MenüMenü

Aktien mit hoher Dividende: Darauf müssen Sie achten!

Dividenden sind ein wichtiges Thema für Aktionäre. Denn je nach Aktie können die Dividenden bis zu 7% Rendite pro Jahr ausmachen.

Würden Sie nur auf den Kurs schauen, die jährlich oder gar quartalsweise ausgeschütteten Dividenden aber ignorieren, bekämen sie ein falsches Bild von den Aktien.

Welchen Unterschied Dividenden langfristig bei der Performancebetrachtung machen, zeigt ein Blick auf den DAX Performance-Index und ein zweiter Blick auf den DAX Kurs-Index.

Im Performance-Index wird davon ausgegangen, dass ausgezahlte Dividenden sofort wieder in die Aktien reinvestiert werden. Beim Kurs-Index bleiben Dividenden hingegen unberücksichtigt. Während der Performance-Index bei 11.548 Punkten notiert, dümpelt der Kurs-Index bei 5.621 Punkten herum.

Doch machen wir uns nichts vor: Die Dividenden gibt es nicht geschenkt. Die verdient die Aktiengesellschaft im besten Fall im laufenden Geschäft und schüttet sie dann aus dem Barguthaben aus.

In schlechteren Fällen verdient die Gesellschaft die Dividende nicht, sondern schüttet sie aus der Unternehmenssubstanz aus, z.B. nachdem Unternehmensteile verkauft wurden.

Am Tag der Dividendenausschüttung nimmt der Unternehmenswert also um die Ausschüttungssumme ab. Gleichzeitig sinkt also auch der Aktienkurs um die ausgeschüttete Dividende.

Als Aktionär verdienen Sie also nicht mehr, wenn eine Aktiengesellschaft üppige Dividenden ausschüttet. Ohne Dividendenausschüttung läge eben der Aktienkurs höher. Unterschiede machen die Dividenden aber bei denjenigen Aktionären, die von den Erträgen ihres Vermögens leben wollen.

Statt jährlich Aktien unter Inkaufnahme von Handelskosten verkaufen zu müssen, können einfach die gratis eintrudelnden Dividendenzahlungen für den Lebensunterhalt genutzt werden.

Zudem sind regelmäßige Dividendenzahlungen natürlich ein Hinweis auf die solide Finanzsituation eines Unternehmens. Es gibt sogar Handelsstrategien, die auf hohe Dividenden abzielen. Dahinter steht der Gedanke, dass Zahler hoher Dividenden erfolgreicher wirtschaften.

Das muss nicht immer zutreffen. Hohe Dividendenrenditen können schließlich auch entstehen, wenn der Aktienkurs in Folge schlechten Wirtschaftens rapide sinkt, die Dividende aber noch nicht an die neue finanzielle Situation der Gesellschaft angepasst wurde.

Wie so oft in Finanzfragen gilt also auch beim Thema Dividende: Ein einziger Blick genügt nicht. Wer an der Börse Erfolg haben will, muss genauer hinschauen – oder sich an Menschen wenden, die berufsmäßig genauer hinschauen.

In meinem Klartext-Depot finden Sie viele Aktien mit langjähriger Dividenden-Tradition. Mit dabei ist sogar eine Aktie, bei der Aktionäre einmal jährlich zusätzlich zur Geld-Dividende eine Dividende in Naturalien-Form bekommen – sprich in Form von Produkten des Unternehmens.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor Mick Knauff

Mick Knauff ist seit mehr als 20 Jahren an der Börse aktiv. Seit mehr als 15 Jahren begleitet er das tägliche Börsengeschehen journalistisch und war am Aufbau mehrerer Börsen-Nachrichtenredaktionen beteiligt.

Regelmäßig Analysen über Börsenwissen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Anleger-Informationen von Mick Knauff. Über 344.000 Leser können nicht irren.