+++ Trading-Rekord 2024 +++ 42 Gewinn-Trades für bis zu 1,2 Mio. Euro Gewinn +++ ONLINE Live-Konferenz: 01.06.24, 11 Uhr +++

Talanx-Aktie: Was kommt nach dem Allzeithoch?

Talanx-Aktie: Was kommt nach dem Allzeithoch?
Pixabay.com © geralt CCO Public Domain
Inhaltsverzeichnis

Der Versicherungskonzern Talanx hat vor einigen Wochen hervorragende Zahlen zum ersten Quartal 2023 veröffentlicht. In der Folge ist die im MDAX gelistete Talanx-Aktie deutlich geklettert und hat ein neues Allzeithoch erreicht.

Angesichts der starken Q1-Zahlen und der sehr guten Aussichten für das Gesamtjahr ist die Talanx-Aktie in den letzten Wochen nicht ohne Grund so hoch geflogen. Anleger sollten trotz der insgesamt guten Langfrist-Perspektive jedoch auch bedenken, dass bei Enttäuschungen jederzeit Rücksetzer möglich sind – bei teuren Großschäden kann das 2. oder 3. Quartal auch wieder anders aussehen.

Talanx mit Gewinnsprung im ersten Quartal 2023

Geringe Großschäden und ein wachsendes Versicherungsgeschäft haben der Talanx AG ein erfolgreiches erstes Quartal beschert. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Versicherungskonzern den Umsatz um gut 6 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro steigern.

Besonders überzeugt hat Anleger beim jüngsten Zahlenwerk der Gewinn: Das EBIT lag mit 1,04 Milliarden Euro deutlich höher als im Vorjahr und auch unterm Strich blieb der Talanx AG 31 Prozent mehr als im Auftaktquartal 2022. Der Konzerngewinn betrug 423 Millionen Euro nach 322 Millionen Euro im letzten Jahr.

Talanx-Aktie klettert nach den starken Zahlen

Mit den Quartalszahlen bestätigte das Unternehmen den Ausblick auf das Gesamtjahr. In 2023 rechnet Talanx mit einem Gewinn von 1,4 Milliarden Euro. Das gute Ergebnis von Talanx hat zwei Seiten: Zum einen laufen die Geschäfte mit Erstversicherungen gut und das Wachstum ist positiv. Zum anderen hängen die starken Q1-Zahlen auch mit geringeren Kosten durch Großschäden zusammen. Die Belastungen durch Großschäden gingen von 458 Millionen Euro auf 419 Millionen Euro zurück.

Hier sollten Anleger bedenken, dass hier sowohl weitere positive als auch negative Überraschungen in den kommenden Quartalen folgen können. Das starke Erstversicherungs-Wachstum hat jedoch zuletzt auch die Talanx-Aktionäre überzeugt, sodass das Papier seit Jahresbeginn mehr als 20 Prozent zulegen und jüngst auch ein neues Allzeithoch erreichen könnte. Ob die Rally ohne Pause weitergeht oder es zu Gewinnmitnahmen und Rücksetzern kommen wird, ist nicht sicher. Für mittel- und langfristig orientierte Anleger bleibt die Talanx-Aktie aber ein spannender Titel.