MenüMenü
  • NASDAQ100
6.790,79
+20,13 +0,30 %
Tops
21st Century Fox Inc.
30,11 € +3,16 %
Illumina
188,64 € +2,51 %
priceline.com Inc.
1.524,96 € +2,40 %
Twenty-First Century Fox
29,51 € +2,03 %
Broadcom
50,40 € +1,55 %
Flops
Charter Communications Inc. (Delistet)
178,42 € -5,34 %
Comcast
52,69 € -4,35 %
Shire Plc
105,39 € -2,88 %
Viacom Inc.
26,77 € -2,80 %
Incyte Corp.
68,84 € -2,43 %
Beliebte Themen

Paccar Inc. DL 1

  • 55,15
  • -0,44
  • -0,80 %
  • ISIN: US6937181088
  • WKN: 861114
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Die Paccar Aktie in der Langzeitbetrachtung

Die Paccar Aktie steht für einen der größten amerikanischen LKW-Hersteller, der Paccar Inc. Ihren Hauptsitz hat das Unternehmen bei Seattle im Staat Washington. Das Kerngeschäft des Konzerns liegt in der Entwicklung und Produktion von Lastkraftwagen, deren Größe von Leichttransportern bis zu Schwerlastverkehr reicht.

Verzweigt ist das internationale Geschäft über zahlreiche Tochterfirmen rund um den gesamten Globus. Es existieren rund 1.800 Niederlassungen in mehr als 100 Ländern. Zu den vielen Ablegern von Paccar Inc. gehören das holländische Unternehmen DAF oder Kenworth Motor Truck Company sowie die Peterbilt Motors Company. Neben der LKW-Produktion beschäftigt sich der Konzern mit weiteren Stahlkonstruktionen und lieferte etwa für das Wahrzeichen von Seattle, dem Space Needle, die Stahlkonstruktion für den Aussichtsturm des Gebäudes.

 

Die Historie von Paccar Inc.

Gegründet wurde die Paccar Inc. 1905 durch William Pigott Scott in Bellevue, der das Unternehmen zunächst Seattle Car Manufacturing Company nannte. Der Fokus der Produktion lag damals auf der Herstellung von Holzfäller- und Eisenbahnausstattungen. Kurz darauf erfolgte der Zusammenschluss mit Twohy Brothers aus Oregon. Die Fusion firmierte unter der Bezeichnung Pacific Car and Foundry Company.

Ab 1941 stieg Paccar mit dem Bau des Sherman-Panzers in die Rüstungsindustrie ein, produzierte ebenfalls Schlepper und Bergegeräte für Trockendocks. 1945 wurde Kenworth übernommen und 13 Jahre später folgte Peterbilt, bis 1972 die Änderung des Firmennamens in Paccar Incorporation vorgenommen wurde. Seinen Sprung nach Europa schaffte das Unternehmen in den frühen 1980er Jahren mit dem Kauf der britischen Produzenten Foden Trucks. Weitere Expansionen geschahen 1996 durch die Übernahmen der niederländischen DAF Trucks N.V. und der englischen Leyland Trucks in 1998.

 

Das Unternehmen in Zahlen

Der Paccar Konzern erwirtschaftete im Jahr 2012 mit 21.800 weltweit Beschäftigten einen Umsatzerlös von rund 17,1 Milliarden US-Dollar. Nach eigenen Angaben ist dies das viertbeste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte. Der Erlös setzt sich unter anderem aus 140.000 verkauften Trucks sowie einem Umsatz aus dem Verkauf von Ersatzteilen in Höhe von 2,7 Milliarden Dollar zusammen.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte damit der Absatz um knapp eine Milliarde gesteigert werden. In den letzten Jahren verbesserte Paccar seine Umsatzahlen kontinuierlich, bis auf ein Absacken der Erlöse während der globalen Finanzkrise in 2009 (8,09 Milliarden).

Auch beim operativen Ergebnis (EBIT) sehen die Zahlen durchweg positiv aus, obwohl hier nach einem Tief in 2009 und 2010, wo das EBIT „nur“ im dreistelligen Millionenbereich lag, seit 2011 die Milliardengrenze überschritten hat. Der reine Jahresüberschuss wird in 2012 mit 1,11 Milliarden US-Dollar angegeben. Die Dividendenrendite der Paccar Aktie steigerte sich von 2007 bis 2011 von zwei auf 5,45 Prozent.

 

 

Die Paccar Aktie und ihre Chartanalyse

Die Paccar Aktie wird an verschiedenen Börsenplätzen weltweit gehandelt und ist unter anderem in den S&P 500 gelistet. Ihr historisches Tief hatte die Paccar Aktie in den letzten zehn Jahren in 2003 mit einem Verkaufspreis von 15,13 Euro. Aktuell wird die Paccar Aktie zu 36,85 pro Stück gehandelt, was nicht allzu weit vom Zehn-Jahreshoch der Paccar Aktie im Juli 2007 in Höhe von 45,62 Euro entfernt ist.

Die Marktkapitalisierung der Paccar Aktie liegt bei 13,05 Milliarden Euro. Rund 97,35 Prozent der Paccar Aktie befinden sich in Streubesitz. Insgesamt wurde eine Stückzahl von mehr als 353 Millionen der Paccar Aktie ausgegeben.

 

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.