+++ GRATIS Online-Sendung: Money Movement - Der neue Börsenstammtisch für Anleger | am 06.02., 18 Uhr +++

Die Blockchain-Technologie ist ein Regelbrecher

Inhaltsverzeichnis

Als Folge der Finanzkrise des Jahres 2008 brachten die internationalen Notenbanken Unmengen von billigem Geld in Umlauf, um das Bankensystem am Leben zu erhalten und die Weltkonjunktur zu beleben. Der Ausbruch der Coronakrise hat diese Entwicklungen nochmals massiv verstärkt. Die Bilanzsummen zahlreicher Notenbanken wuchsen schneller als das Bruttoinlandsprodukt der Volkswirtschaften der jeweiligen Länder. Die Bilanzgröße der G4-Zentralbanken ist jedoch in den letzten 7 Monaten um mehr als 3,1 Bio. USD gesunken.

Das Jahr 2022 ist in der Wirkung des billigen Geldes vergleichbar mit einem Sportler, der jahrelang Doping betreibt und schlagartig auf einen kalten Entzug gesetzt wird. Sein Organismus wird mit hoher Wahrscheinlichkeit kollabieren. Genau das ist mit den Kapitalmärkten, Aktienbörsen und auch den Kryptomärkten im Jahr 2022 passiert und hat tiefe Spuren in den Kursentwicklungen hinterlassen. Die Inflationsdynamik lässt mittlerweile jedoch nach und die Sorge vor weiteren Zinserhöhungen weicht zunehmend der Angst, vor dem Fall in eine tiefe Rezession oder gar Depression. Gleichzeitig haben die Notenbanken für die Zukunft jetzt aber auch wieder Handlungsspielraum, zu einer Politik des billigen Geldes zurückzukehren und die Märkte dadurch zu stützen.

Die Stimmung ist weit schlechter als Lage und Zukunftspotenzial

Mit Blick auf die Kryptomärkte stellt sich im Gegensatz zum Krypto-Winter des Jahres 2018 derzeit nicht die Frage, ob Kryptowährungen überhaupt eine Daseinsberechtigung haben, sondern rein, wie weit die negativen Auswirkungen in Form von Dominoeffekten und Kettenreaktionen noch gehen werden. Parallel dazu hat die Krypto-Ökonomie bereits nicht nur gravierende Auswüchse bereinigt, sondern sich ungeachtet der Marktturbulenzen in den letzten Monaten auch stark weiterentwickelt.

Beispielsweise durch den Fortschritt bei Ethereum, hin zu einer „grünen Blockchain“, die zukünftig eine hohe Skalierbarkeit und somit Massentauglichkeit erfahren wird. Zudem werden mit regulatorischen Maßnahmen wie der MiCA und der Transfer-of-Funds-Regulierung auf EU-Ebene neue rechtssichere Rahmenbedingungen geschaffen, wodurch Etablierung und Akzeptanz von Kryptowährungen in der konventionellen Finanzwelt und bei institutionellen Anlegern begünstigt werden.

Vergleichbare Entwicklungen wird es auch in weiteren wichtigen Volkswirtschaften wie den USA, Australien, Südafrika, Brasilien, Großbritannien oder Hongkong geben und supranationale Institutionen wie die BIZ werden diesen Trend ebenso weiter forcieren.

Die Blockchain-Technologie ist ein Gamechanger!

Blockchain, Bitcoin, Ethereum, NFTs und Co. sind ein Gamechanger, ein Regelbrecher und eine neue Technologie, die einen revolutionären Einfluss auf die Welt haben wird und heute schon hat. Digitalisierung und Tokenisierung verändern alles was ist. Nutzen Sie deswegen jetzt die Gunst der Stunde und investieren auch Sie in die Digitalisierung und Tokenisierung rund um Bitcoin, Ethereum, Kryptowährungen, NFTs, Blockchain, Metaverse und FinTechs!