+++ NEU: Die kostenlosen Online Live Webinare 2022 - Trading, Finanzen, Geldanlage & Vermögen +++

FedEx – Der Deutsche Post-Rivale überrascht mit positivem Ausblick

Inhaltsverzeichnis

Während die Börsen weltweit taumeln, sorgen zumindest Unternehmensbilanzen hin und wieder für Lichtblicke. So auch bei FedEx, das ein starkes abgelaufenes Geschäftsjahr meldet und mit dem Ausblick positiv überrascht.

Starkes Umsatz- und Gewinnwachstum

Im am 31. Mai 2022 beendeten Geschäftsjahr 2022 konnte das in Memphis beheimatete Kurier- und Logistikunternehmen FedEx Umsatz und Gewinn deutlich steigern. Beim Umsatz gab es nach der bereinigten non-GAAP-Berechnung im Vorjahresvergleich ein Wachstum von über 11 Prozent auf 93,5 Milliarden US-Dollar.

Damit wurden die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten zwar leicht verfehlt, dafür fiel der verwässerte Gewinn je Aktie mit 20,61 Dollar um 15 Dollar-Cents höher aus als von den Experten gedacht – ein Plus von fast 13,5 Prozent gegenüber den 18,17 Dollar aus dem Geschäftsjahr 2021.

FedEx selbst hatte zuletzt eine Spanne von 20,50 bis 21,50 ausgerufen, dieses Ziel wurde folglich knapp erreicht. Der Betriebsgewinn (GAAP) stieg um 6 Prozent auf 6,25 Milliarden Dollar, nach der bereinigten non-GAAP-Berechnung betrug er sogar 6,87 Milliarden Dollar.

Wachstum auch in Q4

Im vierten Geschäftsquartal bekam der Deutsche Post-Rivale die ökonomisch bedingte Flaute zu spüren, blieb aber – auch wegen höherer Preise  – dennoch auf Wachstumskurs. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte sich der Umsatz um 8 Prozent auf 24,4 Milliarden Dollar, während der verwässerte Gewinn je Aktie (non-GAAP) sogar um 37 Prozent auf 6,87 Dollar nach oben sprang.

Robuste Prognose trotz vieler potentieller Störfaktoren

Während die Jahres- und Quartalszahlen im Großen und Ganzen im Rahmen der Erwartungen ausfielen, konnte FedEx die Branchenexperten mit seinem Ausblick auf das Geschäftsjahr 2023 positiv überraschen. Trotz der vielen Hiobsbotschaften der letzten Wochen und Monate zu Lieferkettenproblemen, Inflation, Zinsen, Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg blickt das Management von FedEx erstaunlich optimistisch in die nähere Zukunft.

So wird unter Ausklammerung bestimmter, noch nicht berechenbarer Sonderposten ein verwässerter Gewinn je Aktie von 22,50 bis 24,50 Dollar angestrebt. Und das ist mehr als der Durchschnitt der Branchenexperten vorhergesagt hatte. Die FedEx-Aktie legt im deutschen Vormittagshandel um gut 2 Prozent auf etwa 222 Euro zu.