MenüMenü

K+S Aktie

K+S-Aktie nach unten um 3,49 %
von Investor Verlag

Die K+S-Aktie sank weiterhin und musste gestern wieder Verluste verzeichnen. Die Aktie des Berg- und Rohstoffkonzerns notierte zum Börsenende am Donnerstag bei einem Kurs von 15,78 €, ein Minus von 3,49 % im Vergleich zum Vortag. Das derzeitige 7-Tagehoch erreicht 16,60 € und stammt vom 4. Dezember. Das 7-Tagetief, welches am 30. November verbucht wurde, liegt bei 15,50 €.

Börsendiagramme
© Adobe Stock - NicoElNinog
Teilen:
15,68 €
-0,29 €-1,82 %
  • ISIN: DE000KSAG888
  • WKN: KSAG88
Chart

Im Tagesverlauf stieg die Aktie von K+S auf einen Kurs von 16,18 €. Den Tagestiefstwert erreichte sie gestern bei 15,61 €. Das Berg- und Rohstoffunternehmen verzeichnete im Laufe des Tages ein Minus von 2,29 %. Der aktuelle Kurs zählt 15,95 € (Stand: 07.12.18, 12:19) (1,08 %).

K+S-Aktie in diesem Monat

Im Monatsvergleich fällt der Preis der Aktie von K+S deutlich. Die Lücke zum Monatshoch von 16,60 € ist um 3,92 % merklich größer geworden. Aufs Jahr bezogen hat sich die K+S-Aktie etwas verbessert. Im November notierte die Aktie mit 15,02 €. Seit dem Allzeithoch von 95,90 € im Juni 2008 hat der Wert des Berg- und Rohstoffspezialisten in der Zwischenzeit 83,37 % an Wert eingebüßt.

In der Summe war der Donnerstag ein schlechter Tag für die Anteilscheine aus dem Rohstoffsektor. Einer der Konkurrenten – Aurubis – befand sich bei Handelsende mit einem Verlust von 3,30 % ebenfalls in den roten Zahlen. Die Aktie von Aurubis schloss am Donnerstag bei einem Kurs von 43,67 €, nachdem sie zeitweise auf 43,36 € abgefallen war.

Lanxess-Aktie verliert gestern im Tagesverlauf 0,37 %Die Aktie von Lanxess bewegte sich nach oben und konnte am gestrigen Handelstag aufs Neue Gewinne verzeichnen. Verglichen mit dem Schlusskurs des Vortages von 43,38 € konnte sich das Papier des… › mehr lesen

K+S-Aktie aus internationaler Sicht stark

Im Gegensatz dazu gewinnt die internationale Konkurrenz. Bei Barrick Gold gab es gestern Erfreuliches zu vermelden. Das Papier von Barrick Gold gewann bis zum Abend 0,88 % auf 11,67 €.

MDAX minus 3,14 %

Das Minus des Rohstoffsektors wirkte sich auch auf den MDAX negativ aus. Dieser ging um 3,14 % schwächer aus dem Handel. Der MDAX verlor am Donnerstag 727 Punkte und schloss bei einem Stand von 22.447 Punkten. Jedoch verbesserte er sich damit im Vergleich zu seinem Tagestief um 54 Zähler.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten