MenüMenü

zooplus Aktie

Zooplus-Aktie gewinnt heute im Tagesverlauf 3,81 %
von Investor Verlag

Zuletzt notierte die Aktie des Einzelhändlers bei einem Kurs von 108,50 € (Stand: 13.02.19, 17:35), ein Verlust von 3,12 % im Vergleich zu gestern. Das aktuelle 7-Tagehoch erreicht die Marke von 112 € und wurde gestern notiert, das 7-Tagetief wird bei 107,50 € beziffert und stammt vom 7. Februar.

Börsenkurs
© Adobe Stock - pictarenag
Teilen:
117,10 €
-0,10 €-0,09 %
  • ISIN: DE0005111702
  • WKN: 511170
Chart

Den Höchstwert erreichte das Papier von Zooplus bei 113,10 €. Der Tiefstwert wurde bei 108,50 € notiert. Der Einzelhandelskonzern machte im Verlauf des heutigen Handelstas einen Verlust von 3,81 %.

Zooplus-Aktie in diesem Monat

Im Monatsvergleich verliert die Aktie von Zooplus deutlich. Die Differenz zum Monatshoch von 112 € ist um 3,12 % sichtlich größer geworden.

Zooplus-Aktie seit Jahresanfang

Anfang des letzten Monats notierte die Zooplus-Aktie mit 132,20 € – dem bisherigen Jahreshoch – und hat sich im Vergleich dazu etwas verschlechtert. In der Summe war der Mittwoch ein positiver Handelstag für die Papiere aus der Einzelhandelsbranche. Einer der Konkurrenten – Metro Group – schrieb bei Börsenende mit einem Plus von 1,69 % ebenfalls schwarze Zahlen. Nachdem die Aktie der Metro Group heute zeitweilig auf 4,69 € abgefallen war, erlangte sie einen Endstand von 4,81 €.

Freenet-AG-Aktie: Plus 2,08 %Die Aktie der Freenet AG setzte die Aufwärtsbewegung fort und konnte gestern wieder Gewinne verzeichnen. Zum Börsenschluss am Montag notierte der Anteilschein des Telekommunikationskonzerns bei einem Kurs von 18,38 € und… › mehr lesen

Zooplus-Aktie aus internationaler Sicht

Im Gegensatz dazu gewinnt die internationale Konkurrenz. Bei Target gab es heute guten Grund zum Feiern. Der Titel von Target legte bis zum Abend zu um 3,65 % auf 64,07 €.

SDAX höher um 0,67 %

Das Plus des Einzelhandelssektors hatte auch positive Auswirkungen auf den SDAX. Der SDAX schloss bei einem Stand von 10.612 Punkten. Das Tageshoch hatte er bei 10.689 Zählern erreicht, womit es um 76 Einheiten verfehlt wurde.

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten