential. Prominentes Beispiel: Der Tech-Gigant Apple.

Viel ist über Apples Autobau-Projekte noch nicht bekannt, die meisten Informationen stützen sich eher auf Spekulationen. Gerüchte über Apples E-Autopläne sind bereits seit 2014 im Umlauf.

Was wir über das geheime „Project Titan“ aus dem Hause Apple wissen

Fest steht jedoch soviel: Es gibt bereits konkrete Pläne für E-Auto aus dem Hause Apple und es läuft unter dem Decknamen Project Titan. Apple hat aktiv versucht, Automobilexperten von Tesla abzuwerben und außerdem ein kleines amerikanisches Start-Up übernommen, das sich mit dem Thema Autonomes Fahren beschäftigt. Im Februar diesen Jahres konnten Sie dann in den Medien lesen: Apple hat Porsche Cayenne-Chef und Chassis-Experte Manfred Harrer abgeworben. Es lässt sich also nicht mehr verbergen, dass etwas Großes im Busch ist.

Branchen-Experten spekulieren, dass Apple vermutlich mit Project Titan versuchen wird, nicht nur die E-Mobilität, sondern auch das Autonome Fahren auf eine neue Ebene zu heben. Hier wäre es möglich, dass die Firma sogar den Star-Konkurrenten Tesla ausstechen könnte, dessen autonome Prototypen zuletzt unrühmlich wegen verschiedener Fehlfunktionen und sogar Unfällen in den Schlagzeilen waren.

Privatanleger sollten die Pläne von Apple beobachten!

Erst einmal heißt es für Anleger wie Sie jetzt: Abwarten, was da kommt. Erwartet wird, dass Project Titan nicht vor 2023, eher sogar 2025 in Produktion geht.

Ist es dann aber so weit oder werden die Gerüchte konkreter, lohnt sich nicht nur der Blick auf die Apple-Aktie selbst, sondern auch auf potentielle Zulieferer. Beim Launch der neuen Airpods war es beispielsweise die Batteriefirma Varta, die die Akkus der Apple-Kopfhörer herstellt, deren Aktie von rund 80 Euro einen gewaltigen Sprung auf über 140 Euro gemacht hat. Mehrerer Wirtschaftsportale zufolge liefen im Juni Verhandlungen zwischen Apple und den chinesischen Akkuherstellern CATL und BYD, doch wer den Zuschlag erhalten hat ist leider nicht bekannt.

Börsenverlauf

Apple kürzt Produktion von iPhones und AirPods. Aktie jetzt ein Kauf?Apple schreibt Filmgeschichte, hat aber auch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Ist die Tech-Aktie jetzt ein Kauf?  › mehr lesen

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz