MenüMenü

Deutsche Post Aktie : Deutsche Post vor Führungswechsel: Ära Appel endet mit Ansage

Mit der Kanzlerschaft von Angela Merkel ging in dieser Woche eine Ära zu Ende, die 16 Jahre die Bundesrepublik geprägt hat. Der Abschied kam dabei nicht überraschend, vielmehr hatte Merkel bereits mitten in der laufenden Legislatur angekündigt, nicht erneut als Kanzlerin kandidieren zu wollen.

Appel kündigt Abschied für 2023 an – Nachfolge steht

Ein ganz ähnliches Vorgehen ist nun auch bei der Deutschen Post zu beobachten: Der langjährige Vorstandsvorsitzende Frank Appel wird seinen Posten im Jahr 2023 abgeben, wie das Unternehmen gestern im Zuge der Vertragsverlängerung des Managers bekanntgab. Damit endet auch für den Bonner Dax-Konzern eine Ära: Mit 15 Jahren wird Appel dem Post-Vorstand fast genauso lange als Chef gedient haben wie Merkel der Bundesregierung.

Appel, der seine Karriere als Berater bei McKinsey begann, gehört der Deutschen Post seit dem Jahr 2000 an, in den Vorstand rückte er 2002 auf und übernahm 2008 den Vorsitz des Gremiums. Nach anderthalb Jahrzehnten soll nun Schluss sein. Gerüchten zufolge bleibt Appel aber in der Nachbarschaft: Er ist offenbar im Gespräch als Aufsichtsratsvorsitzender der ebenfalls in Bonn angesiedelten Deutschen Telekom. Der bisherige Telekom-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner gibt seinen Posten im Zuge der Hauptversammlung 2022 ab. Appels Nachfolger bei der Post steht offenbar bereits fest: Tobias Meyer soll es werden, seit 2019 Mitglied des Vorstands und verantwortlich für das deutsche Brief- und Paketgeschäft.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
Felix-Reinecke
Felix Reinecke

Nach mehreren Stationen bei renommierten deutschen Tageszeitungen berichtet er seit 2016 regelmäßig für den Investor Verlag über die wichtigsten Ereignisse in der Wirtschaftsbranche - egal ob Mittelstandsunternehmen von der schwäbischen Alb oder IT-Konzern aus dem Silicon Valley.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz