MenüMenü

Microsoft will Activision Blizzard kaufen: Das steckt dahinter!

Für uns Anleger war es die Nachricht der Woche: Der US-Tech-Konzern Microsoft will den Spielepublisher Activision Blizzard (AB) für 68,7 Milliarden Dollar übernehmen.

Die Meldung vom Dienstag sorgte an der Börse für deutliche Verschiebungen. Während die Aktie von Activision Blizzard massiv zulegen konnte, ging es für das Papier von Microsoft zunächst abwärts – und auch der Wettbewerber Sony geriet unter Druck.

Aber der Reihe nach: Der geplante Deal zwischen Microsoft und AB wäre die bislang größte Übernahme in der Geschichte der Gaming-Branche. Microsoft würde dadurch mit einem Schlag zum drittgrößten Computerspielekonzern der Welt aufsteigen.

 

© FID Verlag GmbH, alle Rechte vorbehalten
Über den Autor
merco-schnepf
Marco Schnepf

Börse aus Leidenschaft: Marco Schnepf analysiert seit Jahren das tägliche Geschehen an den Kapitalmärkten.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Mick Knauff Daily". Hrsg.: Investor Verlag | FID Verlag GmbH. Jederzeit kündbar.

Hinweis zum Datenschutz