+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Scout24-Aktie: Gute Zahlen, schwache Performance

Scout24-Aktie: Gute Zahlen, schwache Performance
Inhaltsverzeichnis

Das Digital-Unternehmen Scout24 ist im MDAX gelistet und betreibt den bekannten Internet-Marktplatz ImmoScout24. Dass der gesamte Immobilienmarkt in Deutschland ein sehr schwieriges Jahr mit Zinssteigerungen, hohen Materialkosten und weiterhin Angebotsmangel hinter sich hat, ist auch an der Scout24-Aktie nicht spurlos vorbeigegangen.

Dabei laufen die Geschäfte auch unter den komplizierten Bedingungen sehr gut – ImmoScout24 profitiert sogar davon, dass sich der Kaufmarkt für Immobilien abgeschwächt hat, da Annoncen länger auf der Plattform bleiben. Während die jüngsten Geschäftszahlen überzeugen konnten, lief es für die Scout24-Aktie zuletzt nicht rund.

Scout24 mit guten Quartalszahlen und präzisierter Prognose

Im dritten Quartal des Geschäftsjahres konnte Scout24 den Umsatz um knapp 18 Prozent auf etwa 115 Millionen Euro steigern. Das EBITDA kletterte um 17 Prozent auf fast 64 Millionen Euro und der Nachsteuer-Gewinn legte ebenfalls zu – plus 37 Prozent auf rund 33 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr hat das Unternehmen in Zuge dessen auch die Prognose bestätigt bzw. konkretisiert. In 2022 soll das Umsatzwachstum nun 14 bis 15 Prozent über dem Vorjahr liegen, das EBITDA soll um 11 bis 12 Prozent im Vergleich zu 2021 zulegen. Beide Prognosen lagen an der unteren Spanne vorher einen Prozentpunkt darunter.

Scout24-Aktie mit Kursverlust trotz guter Zahlen und Aussichten

In den letzten Tagen ist der Gesamtmarkt ausgelöst durch die Notenbank-Sitzungen und deren Ausblicke in den Keller gerutscht. Die Scout24-Aktie hat in dieser Zeit noch stärker verloren als der Vergleichsindex. Während der MDAX in den letzten fünf Tagen mit knapp vier Prozent im Minus ist, betrug der Kursverlust der Scout24-Aktie mehr als zehn Prozent.

Seit Jahresbeginn hat das Papier von Scout24 rund 25 Prozent verloren, wobei vor allem in den Sommermonaten Juli und August die Zeichen auf Erholung standen. Von Kursen aus den Jahren 2020 und 2021, in denen der Titel nicht selten mehr als 70 Euro wert war, ist Scout24 heute noch weit entfernt.

Doch für einige Analysten sind auch diese Kursziele wieder realistisch. Insgesamt ist das Stimmungsbild eindeutig: In den November-Analysen sehen zwölf von 14 Analysten Kaufkurse, zwei stuften die Aktie mit „Halten“ ein. Auch aufgrund der guten Geschäftsentwicklung – Q3 war das erfolgreichste Quartal seit Börsengang – sind die Aussichten für die Scout24-Aktie mittel- und langfristig gut.