MenüMenü

Schaeffler AG Inh. Vzo

  • 14,03
  • -0,02
  • -0,17 %
  • ISIN: DE000SHA0159
  • WKN: SHA015
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • >6M
  • >1J
  • >3J
  • >5J
Chart

Schaeffler AG Aktie: Mit System zurück nach oben

Schaeffler ist ein Familienunternehmen mit Tradition und Geschichte, doch das allein ist heutzutage kein Garant für Erfolg. Es bedarf mehr als reiner Markenpolitik. Hinter einem großen Namen müssen Konzepte stehen, die entweder auf Dauer Bestand haben oder die stetig neue Impulse setzen. Auf alten Erfolgen kann man sich eben schlecht ausruhen.

Als deutsches Maschinenbau-Unternehmen ist die Schaeffler Gruppe weltweit vernetzt und an 170 Standorten in 50 Ländern aktiv. Eigenen Angaben zufolge ist gerade dieser globale Gedanke und der Blick nach vorn das A und O der Firmenphilosophie.

Schaeffler Aktie: Bei Innovationen einen Gang hoch

Schaeffler setzt auf Konzepte der Zukunft bei der Herstellung von Präzisions- und Systemkomponenten für Motoren, Getriebe, Fahrwerke, Wälz- und Gleitlagerlösungen. Damit ist es ein wichtiger Automobilzulieferer der Branche. Besonders die Orientierung in Richtung neuer Trends, was Nachhaltigkeit und urbane Mobilität angeht, machen Schaeffler so interessant.

Der Hybrid- und Elektrofahrzeug-Markt ist der Markt von Morgen und das spiegelt sich im Portfolio des Konzerns deutlich wider. Bei Forschung und Entwicklung setzt die Schaeffler AG auf seine 17 Entwicklungszentren. Dort werden neue Produkte und Verfahren getestet, die anschließend patentiert werden.

Schaeffler Hub for Advanced Research at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Kurzform: SHARE at FAU) ist ein Forschungsprojekt, mit dem Schaeffler noch im Laufe des Jahres 2016 eine enge wissenschaftliche Kooperation aufnehmen möchte. Es geht dabei um praxisorientiertes Lernen und den Austausch innovativer Ideen.

Insgesamt hält Schaeffler rund 24.000 aktive Patente und Anmeldungen und rangierte in den Jahres 2014 und 2015 jeweils auf dem zweiten Platz was Patentanmeldungen betrifft.

Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist auf Innovationen angewiesen und verzeichnete laut Deutschem Patent- und Markenamt (kurz: DPMA) Rekordwerte für das Jahr 2014. Von diesem Patentboom kann auch Schaeffler langfristig profitieren.

Schaeffler in Frankfurt angekommen

Die Wertpapiere werden seit Ende 2015 an der Frankfurter Börse als Vorzugsaktien gehandelt. Dem MDAX gehören sie seit Juni 2016 an. Der Startwert der Schaeffler Aktie lag bei ihrem Börseneinstieg bei 13,50 €.

Seinen Sitz hat der Konzern in Herzogenaurach. CEO des Unternehmens ist Klaus Rosenfeld und Aufsichtsratschef Georg F.W. Schaeffler.

Die Basis für den Unternehmenserfolg reicht in das Jahr 1946 bis zur Gründung der Industrie GmbH zurück. Die Gebrüder Schaeffler – Wilhelm und Georg – legten den Grundstein für die heutige Schaeffler-Gruppe. Mit der Erfindung des Nadellagerkäfigs 1949 und der Belieferung der Deutschen Autobauer mit diesem neuen Produkt begann der Aufstieg des Konzerns, der bis in die heutige Zeit zu reichen scheint.

Seit 1999 ist der Kupplungshersteller LuK, einer der größten Erzeuger von Kupplungen, ein Teil der Schaeffler-Gruppe.

Investor-Verlag Themenübersicht

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf Investor-Verlag.de. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.