MenüMenü

Merck Aktie

Merck-Aktie auf Berg-und-Tal-Fahrt
von Investor Verlag

Die Aktie von Merck bewegte sich aufwärts und konnte am vorigen Geschäftstag erneut Gewinne verzeichnen. Am Ende des vergangenen Börsentages notierte das Papier des Chemiekonzerns bei einem Kurs von 169,50 € und verzeichnete damit ein Plus von 0,38 % relativ zum Vortagesschlusskurs. Am letzten Handelstag konnte die Aktie mit dem Schlusskurs das bisherige 7-Tagehoch erzielen.

Börsenticker
© Adobe Stock - Kurt Kleemanng
Teilen:
172,05 €
2,15 €1,25 %
  • ISIN: DE0006599905
  • WKN: 659990
Chart

Im Tagesverlauf schwankte die Merck-Aktie am vorherigen Handelstag im Bereich zwischen 168,45 € und 170,45 €. Der Wert bewegte sich tagsüber um 2,77 %. Der momentane Preis liegt bei 170,85 € (Stand: 12.07.21, 10:20) (0,80 %).

Seit Anfang des Jahres hat sich die Aktie deutlich verbessert. Im März notierte die Merck-Aktie mit 130,10 €. Insgesamt kann man sagen, dass der Freitag ein glücklicher Tag für den Chemiesektor war. Der gewinnende Anteil der Wertpapiere hatte überwogen. Einer der Wettbewerber – Covestro – befand sich bei Börsenende mit einem Gewinn von 3,58 % ebenfalls in den schwarzen Zahlen. Die Aktie von Covestro schloss am vorangegangenen Börsentag bei einem Kurs von 56,14 €, nachdem sie zwischenzeitlich auf 54,10 € abgefallen war.

Merck-Aktie aus internationaler Sicht stark

Die internationale Konkurrenz stagniert indessen. Bei Kuraray gab es am vorangegangenen Handelstag keine Veränderung (0 %). Die Aktie blieb bis zum Abend so gut wie auf dem Niveau des Vortages.

DAX gewinnt 1,73 %

Das Plus des Chemiesektors hatte auch positive Auswirkungen auf den DAX. Mit einem Plus von -7 Zählern schloss der DAX auf einem Wert von 15.680 Punkten. Umgerechnet bedeutet dies einen Gewinn von 1,73 %.

Deutliche Verluste bei Klöckner-&-Co-AktieNachdem es in den vergangenen Tagen wieder besser für Klöckner & Co aussah, musste der Stahlkonzern im Laufe des vorigen Handelstages Verluste von 2,15 % hinnehmen. Zum Börsenschluss am Freitag notierte… › mehr lesen

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten